+++ Ergebnisdienst 4. Spieltag: Bezirksliga: Herren 1 schlagen den Tabellenführer Ramstein-Miesenbach mit 9:3, Pfalzliga 1: erwartungsgemäß deutliche Niederlage der Damen 0:8 gegen die TSG KL, Bezirksklasse: Herren 2, 5:9 Auswärtspleite in Frankenstein, Kreisliga: Herren 3 - Marienthal 0:9, Kreisklasse: Herren: Schönborn 3 - Herren 4, 8:5 +++Termine: Weihnachtsfeier Erwachsene 15.12.2018+++

Hier findet ihr alle Beiträge chronologisch aneinander gereiht.


 

Die Verbandsgemeinde Rockenhausen ehrte den Tischtennisnachwuchs der TTF Rockenhausen für die erbrachten Leistungen der vergangenen Saison.

Die Bambinis errangen im Pfalzpokal den 2. Platz, die Schülerinnen belegten in ihrer Klasse den 3.Platz.

Durchwachsene Saison der Tischtennisfreunde (TTF) Rockenhausen

Nachwuchsmannschaften sehr erfolgreich


 
Eine durchwachsene Saison 2017/2018 geht für die Tischtennisfreunde aus Rockenhausen zu Ende. Die Nachwuchsmannschaften zeigten es den „Großen“ und räumten sowohl in den Mannschafts- als auch in den Einzelkonkurrenzen Titel ab. Die Schülerinnen der TTF Rockenhausen belegten in der Kreisliga Ost einen guten Mittelfeldplatz. Im Spiel um die Bezirksmeisterschaft der Schülerinnen siegte das Team mit Melissa Dombrowski, Sophie Heintz, Lea Höhn, Nina Braun und Pauline Wolf gegen den TTV Jettenbach und qualifizierte sich somit für die Endrunde um die Pfalzmeisterschaft. Hier belegten sie den dritten Platz. Nicht weniger erfolgreich waren die Jüngsten der TTF. Die sogenannte BambiniMannschaft (Jahrgang 2006 und jünger), bestand zum größten Teil aus Spielerinnen und Spielern, welche weniger als ein Jahr an der Platte stehen. Auf Bezirksebene gewannen sie souverän das Double aus Meisterschaft und den Pokal. Bei den Pfalzmeisterschaften erreichten sie den 3. Platz. Außerdem wurden sie VizePfalzpokalsieger. Eine mehr als erfolgreiche Saison für die Mannschaft um Anton Debus, Lea Höhn, Lars Merz, Fabian Heintz, Pauline Wolf, Maximilian Oberschachner, Kai Jenet, Paul Fuchs und Jens Dörr. Sie zeigten ihr Talent und ihr spielerisches Können und stehen für eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft des Vereins. Eine schwierige Saison hatten die Jugendmannschaft (Wibke Lunau, Lukas Lunau, Marcel Dombrowski und Melissa Dombrowski) und die Schülermannschaft (Felix Mölder, Anton Debus, Lars Merz und Dominik Oberschachner). Trotz vieler guter Spiele mussten sich beide Mannschaften leider oft geschlagen geben. Der Spaß und auch die Motivation sich weiter zu verbessern ging jedoch nie verloren und in der nächsten Saison werden die Spiele sicherlich anders ausgehen. 


Auch in den Einzelkonkurrenzen waren die Tischtennisfreunde aus Rockenhausen sehr erfolgreich. Wibke Lunau, Pauline Wolf, Sophie Heintz und Fabian Heintz qualifizierten sich alle für das Top 12 Turnier. Hier treten in den jeweiligen Altersgruppen die 12 besten Spielerinnen und Spieler des Verbandes Pfalz gegeneinander an. Besonders hervorzuheben sind Pauline Wolf und Fabian Heintz. Sie erreichten die Endrunde jeweils ohne eine einzige Niederlage. Die Erfolge der Nachwuchsspielerinnen und -spielern ist auf die kontinuierliche und engagierte Trainingsarbeit des Trainerteams um Eugen Senger und Wilfried Lutzer zurückzuführen.
 
