+++Vorstand im Amt bestätigt+++Termine:+++Instandsetzungstag Samstag 28.4.2018, 14.00 Uhr+++Tischtennisfreunde auf der Gesundheitsmesse in Rockenhausen am 6.Mai 2018 wo: Realschulhalle+++25.05.2018 20.00 Uhr Bezirkstag in Gerbach+++Wandertag 2018 am 02.06.2018+++Sonntag 10.06.2018 VRLQT in der Realschulhalle+++Grillfest 11.08.2018+++ Weihnachtsfeier Erwachsene 15.12.2018+++

 

Link zu Joola

 

Weitere Sponsoren:

Michael Nehm Rechtsanwalt Rockenhausen

 

Die Tischtennisfreunde (TTF) Rockenhausen spielten aus ihren vier Nachwuchs-Mannschaften wie alljährig die Vereinsmeister aus.

In der Jugend Konkurenz siegte Lukas Lunau und bei den Schüler/Schülerinnen setzte sich Sophie Heintz durch.

Zur Krönung des Tages gab es brandneue Trikots gesponsert durch Big Daddy´s Fahrschule Heiko Merz (dritter von links) und

Rechtsanwaltskanzlei Michael Nehm (zweiter von rechts)

Jahreshauptversammlung der TTF Rockenhausen am 02.03.2018 in der Kegelbahn

 

Anwesend:

Eugen Kuntz

Eugen Senger

Wilfried Lutzer

Markus Harz

Michael Nehm

Günther Rutz

Michaela Rutz

Anja Lahr

Thorsten Dautermann

Christopher Gress

Daniel Heintz

Niclas Bauer

Hanna Schwall

Dieter John

Peter Schitter

 

Eugen Kuntz eröffnet nach Feststellung der Beschlussfähigkeit um 20:37 Uhr die Sitzung.

 

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Keine Einwände.

TOP 2: Jahresgeschäftsberichte des Vorstandes

Eugen trägt den Geschäftsbericht vor. Hervorzuheben sind € 1.338 Einnahme bei Turnieren. Wesentliche Steigerung zu den Vorjahren. Erwähnt positiv die Jugendtrainer Eugen, Wilfried und Daniel. Positiv zu erwähnen: die sich bei den Turnieren eingebracht  haben: Damen1 , Markus und Michael, Horst. Lob auch an die Organisatoren des Weihnachtsmarktes Markus und Thorsten. Eugen lobt die Bilanz der Bambinis, sind jetzt auf Pfalzebene. Finanzielle Bilanz sehr positiv. Plus verbessert um € 4.000,- auf rund 15.000,-. Möglichkeit noch weitere Turniere an Land zu ziehen wird diskutiert.

TOP 3: Bericht der Kassenprüfer

Eugen verliest den zunächt Bericht selbst, da keiner der Kassenprüfer da ist. Peter auf Konzert und Aldi halt fort.

TOP 4: Genehmigung der Berichte

Einstimmig

TOP 5: Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer

Peter erscheint um 20:52. stellt Antrag auf Entlastung.

9 JA Stimmen und 6 Enthaltungen

TOP 6: Neuwahlen

 

Vorsitzender: Eugen Kuntz 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Vorsitzender: Markus Harz 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Schriftführer: Michael Nehm 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Kassenwart: Michaela Rutz 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Kassenprüfer: Peter Schitter 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Kassenprüfer: Anja Lahr 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Jugendwart: Daniel Heintz 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

Pressewart: Christofer Greß 14 JA Stimmen und 1 Enthaltungen

 

TOP 7: Ausblick auf das Jahr 2018

Spielersitzungen Aktive und Nachwuchs

28.04. Instandsetzung

Wanderung 02.06.

Turniere 18.03.; 10.06.

Rockie Games 20.06.

11.08.2018 Grillfest

Weihnachtsfeier 15.12.2018

 

TOP 8: Beschlussfassung über eingereichte Anträge

Keine

TOP 9: Haushaltsvoranschlag 2018

Einstimmig.

TOP 10: Aufwandsspenden

Wenn seitens eines Mitglieds Anspruch gegen den Verein auf Zahlung besteht, dann kann dieses Mitglied auf die Auszahlung verzichten und sich dafür vom Verein eine Spendenquittung ausstellen lassen. Die getätigten Aufwendungen sind vom Mitglied zeitnah mit der Bemerkung – Verzicht auf Auszahlung, Ausstellung einer Spendenquittung – beim Verein einzureichen. Der Verein verbucht die Aufwendungen und händigt eine Spendenquittung aus. Es fließt dann kein Geld.

Dies gilt nur dann, wenn öffentlich bekannt ist, dass ein Anspruch gegen den Verein auf  Zahlung besteht. Durch die JHV ist dies nunmehr bekannt.

TOP 11: Verschiedenes

Eventuelle Teilnahme am internationalen Jugendaustausch im Juli in Rockenhausen. Dani klärt, wer von den Jugendlichen teilnehmen möchte.

Ferienbetreuung im Herbst.

Daniel spricht die Wirksamkeit der bei der letzten JHV beschlossenen Sparmaßnahmen an.

Diskussion über Trikots, Trainingsanzüge und dergleichen wie sonst auch.

Eugen Kuntz schliesst um 21:40 Uhr die Sitzung.

 

Protokoll fertig gestellt am 02.03.2018 um 21:40 Uhr

Michael Nehm

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung TTF Rockenhausen am 23.03.2017 in der Kegelbahn

 

Anwesend: Eugen Kuntz, Markus Harz, Michael Nehm, Finnia Nehm, Daniel Heintz, Christopher Gress, Anja Lahr, Günther Rutz, Dieter John, Eugen Senger, Peter Schitter

19:40 Eröffnung und gewohnt herzerwärmende Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden.

 

TOP 1 Genehmigung der Tagesordnung

(+)

TOP 2 Jahresgeschäftsbericht des Vorstandes

Problematik der fehlenden Einnahmen durch mangelnde Bereitschaft Turniere durchzuführen und auch durch Turnierabsagen der Mädchen. Positives Ergebnis durch geringere Trainingskosten und Beteiligung. Nächstes Jahr Deckelung der Kosten pro Person für die Weihnachtsfeier.

TOP 3 Bericht der Kassenprüfer

Keine Beanstandungen

TOP 4 Genehmigung der Berichte

Einstimmig

TOP 5 Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer

Antrag auf Entlastung durch Eugen Senger: 4 Ja und 6 Enthaltungen

 

TOP 6 Ausblick auf das Jahr 2017

Turniere wie ein der Einladung aufgeführt

Vorschlag Datum Grillfest 10.06.2017

Instandsetzungstag 09.06.2017

Teilnahme an den Rocky-Games 28.06.2017.

Wanderung 20.05.2017

Weihnachtsfeier Erwachsene 16.12.2017/ Nachwuchs 15.12.2017

Weihnachtsmarkt (+)

Spielersitzung adhoc

Rognac 29.09. - 03.10.

Tanja Krämer im Training 02.05.

 

TOP 7 Beschlussfassung über eingereichte Anträge

(-)

TOP 8 Haushaltsvoranschlag 2017

Abänderung Turniere auf € 918,- (siehe TOP 2). Anschaffung von Trikots für die Jugend wird diskutiert. Jugend wird im nächsten Jahr neu ausgestattet. Ausstattung über Joola (30%). Preis Max € 20,-. Michael Nehm Spende € 50,-.(einstimmig angenommen). (Dadurch ändern sich auch die Ansätze im Voranschlag für 2017 – Anlage). Dani klärt Beflockung mit Tanja. Es soll angeboten werden, dass auf eigene Kosten ein Trainingsanzug angeschafft werden kann.

