+++ Ergebnisdienst 7. Spieltag: Bezirksliga: Herren 1: spielfrei, dennoch Tabellenführung an Topfavorit Hochspeyer verloren, Damen Pfalzliga: deutliche 8:1 Auswärtsniederlage in Edenkoben , Bezirksklasse Herren: Herren 2 verlieren überraschend in eigener Halle gegen den Aufsteiger Medard mit 4:9, Kreisliga: Höringen 3 - Rockenhausen III 9:6 , Kreisklasse: Herren IV - Gerbach III 2:8, Schüler Kreisliga: Rockenhausen WS - TSG Kaiserslautern 4:6+++Termine: Weihnachtsmarkt in Rockenhausen vom 30.11 - Sonntag 2.12 und die TTF ist mit eigenem Stand wieder dabei, Weihnachtsfeier Nachwuchs 14.12 Kegelbahn, Erwachsene 15.12.2018 bei Toni, VG Turnier findet am 05.01.2019 statt+++

Durchwachsene Saison der Tischtennisfreunde (TTF) Rockenhausen

Nachwuchsmannschaften sehr erfolgreich


 
Eine durchwachsene Saison 2017/2018 geht für die Tischtennisfreunde aus Rockenhausen zu Ende. Die Nachwuchsmannschaften zeigten es den „Großen“ und räumten sowohl in den Mannschafts- als auch in den Einzelkonkurrenzen Titel ab. Die Schülerinnen der TTF Rockenhausen belegten in der Kreisliga Ost einen guten Mittelfeldplatz. Im Spiel um die Bezirksmeisterschaft der Schülerinnen siegte das Team mit Melissa Dombrowski, Sophie Heintz, Lea Höhn, Nina Braun und Pauline Wolf gegen den TTV Jettenbach und qualifizierte sich somit für die Endrunde um die Pfalzmeisterschaft. Hier belegten sie den dritten Platz. Nicht weniger erfolgreich waren die Jüngsten der TTF. Die sogenannte BambiniMannschaft (Jahrgang 2006 und jünger), bestand zum größten Teil aus Spielerinnen und Spielern, welche weniger als ein Jahr an der Platte stehen. Auf Bezirksebene gewannen sie souverän das Double aus Meisterschaft und den Pokal. Bei den Pfalzmeisterschaften erreichten sie den 3. Platz. Außerdem wurden sie VizePfalzpokalsieger. Eine mehr als erfolgreiche Saison für die Mannschaft um Anton Debus, Lea Höhn, Lars Merz, Fabian Heintz, Pauline Wolf, Maximilian Oberschachner, Kai Jenet, Paul Fuchs und Jens Dörr. Sie zeigten ihr Talent und ihr spielerisches Können und stehen für eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft des Vereins. Eine schwierige Saison hatten die Jugendmannschaft (Wibke Lunau, Lukas Lunau, Marcel Dombrowski und Melissa Dombrowski) und die Schülermannschaft (Felix Mölder, Anton Debus, Lars Merz und Dominik Oberschachner). Trotz vieler guter Spiele mussten sich beide Mannschaften leider oft geschlagen geben. Der Spaß und auch die Motivation sich weiter zu verbessern ging jedoch nie verloren und in der nächsten Saison werden die Spiele sicherlich anders ausgehen. 


Auch in den Einzelkonkurrenzen waren die Tischtennisfreunde aus Rockenhausen sehr erfolgreich. Wibke Lunau, Pauline Wolf, Sophie Heintz und Fabian Heintz qualifizierten sich alle für das Top 12 Turnier. Hier treten in den jeweiligen Altersgruppen die 12 besten Spielerinnen und Spieler des Verbandes Pfalz gegeneinander an. Besonders hervorzuheben sind Pauline Wolf und Fabian Heintz. Sie erreichten die Endrunde jeweils ohne eine einzige Niederlage. Die Erfolge der Nachwuchsspielerinnen und -spielern ist auf die kontinuierliche und engagierte Trainingsarbeit des Trainerteams um Eugen Senger und Wilfried Lutzer zurückzuführen.
 
Eine Saison mit Höhen und Tiefen erlebten die Damenmannschaft und die Herrenmannschaften aus Rockenhausen. Die Damenmannschaft mit den Spielerinnen Hanna Schwall, Lucia Böcher, Susanne Wolf, Anja Lahr und Michaela Rutz schafften nach dem Aufstieg in die höchste pfälzische Spielklasse den Klassenerhalt und ließen Mannschaften aus der näheren Umgebung, z.B. Winnweiler und Albisheim hinter sich.  
 
Auch die Herrenmannschaften hatten so manche Höhen und Tiefen zu durchleben. Die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Daniel Heintz belegte nach einer guten Hinrunde den 4.Tabellenplatz der Bezirksliga Westpfalz Nord und hatte sogar Chancen mit um den Aufstieg zu spielen. Nach dem Abgang der Nummer 1, Timo Volkert, nach der Vorrunde nach Höringen, musste die Mannschaft umgestellt werden, da nun auch noch auf Peter-Pascal Portz, der wegen verschiedener DartsTurniere nicht ständig zur Verfügung stand, oft ersetzt werden musste. Durch eine überlegte Aufstellung aller Mannschaften und einen nach seiner Schulterverletzung wiedererstarkten Günther Rutz (26 Siege und 7 Niederlagen) konnte der 5.Platz gesichert werden.
 
Für die zweite Mannschaft konnte nach einer starken Hinrunde, in der die TTF mit nur 2 Punkten hinter dem Relegationsplatz zum Aufstieg lagen und als einzige Mannschaft der Liga dem Tabellenführer aus Alsenborn einen Punkt abnehmen konnte, nicht mehr in der Rückrunde anknüpfen. Die Mannschaft um Kapitän Markus Harz konnte in der Rückrunde so gut wie nie in kompletter Aufstellung antreten. Durch viele Ersatzstellungen an die erste Mannschaft, mussten immer wieder Spieler der 3. und 4.Mannschaft aufrücken. Am Ende der Saison konnte die Mannschaft einen Platz im Mittelfeld der Liga erreichen.
 
Die dritte Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Thorsten Dautermann hatte die wohl schwerste Aufgabe in der Kreisliga Ost. Durch viele Ausfälle und Ersatzstellungen konnte die Mannschaft der TTF fast nie in Bestaufstellung antreten und mussten so oftmals den Gegnern gratulieren.  
 
In der Kreisklasse B traten die Spieler der 4. Mannschaft an. Sie spielten eine durchwachsene Saison und belegten den 8. Tabellenplatz.

Zum Seitenanfang