Eine Saison mit Höhen und Tiefen erlebten die Damenmannschaft und die Herrenmannschaften aus Rockenhausen. Die Damenmannschaft mit den Spielerinnen Hanna Schwall, Lucia Böcher, Susanne Wolf, Anja Lahr und Michaela Rutz schafften nach dem Aufstieg in die höchste pfälzische Spielklasse den Klassenerhalt und ließen Mannschaften aus der näheren Umgebung, z.B. Winnweiler und Albisheim hinter sich.  
 
Auch die Herrenmannschaften hatten so manche Höhen und Tiefen zu durchleben. Die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Daniel Heintz belegte nach einer guten Hinrunde den 4.Tabellenplatz der Bezirksliga Westpfalz Nord und hatte sogar Chancen mit um den Aufstieg zu spielen. Nach dem Abgang der Nummer 1, Timo Volkert, nach der Vorrunde nach Höringen, musste die Mannschaft umgestellt werden, da nun auch noch auf Peter-Pascal Portz, der wegen verschiedener DartsTurniere nicht ständig zur Verfügung stand, oft ersetzt werden musste. Durch eine überlegte Aufstellung aller Mannschaften und einen nach seiner Schulterverletzung wiedererstarkten Günther Rutz (26 Siege und 7 Niederlagen) konnte der 5.Platz gesichert werden.
 
Für die zweite Mannschaft konnte nach einer starken Hinrunde, in der die TTF mit nur 2 Punkten hinter dem Relegationsplatz zum Aufstieg lagen und als einzige Mannschaft der Liga dem Tabellenführer aus Alsenborn einen Punkt abnehmen konnte, nicht mehr in der Rückrunde anknüpfen. Die Mannschaft um Kapitän Markus Harz konnte in der Rückrunde so gut wie nie in kompletter Aufstellung antreten. Durch viele Ersatzstellungen an die erste Mannschaft, mussten immer wieder Spieler der 3. und 4.Mannschaft aufrücken. Am Ende der Saison konnte die Mannschaft einen Platz im Mittelfeld der Liga erreichen.
 
Die dritte Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Thorsten Dautermann hatte die wohl schwerste Aufgabe in der Kreisliga Ost. Durch viele Ausfälle und Ersatzstellungen konnte die Mannschaft der TTF fast nie in Bestaufstellung antreten und mussten so oftmals den Gegnern gratulieren.  
 
In der Kreisklasse B traten die Spieler der 4. Mannschaft an. Sie spielten eine durchwachsene Saison und belegten den 8. Tabellenplatz.

 

TTF-Bambinis holen Pokal und Meisterschaft

 

Die 8 - 11-jährigen Anton Debus, Fabian Heintz, Lars Merz und Pauline Wolf holten im Endspiel gegen Bann Pokal und Meisterschaft im Bezirk Westpfalz-Nord.
 
Im Meisterschafts-Finale machten es die Rockenhausener sehr spannend. Nach einem Doppel-Sieg von Debus/Merz sowie den Erfolgen von Anton Debus am vorderen sowie Fabian Heintz (2) und Pauline Wolf am hinteren Paarkreuz stand es am Ende 5:5. Das deutlich bessere Satzverhältnis gab den Ausschlag für den Gesamtsieg.
 
Am selben Tag fand auch das Pokal Finale gegen den starken Gegner aus Bann statt. Hier legten die Tischtennisfreunde noch eine Schippe drauf und siegten verdient mit 4:1. Debus (2), Debus/Heintz und Heintz holten den Sieg.
 
Mir diesem Erfolg hat sich Eugen Sengers und Wilfried Lutzers Talentschmiede für die Finals auf Pfalzebene in Altrip und Albersweiler qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!
 