Günther spricht Sponsorenproblematik an. Sollte eher auf der Homepage erscheinen als auf den Trikots (meiner Meinung nach fraglich).

Eugen spricht die unsachgemäße Behandlung der Zahlgeräte an.

 

TOP 9 Vorgehen bei Trauerfällen

Nachruf in der Zeitung kostet € 200,-. Wäre es nicht sinnvoller, diesen Betrag den Angehörigen zukommen zu lassen? Vorschlag: Karte über € 50,- und kein Nachruf. In besonderen Fällen entscheidet der Vorstand, ob es doch eine Anzeige geben soll.

TOP 10 Plastikbälle

Ab 01.07.2019 werden Plastikbälle in allen Klassen eingeführt. Bei uns jetzt schon jetzt, oder erst zum Wechsel? Es wird mit den normalen Bällen weitergespielt (10 Ja) Tanja soll welche mitbringen zum Testen.

TOP 11 Verschiedenes

Dani trägt vor, dass einige aus der Jugend Turniere spielen wollen. Kann evtl. mit Niclas, Peter, Timo und Eltern realisiert werden.

Protokoll fertig gestellt am 23.03.2017 um 21:07

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Lustigen am 03.03.2016 in der Kegelbahn

Anwesend:

 

Eugen Senger

Markus Harz

Michael Nehm

Günther Rutz

Eugen Senger

Thorsten Dautermann

Dieter John

Christopher Gress

Peter Schitter

Uli Bauer

Daniel Heintz ab 20:17 (aber natürlich entschuldigt)

 

Eugen Kuntz eröffnet nach Feststellung der Beschlussfähigkeit um 19:38 die Sitzung.

 

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

 

(+)

 

TOP 2: Jahresgeschäftsberichte

 

Sachspende von Andreas Altkrüger wird lobend erwähnt und die Möglichkeit  der Ausstellung einer Spendenquittung diskutiert. Ansonsten keine weiteren Beiträge hierzu. Der Haushalt 2015 mit dem Minus von      € 1.100,- wird diskutiert. Unter Sonstiges sind Mitgliederpflege, Tombola und Weihnachtsgeschenke, Schnuppermobil etc. zusammengefasst.

 

TOP 3: Bericht der Kassenprüfer

 

Peter Schitter hat gemeinsam mit Andreas Altkrüger die Kasse geprüft und bescheinigt einwandfreie Kassenführung.

 

Vorschlag: Belege sollen zur besseren Übersicht direkt hinter den Kontoauszug geheftet werden.

 

TOP 4: Genehmigung der Berichte (+)

 

TOP 5: Entlastung

 

Antrag auf Entlastung von Eugen Senger: 5 Ja-Stimmen und 5 Enthaltungen

 

 

 

TOP 6: Ausblick

 

Turnier am 22.05.2016 Markus Harz und Michael Nehm. Am 12.06. steht Bewirtung noch aus. Termin Wanderung steht fest. Grillfest am 25.06.2016. Weihnachtsfeier Nachwuchs voraussichtlich am 16.12. und Erwachsene am 17.12. Instandsetzungstag 23.04.

 

TOP 7: Eingereichte Anträge siehe auch TOP 8

 

Günther macht den Vorschlag, dass € 5,- Unkostenbeitrag für das Essen bei der Weihnachtsfeier erhoben werden. Regt weiter an, dass die für das Training erhaltenen Beträge noch Möglichkeit gespendet werden. Daniel macht den Vorschlag einer Spendenkasse. Weiter dass pro Einheit der gezahlte Betrag auf € 10,- gedeckelt wird. Nach Abrechnung wurden € 1.600,- ausgezahlt. Bei nur geringer Trainerbeteiligung ist dieser Betrag eigentlich nicht nachvollziehbar. Lässt sich gegenwärtig jedoch nicht vollständig aufklären.

 

Es entsteht eine rege und zum Teil hitzige Diskussion hierüber.

 

Anregung, dass erhaltene Beträge gespendet werden.

 

Beschlussvorschlag: Deckelung des Betrages pro Training auf € 10,- egal wie viele Betreuer da sind.

 

Abstimmungsergebnis:  1 Ja Stimmen, 8 Nein, 2 Enthaltungen

 

Insgesamt sollten sich die aktiven Spieler, die vor 19:00 Uhr da sind, auch am Jugendtraining beteiligen.

 

 

Diskussion über Kosten der Weihnachtsfeier.

 

Beschlussvorschlag: Der Verein gibt keine Zuschüsse mehr zur Weihnachtsfeier. Jeder bezahlt Speisen und Getränke selbst. Zur Begründung führt der Vorsitzende aus, dass dies im Grunde die einzige Position ist, die nicht als Fixbetrag auf der Ausgabenseite steht und daher reguliert werden kann.

 

Abstimmungsergebnis:  3 Ja Stimmen, 4 Nein, 3 Enthaltungen (Bauer nicht anwesend)

 

Beschlussvorschlag: Unkostenbeitrag € 10,- und Übernahme von lediglich einem Getränk durch den Verein. (Einsparung ca. € 400,-)

 

Abstimmungsergebnis:  9 Ja Stimmen, 2 Nein, 0 Enthaltungen

 

 

Weihnachtsgeschenke für den Nachwuchs werden angesprochen. (Einsparung ca. € 300,-)

 

Beschlussvorschlag: Bis auf weiteres keine Weihnachtsgeschenke mehr.

 

Abstimmungsergebnis:  11 Ja Stimmen, 0 Nein, 0 Enthaltungen

 

 

Beschlussvorschlag: Los Tombola € 2.- (Einsparung ca. € 300,-)

 

Abstimmungsergebnis:  10 Ja Stimmen, 0 Nein, 1 Enthaltung

       

 

 

Diskussion über Teilnahme am Weihnachtsmarkt. Angestrebter Gewinn € 500,-.

 

Beschlussvorschlag: Teilnahme am Weihnachtsmarkt 2016

 

Abstimmungsergebnis:  9 Ja Stimmen, 1 Nein, 1 Enthaltung (Heintz nicht anwesend)

 

 

Diskussion über Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Hierüber besteht grundsätzliche Einigkeit, allerdings ist eine Beschlussfassung aufgrund fehlender Aufnahme in die Tagesordnung heute nicht möglich. Angedacht wäre eine monatliche Erhöhung um einen Euro, Mitgliedsbeiträge für Jugendliche sollen unberührt bleiben. Gegebenenfalls ein Kombimodell aus Arbeitsstunden und Beitragserhebung. Anregung an den Vorstand, hierüber ein Konzept zu erarbeiten.

 

 

TOP 8: Haushaltsvoranschlag 2016

 

Beschlussvorschlag: Haushaltsvoranschlag wird mit den vorstehend beschlossenen Änderungen angenommen

 

Abstimmungsergebnis:  7 Ja Stimmen, 1 Nein, 3 Enthaltung

 

 

TOP 9: Verschiedenes

 

Sponsoring wird angesprochen

 

Protokoll fertig gestellt am 03.03.2016 um 22.35 Uhr

 

 

 

[/pb_text][/pb_column][/pb_row]

Mannschaft Liga Tab.-Rang  Punkte
Damen 1.Pfalzliga  8 8:26
Herren Bezirksliga Westpfalz Nord  4 24:18
Herren II Bezirksklasse Ost Herren  5 20:12
Herren III Kreisliga Ost Staffel 2  10 6:28
Herren IV Kreisklasse A Ost Staffel 2  8 8:26
Jungen Bezirksliga Jungen  8 5:25
Schüler Kreisliga Ost Schüler  6 11:17
Schülerinnen Kreisliga Ost Schüler  5 14:14
Bambini Kreisliga Ost Schüler  7 6:22

 

Saison 2017/2018

Rückrunde:

10. Spieltag:

Bezirksliga Herren TTC Kreimbach-Kaulbach  - TTF Rockenhausen 9:6

In den letzten Rückrundenspiele bekommt es Rockenhausen ja mit den beiden Spitzenmannschaften der Liga zu tun. Am Freitag Abend musste das Team um Mannschaftskapitän Heintz nach Kreimbach zum Tabellenzweiten reisen. Ein echtes Spitzenduell in einer aufgeladenen Atmosphäre, denn in gleicher Halle trafen zudem die beiden Spitzenmannschaften von Kreimbach und Medard aufeinander um den Meister der Kreisklasse Ost 1 zu ermittteln. An dieser Stelle möchten wir Kreimbach 2 zur Meisterschaft gratulieren und Medard für das kommende Aufstiegsspiel alles Gute wünschen. Nun zurück zu unserer Partie, ja Rockenhausen kam denkbar schlecht aus den Startlöchern, das sonst so souveräne Doppel 1 war alles andere als souverän. Rutz/Schläfer mühten sich in ihrem Doppel zu einem glücklichen 3:2, in der Parallelbegegnung waren Portz/Nehm gegen die beiden Keils leider völlig chancenlos. Nun hoffte man auf das Doppel 3 Heintz/Bauer, doch gegen Schwarz/Keil war kein Kraut gewachsen, die beiden verloren glatt in 3 Sätzen. Rutz gegen Niklas Keil das erste Einzel, Günther wollte sein Können unter Beweis stellen, in einem reinen Aufschlagsspiel hatte Niklas aber immer wieder die besseren Antworten. Rutz führte zwar in allen Sätzen, vergeigte aber in den wichtigen Momenten beste Chancen, wie zum Beispiel auch bei der 10:7 Führung im 2ten Satz. Glücklicher, knapper aber auch verdienter Sieg für den Youngster. Peter-Pascal kämpfte sich am Tisch daneben gegen Lukas Keil nach einem 0:2 Rückstand noch in den den vierten Satz, doch zu mehr reichte es leider nicht. Denn sehr selbstbewusst baute Lukas Keil mit seinem Sieg über Peter die Führung der Gastgeber auf 4:1 aus. Im Spiel der beiden Noppenmonster Schwarz gegen Schläfer hatte Björn in einem sehenswerten ersten Satz das bessere Ende für sich, knapper 13:11 Sieg. Leider verletzte sich Dominik im 2ten Satz an der Wade und konnte somit das Spiel nicht mehr fortsetzen, an dieser Stelle wünschen wir schnelle Genesung damit Kreimbach im Aufstiegsspiel auch in Bestbesetzung antreten kann. Im zweiten Einzel des mittleren Paarkreuzes standen sich Marius Schug und Niclas Bauer gegenüber. Niclas dominierte Spiel von Beginn an, ließ seinem Gegner in einer beherzten Partie nicht den Hauch einer Chance, starker Auftritt von Niclas. Nur noch 4:3 für die Gastgeber. Im hinteren Paarkreuz mühte sich Daniel Heintz in einem dramatischen Spiel noch zu einem 5 Satzsieg, obwohl er kurz vor Schluss noch zurück lag. Daniel zog den Time-out Joker um den Spielfluss seines Gegenübers zu unterbinden, mit sichtbarem Erfolg, denn danach war Jens völlig verunsichert und Daniel traf wieder besser, das war wirklich clever zu Ende gespielt. Michael Nehm hatte es mit dem starken Marcus Keil zu tun, in einer sehr schönen und abwechslungsreichen Partie siegte am Ende Keil glücklich in 5 Sätzen. 5:4 für Kreimbach, Peter-Pascal musste nun gegen den starken Aufschläger Niklas Keil ran. Peter konnte den aggressiven Bällen von Niklas leider nicht viel entgegen setzen und somit endete die Begenung klar mit 3:0 für Niklas Keil. Im Spiel Lukas Keil gegen Rutz, zeigte Rutz dem halb so alten Lukas dass er noch nicht zum alten Eisen gehört. Der erste Satz gehörte noch Lukas, doch Rutz wurde nicht nur in der Ballannahme immer sicherer, sondern auch in seinen Vor- und Rückhandstafetten.  Schließlich siegte Günther noch verdient mit 3:1. Neuer Spielstand 6:5 Kreimbach. Dominik Schwarz konnte auch gegen Bauer verletzungbedingt nicht antreten, somit weiterer Punktgewinn für Rockenhausen. Björn gegen Marius Schug, die nächste Begegnung. Der erste Satz ging noch klar an Björn, doch danach lief Schug zur Höchstform auf und kochte Björn in den folgenden Sätzen so richtig ab, das war so nicht zu erwarten. Vielleicht war Björn sich nach dem klar gewonnenen ersten Satz, seiner Sache einfach zu sicher. Statt 6:7 stand es doch wieder 7:6 für die Hausherren. Alle Hoffnungen der Tischtennisfreunde ruhten auf dem starken Daniel Heintz. Mit einem Sieg von ihm könnte man sich ins Schlussdoppel retten, doch Daniel hatte diesmal etwas weniger Fortüne, unterlag Marcus Keil denkbar knapp in 5 Sätzen. Als dann auch noch Nehm gegen Wernerbach verlor konnte das bereits gestartete Schlussdoppel beim Stand von 1:1 abgebrochen werden.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Rutz 1, Schläfer 1, Bauer 2, Heintz 1

Bezirksklasse Herren TUS Hochspeyer 2 -TTF Rockenhausen 2  3:9

Rockenhausen musste gleich auf 2 Stammkräfte verzichten, für Greß und Mildenberger rückten Balzer und Wibke Lunau ins Team auf. Das neuformierte Doppel Balzer/Nehm überzeugten mit Nervenstärke, alle 3 Sätze wurden in der Verlängerung gewonnen. Auf das Doppel 1 Blaum/Römer ist weiterhin verlass, klarer 3:0 Erfolg. Nur Harz/Lunau mussten sich geschlagen geben. Jörg und Michael ließen ihren Gegnern kaum eine Chance und bauten die Führung auf 4:1 aus. Auch Harald Römer hatte mit Dieter Bauer leichtes Spiel. Markus traf im folgenden Einzel auf seinen Angstgegner Mar, zig Partien hatten die beiden schon gegeneinander bestritten doch immer mit ungewissem Ausgang. Diesmal hatte Markus die besseren Nerven, neuer Spielstand 6:1 für Rok. Wibke wehrte sich aufopferungsvoll gegen Prinz, verlor aber mit 3:1, Christian Balzer siegte gegen Satter Christopher und faustdicke Überraschung im Spiel Schmitt gegen Blaum. Jörg wollte einfach nichts mehr gelingen und so siegte zum erstaunen aller nicht Blaum sondern Lukas Schmitt. Michael Nehm zeigte auch gegen Satter eine starke Leistung und siegte verdient in 4 Sätzen. Markus Harz machte gegen Bauer dann den Sack zu. 