 

Die Schläfer-Spiele

Rockenhausen. Bei den Tischtennis-Verbandsgemeindemeisterschaften holten in den beiden höchsten Klassen zwei Spieler ihren jeweils ersten Einzel-Gesamtsieg: der Rockenhausener Björn Schläfer in der A-Klasse und der Gerbacher Patrick Schläfer in der Herren-B-Klasse. Erfreulich: alle fünf vertretenen Vereine holten mindestens einen Titel.

Den Anfang bei dem mit deutlich über 70 Teilnehmern wieder gut besetzten Turnier machte morgens wie üblich der Nachwuchs. Erfreulicherweise kamen die 8- bis 17-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Vereinen der Verbandsgemeinde: SG Gehrweiler, TuS Gerbach, TTV Marienthal, TTF Rockenhausen und TTC Schönborn.

Bei der Jugend (bis 16/17 Jahre) setzte sich die starke Bezirksliga-Truppe aus Schönborn an die Spitze des Feldes. Wie erwartet waren Noah Brack und Lucas Grill der Konkurrenz ein Stück voraus und im entscheidenden Spiel setzte sich Noah 3:1 gegen Lucas durch. Dritter wurde Janik Schwarz - ebenfalls aus Schönborn. Mit dem Doppel Sieg von Lucas Grill/ Janik Schwarz ging auch dieser Titel in das “Asterix-Dorf”.

Bei den Schülern A (bis 13/14) waren Jungs aus allen fünf Vereinen am Start und Lukas Balzer, der in Gehrweiler auch schon bei den Herren gemeldet ist, setzte sich mit seinem technisch schon sehr reifen Spiel deutlich durch. Auf den zweiten Platz kam der Linkshänder Silas Uhl aus Gerbach, der im Finale zu lange brauchte, sich auf das starke Schnittspiel seines Gegners einzustellen. Adrian Melzer – ebenfalls aus Gerbach – erreichte den 3. Platz. Im Doppel spielte Lukas Balzer zusammen mit dem sehr starken Nils Grill aus der Schüler B-Konkurrenz und setzte sich auch hier deutlich im Finale (gegen Uhl/Melzer) durch, so dass Lukas Balzer verdient das „Double“ bei den A-Schülern holte.

Im Schüler B-Feld (bis 11/12 Jahre) setzte sich Favorit Nils Grill aus Schönborn, der auf Pfalzebene bereits einige Erfolge feierte, deutlich durch. Die Vertreter der gastgebenden Tischtennisfreunde (TTF) Rockenhausen folgten mit dem spielfreudigen Anton Debus und dem ambitionierten erst 9-jährigen Fabian Heintz auf den Plätzen 2 und 3.

Auch bei den Mädchen blieb der Titel in Schönborn. Anna Scheidt setzte sich verdient vor den Rockenhausenerinnen Sophie Heintz und Melissa Dombrowski durch. Sophie und Melissa holten dann im Doppel souverän den Titel nach Rockenhausen.

Am Nachmittag ging es dann bei den „Großen“ teilweise hochklassig und sehr knapp zu. Hier kennt man seiner Gegner und Gegnerinnen teilweise seit Jahren oder Jahrzehnten. Kleinigkeiten, ein taktischer Kniff oder auch einfach die Tagesform entscheiden oft darüber, wer die Nase vorn hat.

Bei den Herren A (bis Bezirksliga) gab es in der Vorrunde viele dieser knappen und auch überraschenden Ergebnisse. Im Halbfinale hatte es der eine Favorit, Oliver Koch aus Gerbach, mit Björn Schläfer von den Tischtennisfreunden zu tun. Der andere von vielen als potenzieller Sieger gehandelte Timo Volkert aus Katzenbach musste im Halbfinale gegen Daniel Heintz aus Rockenhausen ran. In beiden hochklassigen Halbfinals setzten sich überraschend die Rockenhausener Bezirksligaspieler durch, so dass es letztlich zu einem reinen Finale der TTF-Cracks kam. Nach einem langen Turniertag hatte Björn Schläfer noch mehr Körner übrig und spielte sich gegen Daniel Heintz in einen Rausch. So holte er mit einem deutlichen Finalsieg verdient erstmals den Herren -A-Titel.