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Schläfer 1, Nehm/Balzer 1, Einzel: Blaum 1, Nehm 2, Harz 2, Römer 1, Balzer 1

 

 Herren Kreisliga TTF Rockenhausen III  - TTC Börrstadt 2 - 7:9

Das vorletzte Spiel der 3. Mannschaft sollte nochmal spannend werden und das obwohl die Dritte ohne Karl und Christian antraten. Auf Doppel 1 spielten Bauer/Trost sehr überzeugend und hauten die Gegner klar in 3 Sätzen weg. Doppel 2 mit Schitter und Dautermann taten sich etwas schwerer aber erkämpften sich in 5 Sätzen noch den verdienten Sieg. Das eingespielte Doppel 3 Köhler/Neu quälten sich ebenfalls über 5 Sätze, unterlagen da jedoch ihren Gegnern knapp. Spielstand 2:1 nach den Doppeln, das ist ja mal ein ungewohntes Bild für die Mannschaft, machte aber Hoffnung für die weiteren Begegnungen. Schitter spielte seit langer Zeit mal wieder richtig locker auf, Kaiser kam ganz und gar nicht mit dem Anti von Peter zurecht, der 3:0 Sieg geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Dautermann gegen Kuby hieß das nächste Spiel. Thorsten musste erstmalig im vorderen Paarkreuz spielen, was ihm aber recht gut gelang. Kuby spielte gut jedoch hatte Thorsten den längeren Atem und holte mit seinem 4 Satz Sieg auch das 4:1 für Rockenhausen. Leider liefen die beiden weiteren Spiele gegen uns. Uli musste sich in einem kampfbetonten Spiel gegen seinen ehemaligen Fußball-Kollegen Kurt Ritterspach in 4 Sätzen geschlagen geben. Peter Köhler hatte gegen den Linkshänder Erich Metzger im ersten Satz keine Chance. Metzgers Bälle mit der Vorhand kamen richtig "eklig" zurück. Im 2 Satz machte Erich einen kuriosen Aufschlag, blieb mit dem Schläger an der Platte hängen und der Griff brach ab. Großes Erstaunen auf beiden Seiten und am Spielfeldrand. Daraufhin musste er seinen Ersatzschläger nehmen, mit dem kam er aber nicht mehr so gut zurecht kam, doch am Ende reichte es dennoch zu einem 5 Satz Sieg für Börrstadt. Mit Trost gegen Nicolai ging es weiter. Thorsten konnte mit seinen immer noch sehr wirksamen Aufschlägen souverän das Spiel für sich entscheiden. Das letzte Spiel des ersten Durchgangs Neu gegen Hofstadt, diese Partie ging leider klar an den Börrstadter Spieler. Alles wieder offen und die Teams starteten mit 5:4 in die zweite Runde. Schitter setzte Kuby mit einem 3:1 Sieg außer Gefecht. An der anderen Platte spielte Dautermann gegen Kaiser. Thorsten kam gar nicht ins Spiel und verlor glatt in 3 Sätzen. Auch die Spiele Bauer gegen Metzger und Köhler gegen Ritterspach mussten die Rockenhauser satzlos abgeben. Die "Angst" mal wieder ein Spiel gewinnen zu können machte die Beine schwer und die Köpfe verrückt. Mit 6:7 in Rückstand musste Trost sein Spiel unbedingt gewinnen, damit die Mannschaft zumindest noch an ein mögliches Unentschieden glauben durfte. Thorsten schaffte es seinen Gegner Uli Hofstadt zu besiegen,obwohl er sehr zurückhaltend agierte und viele Bälle nur zitternd übers Netz brachte. Doch leider verlor Andreas Neu seine letzte Partie und die TTF musste mit einem 7:8 Rückstand ins Schlußdoppel. Bauer/Trost kämpften und rackerten sich ab aber leider ohne Glück, denn am Ende siegten in diesem spannenden Schlussdoppel die Gäste aus Börrstadt. Mit 7:9 und 29:34 Sätzen ging das Spiel mehr als knapp an Börrstadt. Das Team musste sich einmal mehr wieder knapp geschlagen geben, nichtsdestotrotz war es ein sportlich spannender Abend. Rockenhausen verharrt weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der Liga, der Abstieg wurde nun sprichwörtlich mit dieser Niederlage besiegelt das rettende Ufer ist leider in unerreichbare Ferne gerückt.
Punkte für Rok: Doppel Bauer/Trost 1, Schitter/Dautermann 1, Schitter 2, Dautermann 1, Trost 2
 
Herren Kreisklasse TTF Rockenhausen IV - TV Alsenborn V  1:8
 
Unsere Truppe ging zuhause gegen den Tabellennachbarn Alsenborn gnadenlos unter, wie kann man sich denn in eigener Halle bitte so abkochen lassen. Nein es war keine Übermannschaft für Alsenborn am Start, alle Spieler der TTF schienen noch im Winterschlaf. Gleich zu Beginn wurden beide Doppel unnötig abgegeben. Der Auftritt der Mannschaft war schon ziemlich peinlich oder wie will man diese saft- und kraftlose Vorstellung anders beschreiben. Das Doppel Rasse/Kuntz ging 3:0 baden, Keiper/Cullmann verloren in 5 Sätzen. Als dann noch Rasse im ersten Einzel gegen Marcel Kuntz verlor, ergab sich die Mannschaft schnell ihrem Schicksal. Keiper kassierte gegen Wachter eine 3:0 Klatsche, lediglich ein kleines aufbäumen durch Eugen Kuntz war zu verzeichnen. Der Vorstandsvorsitzende rang Marat Dzhabrailov in 5 Sätzen nieder, das war es dann aber auch an positiven Meldungen. Die restlichen 4 Begenungen wurden ohne jeglichen Satzgewinn sang- und klanglos abgegeben.
Punkte für Rok: Einzel: E. Kuntz 1
 

Nachholspiel:

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TUS Maikammer  2:8

Die Gäste von der Südlichen Weinstrasse waren einfach eine Nummer zu groß für unser Team. Die Mannschaft kämpfte zwar aufopferungsvoll, doch Maikammer hatte schließlich immer die besseren Anworten. Die Rockenhauser Damen starteten mit großen Erwartungen in die Partie, zu Beginn siegte das Doppel Schwall/Böcher souverän gegen Lintz/Lobe und das Doppel Wolf/Lahr unterlag Commer/Schmitt unglücklich in 5 Sätzen. Hanna bezwang noch in ihrem ersten Einzel die Nummer 2 der Gäste überraschend deutlich, doch danach setzte sich die ganze spielerische Klasse der Südpfälzer durch. Böcher unterlag Commer 0:3, dann Wolf gegen Lobe nichts für schwache Nerven, alle 4 Sätze waren verdammt eng, am Ende aber hatte Christiane Lobe einfach das Quäntchen Glück mehr und siegte hier überglücklich. Im folgenden Einzel war Anja Lahr gegen Lintz leider chancenlos, klare 0:3 Niederlage, somit 4:2 Führung der Gäste nach dem ersten Durchgang. Doch auch im zweiten Durchgang lief es nicht besser für unser Team, Hanna verlor ihr 2tes Einzel ähnlich unglücklich wie schon Susanne zuvor. Lucia erwischte nicht gerade ihren besten Tag, verlor auch die Begegnung gegen Schmitt ohne jeglichen Satzgewinn, neuer Spielstand 2:6. Die Gegenwehr war nun gebrochen, Susanne und Anja kämften sich in den beiden letzten Einzeln zwar noch in den vierten Satz, verloren dann doch deutlich, Die gnadenlose Effektivität der Gäste aus Maikammer überraschte unsere Mannschaft immer wieder. Nun gilt es dieses Spiel schnell abzuhaken und die Lehren aus der guten ersten Saison der höchsten pfälzischen Spielklasse zu ziehen und es nächstes Jahr einfach noch ein bisschen besser zu machen. Glückwunsch an unsere Damen, denn als Tabellenachter dürfte bereits vor dem letzten Spieltag der Klassenerhalt geschafft sein.