Im Herren-A-Doppel steigerten sich Schläfer und Heintz ebenfalls von Spiel zu Spiel und holten mit einem 3:1 Sieg gegen Harz/Altkrüger (Rockenhausen/Ruppertsecken) den Titel.

Die Herren B-Konkurrenz (bis Kreisliga) legte dieses Jahr mit den Teilnehmerzahlen (16) gegenüber dem Vorjahr (9 Teilnehmer) deutlich zu und hatte auch ansonsten einiges zu bieten. Ab dem Halbfinale trafen dann vier fast gleich starke Kontrahenten aufeinander, so dass Kleinigkeiten und auch die bei dem ein oder anderen nachlassende Kondition ausschlaggebend waren. Der letztjährige Finalist Ingo Lamb aus Gerbach fand in dem aufstrebenden 24-jährigen Patrik Schläfer überraschend mit 1:3 seinen Meister und der Vorjahres-Sieger Jürgen Pfeiffer (Schönborn) besiegte Andreas Altkrüger aus Ruppertsecken im anderen Semifinale mit 3:2. Das Finale war dann eine hauchdünne Angelegenheit: Patrik Schläfer belohnte sich selbst für seine Risikobereitschaft und holte mit einem 3:2 Erfolg den Siegerpokal. Im Doppel-Finale war die nächste Überraschung fällig und die beiden Marienthaler Kurt Fortenbach und Dieter Sichau behielten gegen Georg Heinzen/Jürgen Pfeiffer (beide Schönborn) mit 3:2 die Oberhand.

Im Herren-C-Feld (offen bis Kreisklasse A) waren schon die Gruppenspiele auf hohem Niveau und der nach langer Wettkampfpause stark aufspielende Vorjahressieger Rockenhausener Niclas Woll und die teilweise wie im Rausch spielende Wibke Lunau (ebenfalls TTF) sorgten für einiges Aufsehen. Letztlich setzen sich dann doch die favorisierten Vertreter des Kreisklasse-A-Tabellenführers aus Gehrweiler durch. Hannes Peiffer schlug im Halbfinale seinen Mannschaftskameraden Hubert Balzer mit 3:0 und setzte sich mit dem gleichen Ergebnis souverän im Endspiel gegen Sascha Schultz (ebenfalls aus Gehrweiler) durch. Die Gehrweilerer Dominanz in diesem Feld machte dann die Doppel-Konkurrenz komplett, in der sich im Finale Hannes Peiffer und Sascha Schultz mit 3:0 gegen Vater (Hubert) und Sohn (Lukas) Balzer durchsetzten.

Auch in der Hobby-Klasse gab´s mit 11 Teilnehmern ein Rekord-Meldeergebnis - Masse und Klasse konnte sich sehenlassen. In einem würdigen Finale holte Jörg Jesse ein weiteres Mal den Titel – diesmal sehr umkämpft mit 3:2 gegen den erfahrenen Kämpen Fritz Wolf. Den dritten Platz teilten sich Nicolas Böcher und Sebastian Wolf. Im Doppel-Finale spielten Nicolas Böcher und Nils Lahr mit einer gesunden Mischung aus viel Spaß und gesundem Ehrgeiz und holten damit einen 3:2 Sieg gegen Fritz Wolf und Andreas Scheid.

Der dem Tischtennissport schon lange verbundene Verbandsbürgermeister Michael Cullmann erlebte einen langen Tischtennisabend, bis er dann allen erschöpften Tischtennisrecken der Verbandsgemeinde ihre verdienten Urkunden und Pokale überreichen konnte.