Punkte für Rok: Doppel: Schwall/Böcher 1, Einzel: Schwall 1

9. Spieltag:

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen TTC Winnweiler II  8:1

Überraschend deutlicher Sieg unserer Damen im Derby gegen Winnweiler. Rockenhausen extrem willensstark und bissig, kaufte den Gästen gleich den Schneid ab. Premiere in den Doppel, erstmalig in dieser Saison konnten beide Duos ihre Spiele gewinnen. Wolf/Rutz rangen Zielonka/Wasem in 5 Sätzen nieder, Schwall/Böcher siegten glatt in 3 Sätzen. Die folgenden 2 Einzelpartien waren maßgebend für den klaren Erfolg des Teams. Schwall und auch Böcher gewannen ihre Einzel in sehr hart umkämpften Matches mit 3:2. Diese knappen Siege waren wichtig für das Selbstvertrauen, danach konnte Wolf noch gegen Pretzner brillieren und schon stand es 5:0. Michaela Rutz spielte auch stark, hatte aber leider im entscheidenden fünften Satz die etwas schwächeren Nerven, unglücklich verlor sie ihre Begegnung gegen Jane Frank in der Verlängerung. Hanna Schwall, Lucia Böcher und Susanne Wolf ließen aber nichts mehr anbrennen. Hanna und Lucia gewannen klar in 3 Sätzen, nur Susanne musste über 4 Sätze gehen. Toller und wichtiger Erfolg, somit konnte man sich weiter von den Abstiegsrängen distanzieren.

Punkte für Rok: Doppel: Schwall/Böcher 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Schwall 2, Böcher 2, Wolf 2

Herren Bezirksliga SV Alsenbrück-Langmeil II  - TTF Rockenhausen II  4:9

Perfekter Start, gleich alle 3 Doppel konnten wir recht klar für uns entscheiden. Mit einem 3:0 im Rücken ließ sich befreit aufspielen, Jörg gewann sein erstes Einzel gegen Tim Klinkowski mit 3:1, Christofer vergeigte sein Spiel im 5ten Satz. Neuer Spielstand 4:1 für Rok. Nun war die starke Mitte um Nehm und Harz gefordert, beide wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten erwatungsgemäß. Von den beiden Ersatzleuten Dautermann und Schitter macht es Dr. Schitter besser, klarer 3:0 Sieg. Thorsten spielte echt nicht schlecht, glich immer wieder die Führung von Bauer aus, doch im 5ten traf er im falschen Moment die falschen Entscheidungen und verlor diesen leidvoll zu 8. Nach dem 7:2 für Rok stiegen die beiden Klingkowskis für Langmeil wieder in den Ring, doch diesmal verloren beide Spieler der TTF überraschend deutlich, das war so nicht zu erwarten. Bei den Gastgebern keimte noch etwas Hoffnung auf, doch Nehm und Harz zerstörten ganz schnell deren Ambitionen.

Punkte für Rok: Doppel: Greß/Harz 1, Blaum/Schitter 1, Nehm/Dautermann 1, Einzel: Blaum 1, Nehm 2, Harz 2, Schitter 1

Herren Kreisliga TV Alsenborn IV - TTF Rockenhausen III  9:5
Schlechter Start, zwischenzeitlich dem Gegner kurz Angst gemacht und trotzdem verloren

Das man fürs schön spielen sich nichts kaufen kann, sollte allen Akteuren klar sein, wieder in Schönheit gestorben. Das Paradedoppel der TTF Seliger/Schitter versagte komplett, 3:0 Klatsche, Dautermann/Lunau verloren nur knapp in 5 Sätzen und Köhler/Jost holten ihr Doppel mit 3:2. Die beiden Peter erwischten einen miserablen Tag, Schitter als auch Köhler konnten kein einziges Einzel beisteuern, das war einfach zu wenig. Nach den Doppel wurden gleich 4 Partien abgegeben bis Wibke Lunau ein kleine Serie für unser Team einläutete. Joker Wibke zog wieder alle Register ihres Könnens und gewann in 5 Sätzen über Wachter, großes Lob der Alsenborner Gegner lies sie zudem strahlen. Jost und Seliger siegten dann klar mit 3:0. Man merkte zwar Timo die fehlende Spielpraxis an, aber er schupfte sich dann halt einfach mal zum Sieg. Peter Schitter lieferte sich danach ein spannendes Spiel gegen Pieper, aber wie schon viele Spiele zuvor haderte er mal wieder mit den „Plastikbällen“ zu viele Bälle blieben ihm einfach im Netz hängen, so musste er sich in 4 Sätzen geschlagen geben. Dann war Thorsten an der Reihe. Leider verlor er gleich die ersten beiden Sätze recht deutlich.Trotz Schmerzen im Arm kämpfte er sich aber in die Partie zurück,mit seinem Ehrgeiz und Siegeswillen konnte er das Spiel dann nochmal drehen. Thorsten stellte sich im 2ten Einzel einfach cleverer an und entschied diesen 5 Satz Krimi mal für sich. Das war dann aber auch der letzte Zähler für unsere Mannschaft, denn Köhler und Jost verloren beide in 3 Sätzen. Somit stehen die Herren 3 weiter auf dem letzten Platz der Liga.

Punkte für Rok: Doppel: Jost/Köhler 1, Einzel: Seliger 1, Dautermann 1, Jost 1, Lunau 1

Herren Kreisklasse TTC Börrstadt 3 - TTF Rockenhausen IV  6:8

Einstieg in die Begegnung misslungen: Beide Doppel kämpften zwar hart, doch am Ende glücklos. Nach 2 weiteren Niederlagen von Keiper und Rasse in den Einzeln lag man schnell mit 4:0 in Rückstand. Der Ausgang des Spiels schien für jeden klar wie immer, 8:0 Niederlage. Doch dann kam alles anders, Lunau und Kuntz gewannen ihre Spiele, Lukas Lunau hart umkämpft in 5 Sätzen, Eugen Kuntz mit einem 4 Satz Sieg, nur noch 4:2. Rasse und Felix Keiper machten es in ihren 2ten Einzel besser, beide siegten überraschend knapp mit 3:2 – 4:4 der Spielstand. Dann gewinnen auch noch 3 und 4 ihre zweiten Spiele relativ klar – erstmalige Führung für Rok, 4:6  Das Spiel ist gedreht und eine Überraschung in greifbarer Nähe, denn eines der letzten 4 Spiele sollte zu gewinnen sein. Rasse siegte klar mit 3:0 gegen Bollinger, wobei er ihn immer wieder mit Kantenbällen und Netzrollern zur Verzweiflung brachte. Der 7. Punkt war damit geschafft und ein Unentschieden damit gesichert. Kuntz und Lunau machten durch ihre Niederlagen die Partie nochmal spannend, doch Felix Keiper bescherte dem Team, durch den 2. Erfolg im dritten Einzel, den Sieg. Die Überraschung ist geglückt 6:8 Auswärtssieg, damit hatte vorher keiner gerechnet. Aus Sicht der vierten Mannschaft unglaublich wichtiger Sieg.

Punkte für Rok: Einzel: Rasse 2, Keiper 2, Lunau 2, Kuntz 2

Vorgezogenes Spiel: Herren Bezirksliga TT Ramstein-Miesenbach - TTF Rockenhausen  9:7

Dumme und unnötige Niederlage in Miesenbach. Die Miesenbacher ja bekannt für ihre starke Doppel, stellten dies gleich zu Beginn der Partie unter Beweis. Lediglich Rutz/Schläfer konnten ihr Doppel gewinnen. Mit Rückstand ging es in diie Einzel, der Edeljoker Michael Kuntz stach heute leider nicht, Niederlage gegen Dietrich mit dessen Antibelag er einfach nicht zurecht kam. Rutz gewohnt stark bezwang in 4 Sätzen den Youngster der Gastgeber Ryan Palm. Spielstand:3:2, nun durfte die Mitte zeigen was in ihnen steckt, Niclas verlor gegen Pfeiffer und Björn siegte über Burkhardt. Neuer Spielstand 4:3. Im hinteren Paarkreuz durfte David Kuntz erstmalig für Rockenhausen auflaufen, viele gute Ansätze waren bei ihm zu erkennen, doch leider fehlte ihm nach fast 9 Jahren ohne Tischtennis das Ballgefühl und die Sicherheit in seinen Schlägen. Daniel Heintz stellte aber wieder denn alten Abstand her. Vorne siegte Rutz locker gegen Dietrich und Michael Kuntz verlor leider auch sein 2tes Einzel. 6:5 für die Gastgeber. In der Mitte schlug Rockenhausen diesmal gnadenlos zu. Erst gewann Bauer gegen Burkhardt, dann durfte auch noch Schläfer seinen Sieg feiern. Björn musste sich zwar über 5 Sätze quälen, aber durch seine starken Leistungen im vierten und fünften Satz drehte er noch die Partie zu seinen Gunsten. Erste Führung für Rok, dann noch Heintz in der Hinterhand, das sollte doch zu einen Punkt reichen. Doch weit gefehlt, Daniel verlor überraschend sein erstes Rückrundenmatch gegen den alten Haudegen Emmes, dann auch noch die Niederlage von David und das Schlussdoppel musste erneut die Entscheidung bringen. Das sonst so starke Rockenhauser Doppel war nicht auf der Höhe, zu unkonzentriert und fahrlässig präsentierte man sich, das Gastgeber Doppel wusste die Schwäche auf unserer Seite eiskalt zu Nutzen. Damit war die Niederlage für die TTF besiegelt.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Rutz 2, Schläfer 2, Bauer 1, Heintz 1

8. Spieltag:

Bezirksliga Herren Post Kaiserslautern - TTF Rockenhausen  9:5

Bittere Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht der Liga. Von mauen 5 Zählern die die Post bisher ergatterte, holten sie alleine 3 gegen Rockenhausen. In der Vorrunde durfte man beim Unentschieden schon von einer Schmach sprechen, nun kam es aber noch dicker. Die TTF mussten gleich 3 Stammkräfte ersetzen, Portz, Kuntz und Bauer nicht dabei, Nehm, Harz und Balzer sprangen in die Presche. Viele enge Spiele die aber meist zu Gunsten des Gastgebers liefen. Gleich in den Doppel, 2 blöde Fünfsatzniederlagen für Heintz/Nehm und Harz/Balzer. Lediglich Rutz/Schläfer konnten punkten. Schläfer verlor im darauf folgenden ersten Einzel gegen Rübel, Rutz siegte über Lösch. Nachdem Nehm gegen Lienau und Heintz gegen Pogostkin gewinnen konnten stand es zwischenzeitlich mal 4:3 für Rok. Die erste und auch letzte Führung an diesem Abend. Balzer 1:3 gegen Jänsch und Harz verlor gegen Scheel im Fünften zu 9. Als dann noch im Prestigeduell der beiden Einser, der sonst so starke Rutz versagte, war die Gegenwehr der TTF fast gänzlich gebrochen. Schläfer kämpfte in seinem 2ten Einzel zwar aufopferungsvoll zog aber auch im Spiel gegen Lösch den Kürzeren, wieder ein 5 Satz Sieg der Gastgeber. Daniel, der letzte Woche seine erste Rückrundenniederlage einstecken musste, agierte diesmal wieder sehr souverän. Gegen Lienau profitierte er von einem Wutausbruch seines Gegenübers, der zerlegte bereits in der Partie gegen Nehm seinen Schläger und musste nun gegen Daniel mit einen Ersatzschläger ran, Pech für ihn, Glück für Daniel. Michael Nehm konnte sein eigenes unvermögen im zweiten Match gegen Pogostkin nicht fassen, nicht ein vernünftiger Ball wollte ihm gelingen, deutliche 3:0 Niederlage. Markus Harz verlor im letzten Spiel des Abends gegen Jänsch, wie sollte es nicht anders sein, natürlich in 5 Sätzen.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Rutz 1, Heintz 2, Nehm 1

7. Spieltag:

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen - TTC Albisheim 7:7

Es entwickelte sich gleich ein munteres und spannendes Spiel zwischen dem 8. und dem 9. der Tabelle. Keiner wollte hier klein beigeben, alle waren fokusiert und bis in die letzte Haarspitze motiviert. Es war zu erwarten, dass es wie schon in der Vorrunde auch an diesem Abend eng werden sollte. Ausgeglichene Partie von Anfang an, Doppel Lahr/Rutz verloren ihre Partie, Schwall/Böcher siegten. Hanna Schwall erwischte einen Sahnetag, sie gewann alle ihre Einsätze und hielt damit die Mannschaft im Rennen. Anja Lahr überraschte mit 2 Einzelsiegen und Lucia Böcher holte in ihrem letzten Spiel den so wichtigen 7. Punkt. Lediglich Michaela Rutz konnte keinen Punkt beisteuern, sie spielte gut aber leider etwas unglücklich.