 

 

 

hier der Download Link: Einladung_VG Turnier 2018

 

Samstag, 06. Januar 2018                   

10.00 Uhr Jugend

15.30 Uhr Aktive

 

Veranstalter: Verbandsgemeinde Rockenhausen

Ausrichter:    TTF Rockenhausen

 

Wettbewerbe:

A-Klasse Herren           ab Bezirksklasse aufwärts

B-Klasse Herren           Kreisliga

C-Klasse Herren           Kreisklasse A

Damen-Klasse              keine Klasseneinteilung

Hobby-Klasse               Spieler/innen ohne Spielerpass (Ausnahmen sind möglich)

 

Jungen-Klasse              Stichtag 01.01.2001

Schüler A und B            Stichtag 01.01.2004 / 01.01.2006

Mädchen / Schülerinnen  ohne Stichtag

 

A-Doppel(A-Klasse), B-Doppel (B-Klasse), C-Doppel (C-Klasse), Jungen-Doppel, Schüler-Doppel, Mädchen/Schülerinnen-Doppel.

 

Schüler- und Jugendspieler/innen mit doppelter Einsatzberechtigung können sowohl in ihrer Altersklasse, als auch in der Klasse, die durch ihre Mannschaftszugehörigkeit bestimmt wird, antreten, aktivisierte Spieler/innen nur in den entsprechenden Aktivenklassen.

Kommt keine Damenklasse zustande, dann können Damen in der entsprechenden Herrenklasse antreten.

 

Ort und Spielzeit:

Realschulsporthalle in Rockenhausen

Samstag, 06. Januar 2018      

10.00 Uhr für Jungen, Mädchen, Schüler/innen                                               

15.30 Uhr  A-, B-, C-Klasse und Damen, sowie Hobby-Klasse

 

Doppel: im Anschluss an die Gruppenspiele der Aktiven.

 

Teilnehmer:

Spieler der VG-Tischtennis-Vereine, sowie alle Spieler/innen mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Rockenhausen.

 

Spielmodus:

Aktive

In der „Vorrundewerden Gruppenspiele durchgeführt. Die Gruppenstärke wird anhand der Meldungen/Teilnehmerzahl festgelegt.

In den Gruppenspielen qualifizieren sich die acht Gruppenbesten für das Viertelfinale.

Die Spiele ab dem Viertelfinale werden im einfachen KO-System bestritten.

 

Jugend/Schüler:

Gruppenspiele

 

Allgemein:

Die Turnierleitung behält sich vor, die Gruppenstärke, je nach Teilnehmerzahl in den einzelnen Klassen, kurzfristig zu ändern.

Die Turnierleitung behält sich weiterhin vor, bei zu geringer Anzahl von Meldungen in der Doppel-Konkurrenz, zwei Doppel-Klassen zusammenzufassen.

 

Spielgeräte:

11 Spieltische, Spielbälle Joola ***Super P.

 

Turnierleitung:

TTF Rockenhausen

 

Startgeld:

Wird nicht erhoben.

 

Meldung:

Vereinsweise bis Donnerstag, 04. Januar 2018, an:

                                              

                                               Eugen Kuntz

                                               Kämswiese 15

                                               67806 Rockenhausen

                                               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nachmeldungen bis Samstag, 06. Januar 2018, 11.00 Uhr

 

Auslosung:

Samstag, 06. Januar 2018, eine Stunde vor Spielbeginn in der Realschulsporthalle in Rockenhausen.

 

Ehrenpreise:

Pokale erhalten die vier Erstplatzierten in den Schüler- und Jugendwettbewerben, sowie in der Hobbyklasse Platz 1 und 2. Die Aktiven erhalten gestaffelte Geldpreise für die Plätze 1 bis 4. Der Sieger der A-Klasse erhält zudem den Wanderpokal. Zusätzlich werden in jedem Wettbewerb Urkunden für die Plätze 1 bis 4 ausgegeben.

 

Siegerehrung:

Jeweils nach Beendigung der Wettbewerbe der Jugend bzw. der Erwachsenen.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Dagmar Steer

 

 

Zum Seitenanfang