Punkte für Rok: Doppel Schwall/Böcher 1, Einzel: Schwall 3, Böcher 1, Lahr 2

 

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TUS Hirschhorn (NA)  9:0 kamplos

Leider konnten die Gäste keine Mannschaft nach Rockenhausen entsenden

 

Herren Kreisliga TTC Schönborn 2 - TTF Rockenhausen III  9:0
2 Spiele in einer Woche, beide verloren.
Dienstag war es ärgerlich da ganz knapp verloren aber gegen Schönborn war das ein komplett anderes Spiel.  Es lief zwar nicht wirklich viel bei uns zusammen, doch das lag auch an Schönborn die deutlich präsenter waren. Kämpferisch konnte man unserer Truppe nichts vorwerfen, sie gaben ihr Bestes, das reichte aber nicht um die Gastgeber mal tatsächlich in Bedrängnis zu bringen.
Die Doppel liefen Anfangs gut an, Doppel 1 und 2 gewannen jeweils den ersten Satz, das war es dann aber mit der Herrlichkeit. Doppel 3 ging chancenlos unter, auch in den Einzeln stellte sich keine Besserung ein. Sang- und klanglos mit 9:0 untergegangen.
Punkte für Rok: Fehlanzeige

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 - TUS Gerbach 2   7:9

Schade, schade, schade, Gerbach (Tabellendritter) mit großen Ambitionen nach Rockenhausen gereist, mit der klaren Ansage sie wollen um den Aufstieg spielen. Rockenhausen dachte, dann machen wir es denen mal nicht so leicht. So begann die TTF mit gewohnten Doppel 1 Seliger/Dautermann gegen Raab/Katzenmayer und einem 5-Satz Sieg. Spannende Ballwechsel auf beiden Seiten ließen schon auf eine lange Partie schließen. Das Doppel 2 Balzer/Schitter hatte leider keine Chance gegen das stark aufspielende Doppel Lamb/Schläfer. Unser neues Doppel 3 mit Bauer/Trost sollte für eine kleine Überraschung sorgen. Die Jungs aus Rok spielten frei auf und hauten dem Gegner die Bälle nur so um die Ohren. Mit einer 2:1 Führung ging es dann in die Einzel, das hatte man so vorher nicht erwartet. Seliger gegen Raab hieß das erste Spiel. Karl musste mal wieder mit starken Schulterproblemen antreten. Hohe Bälle von Raab konnte er nicht schlagen und spielte diese (optisch von außen gesehen) ganz kurios zurück, so dass Raab sichtlich irritiert viele Fehler machte. Karl konnte mit dem 5-Satz Sieg das 3:1 klar machen. Die Gegner wurden nun etwas nervös was Ihren vermeintlich einfachen Sieg anbelangt.Die beiden Einzel von Balzer und Schitter gingen leider klar verloren. Christian hatte keine Chance gegen Ingo Lamb. Peter erkämpfte sich zwar ein Satzgewinn das war es dann aber. Dautermann gegen Fischer, beide zeigten richtig gute Ballwechsel, doch das sehr gute Blockspiel von Thorsten entschied die Partie zu unseren Gunsten. Auf der anderen Seite musste sich Uli Bauer klar dem Spieler Katzenmayer geschlagen geben. Das Spiel des Linkshänders aus Gerbach lag Uli gar nicht. Die neue TTF "Waffe" Trost kam nun zum Einsatz. Tischtennis ist wie Fahrradfahren- man verlernt es nicht. Raffinierte Aufschläge und klare Bälle verschafften ihm einen lockeren 3 Satz Sieg. Man merkte ihm den Spaß am Spiel sichtlich an. Somit ging Rockenhausen mit einer 5:4 Führung in die zweite Einzelrunde. Seliger musste sich in seinem 2ten Einzel in einem überaus spannenden Spiel leider geschlagen geben. Nach den beiden ersten Sätzen sah es zwar nach einem klaren sieg für Lamb aus, aber Karl machte es doch noch mal etwas spannender, das glücklichere Ende hatte allerdings Ingo der m Fünften den Sack zu machte. Balzer gegen Raab, auch hier spielte Christian die ersten beiden Sätze ganz und gar nicht gut, es gelang ihm einfach nichts. Coach Daniel Heintz gab ihm wichtige Tipps vom Spielfeldrand und was passierte... Christian gewann das Spiel noch in 5 Sätzen. Schitter gegen Fischer, Peter kann es nicht auf die Plastikbälle schieben, sein Spiel war einfach zu behäbig, er machte zu viele leichte Fehler und aufgrund des Trainingsrückstandes ist er auch noch völlig verunsichert, Spiel ging in 3 Sätzen an Gerbach. Dautermann gegen Schläfer wieder ein 5 Satz Match. Thorsten konnte einen 10:7 Vorsprung im ersten Satz nicht nach Hause bringen. Mit Schmerzen im rechten Arm spielte er die Partie dennoch weiter, hatte jedoch immer im Kopf welche Bewegung übel schmerzt. Klar das hemmt, seine lockere Spielweise aus dem ersten Match war weg. Knappe Dautermann Niederlage in 5 Sätzen. Bauer siegte darauf überraschend deutlich gegen Schönmehl.  Somit ging Trost mit einem 7:7 im Rücken ins letzte Einzel. Der Druck lastete wohl zu stark auf seinen Schultern, hier nun den so wichtigen 8. Punkt zu holen. Leider musste er sich in 4 Sätzen geschlagen geben. Nun sollte das "Invaliden" Schlussdoppel den Punkt sichern. Überraschend gewann das Doppel des TTF den ersten Satz, war aber leider der einzige Satzgewinn und somit stand es am Ende 7:9. Schade für das kämpferische Team, doch es sollte nicht sein. Somit bleibt die rote Laterne weiterhin in Rockenhausen.

Punkte für Rok: Doppel Seliger/Dautermann 1, Bauer/Trost 1, Einzel: Seliger 1, Balzer 1, Dautermann 1,  Bauer 1, Trost 1

Herren Kreisklasse TTC Gerbach 3  - TTF Rockenhausen IV  8:1

Auch der vierten Mannschaft erging es an diesem Wochenende nicht besser, deutliche 8:1 Klatsche in Gerbach. Lediglich das Doppel Keiper/Cullmann wussten zu überzeugen.

Punkte für Rok: Doppel: Keiper/Cullmann 1

6. Spieltag:

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen - TUS Maikammer 

Spiel auf 07.04.2018 verlegt

Herren Bezirksliga TTC Winnweiler 2 - TTF Rockenhausen  8:8

Heißer Tanz in Winnweiler, die Gastgeber traten im Donnersberger Prestigeduell in der bestmöglichen Besetzung an. Für Winnweiler ging es schließlich um sehr viel, als drittletzter der Tabelle musste dringend ein Sieg gegen Rockenhausen her, um wenigstens noch eine kleine reelle Chance im Kampf um den Klassenerhalt zu haben. Rockenhausen im gesicherten vorderen Tabellendrittel, keine Ambitionen mehr nach oben und nach hinten mit so viel Luft, dass auch hier nichts mehr anbrennen kann, ging sehr verhalten und gleichgültig in diese Partie. Die Tischtennisfreunde durften erstmals in der Rückrunde mit Peter-Pascal auflaufen, Markus Harz ergänzte als sechster Mann das Team. Die Heimmannschaft gleich von Beginn an extrem bissig und kampfbetont, mit ihrer mentalen Stärke schockten sie Rockenhausen erstmal sichtlich, doch Rockenhausen nahm den Kampf an. Es entwickelte sich ein sehr sehenswertes Bezirksligaspiel mit vielen engen Matches. Rutz/Schläfer siegten in einem dramatisch engen ersten Doppel mit 13:11 im Fünften, Portz/Harz verloren knapp in 5 Sätzen, Bauer/Heintz mussten sich überraschend als Doppel 3 dem Duo Hofherr/Frank in 4 Sätzen geschlagen geben. 2:1 Führung der Gastgeber, Rutz besiegte Hemmer klar mit 3:0 und Portz konnte Haag nach verlorenem ersten Satz doch noch mit 3:1 bezwingen. Erste und letzte Führung für Rockenhausen, denn das starke mittlere Paarkreuz der Gastgeber brachten Schläfer und Bauer zur Verzweiflung. Erst fertigte Hofherr Bauer mit 3:0 ab, dann verlor auch noch Schläfer 1:3 gegen den starken Linkshänder Brunn. Nachdem Willems dann auch noch Harz mit 3:1 besiegte, ruhten alle Hoffnungen mal wieder auf dem langen Schlacks Daniel Heintz. Daniel zeigte mal wieder wie wichtig er zur Zeit für das Team ist,  mit seinem Sieg über Frank brachte er Rockenhausen auf 5:4 heran. Im zweiten Durchgang kam Portz mit der Spielweise von Jochen Hemmer überhaupt nicht zurecht. Sehr lange sah es nach einer klaren Angelegenheit für Hemmer aus, doch der stellte sich fast selbst ein Bein, aber nur fast, mit seiner Nervosität brachte er Portz zwar nochmal kurzzeitig ins Spiel zurück, doch am Ende musste Peter seinem Gegenüber Jochen Hemmer zum Sieg gratulieren. Spielstand 6:4 für Winnweiler, der wiedererstarkte Rutz ließ auch seinem Gegner Haag kaum eine Chance, 3:0 Sieg das ist auch das was die Mannschaft von ihrem Zugpferd erwartet. Nur noch 6:5 für Winnweiler, die durften sich aber auf ihr starkes mittleres Paarkreuz freuen, Schläfer wurde regelrecht von Hofherr deklassiert und Bauer eigentlich eher chancenlos, profitierte von der gesundheitlichen Aufgabe Brunns, nach 1:2 und 4:3 für Bauer gab Brunn das Spiel völlig erschöpft gegen Bauer ab. 7:6 für den Gastgeber, auf Heintz den Fighter war wieder Verlass, er rang Willems in einem atemberaubenden Spiel im 5.Satz nieder, leider verlor Harz sein Parallelspiel gegen Frank, so musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hemmer/Brunn gegen Rutz/Schläfer ein Wahnsinnsmatch, Brunn der sich wieder von seiner Schwächephase erholt hatte, lieferte mit seinem Partner Hemmer ein beindruckendes Doppel ab. Den ersten Satz konnte unser Doppel Rutz/Schläfer in der Verlängerung für sich entscheiden. Der 2te Satz ging klar an Winnweiler, der 3te Satz dann ein Krimi, 15:13 für Winnweiler, den vierten Satz holten sich die Nervenstarken Rutz/Schläfer die endlich den 5. Satzball zum 16:14 durchbrachten. Im 5. Satz lief Rutz zur Höchstform auf, markierte viele schnelle Punkte mit seinen raffinierten Aufschlägen und aggressiven Topspins, Schläfer schloss dann sicher und punktgenau ab, perfektes Ende für Rockenhausen zu wenig für Winnweiler.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer 2 Einzel: Portz 1, Rutz 2, Bauer 1, Heintz 2

Herrn Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - ASV Frankenstein  9:0 kampflos

Frankenstein schaffte es leider nicht eine funktionierende Mannschaft nach Rockenhausen zu entsenden, somit wird das Spiel mit 9:0 gewertet.

Herren Kreisklasse A TTF Rockenhausen IV - TTV Marienthal 2  1:8

Im Nachbarschaftsduell gegen Marienthal waren unsere Herren 4 völlig chancenlos. Lediglich Eugen Kuntz der neue und alte 1. Vorsitzende der TTF durfte sich über ein gewonnes Spiel erfreuen.

Punkte für Rok: Einzel: Kuntz 1

 

5. Spieltag:

Damen Pfalzliga TTC Pirmasens - TTF Rockenhausen  8:0

Unsere Damen mussten krankheitsbedingt ihre Partie in Pirmasens absagen.

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen1  - TTV Siegelbach 2  9:2

2 ersatzgeschwächte Mannschaften trafen an diesem Abend aufeinander, allerdings kann man bei Rockenhausen nicht wirklich von Ersatz sprechen denn Christopher Greß und Harald Römer aus der bärenstarken 2ten Mannschaft halfen aus. Die Siegelbacher stellten ihre Doppel mal ziemlich clever auf, sie wussten gegen unsere starken Doppel 1 und 2 würden sie eh nichts ausrichten können und versuchten so ein starkes drittes Doppel an den Start zu bringen. Der Schachzug ging auf, während Rutz/Schläfer und Bauer/Heintz spielerisch leicht ihre Partien für sich entscheiden konnten, zog das neuformierte Doppel Greß/Römer leider den Kürzeren. Rutz musste noch auf sein Gegner Wagner warten, weil der im Doppel 3 der Gäste antrat, somit durfte Björn Schläfer als erstes ran. Björn legte im ersten Satz ganz gut los, doch sein Gegenüber Hach hatte unerwartet wenig Mühe mit den Noppenbelägen von Björn. Gegen einen fast fehlerlos spielenden Hach verlor er schließlich mit 3:0. Danach durfte Rutz endlich gegen Wagner ran. Günther ließ hier nichts anbrennen, sehr konzentriert ging er in die Partie, spielte sein ganzes Können bei seinem 3:0 Sieg aus. Niclas Bauer hatte seine beiden Niederlagen vom letzten Wochenende gut verdaut und glaubte wieder an seine eigenen Fähigkeiten, klarer 3:0 Erfolg. Vor Daniel Heintz kann man nur den Hut ziehen, selbst mit einer schmerzhaften Rippenprellung bezwang er den stark spielenden Jörg Jung mit 3:1. Daniel bleibt damit in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Der gesundheitlich etwas angeschlagene Greß und der Oldie Harald Römer zeigten den Ersatzleuten der Siegelbacher mal klar die Grenzen auf,  beide siegten 3:0. Die beiden Einser Rutz und Hach gingen in den Ring, dieses Spiel dominierte Rutz nach belieben. Hach versuchte zwar immer mal wieder mit viel Risiko die Übermacht von Rutz zu durchbrechen doch Rutz hatte auf diese Bälle durchgängig gute Antworten. Schläfer hatte nun alle Trümpfe in der Hand das Spiel mit einem Sieg über Wagner zu entscheiden. Im Gegensatz zu Hach kam Wagner mit den Noppen von Björn überhaupt nicht zurecht, klarer 3:0 Triumph von Björn.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer 1, Bauer/Heintz 1, Einzel: Rutz 2, Schläfer 1, Bauer 1, Heintz 1,

Herren Bezirksklasse TTC Schönborn 1 - TTF Rockenhausen 2  9:2

Rockenhausen musste im Nachbarschaftsduell leider auf die Dienste seiner Nummer 2 Jörg Blaum verzichten. Die gesamte Mannschaft rückte so eine Position auf. Die Schönborner wussten diese Gelegenheit zu nutzen, in Bestbesetzung aufgelaufen setzten sie gleich in den Doppeln ein deutliches Zeichen und gewannen alle 3 Partien recht klar. Rockenhausen hoffte, wenigstens in den Einzeln zurück schlagen zu können aber Schönborn war sehr fokusiert und verdammt bissig. Nehm und Greß verloren deutlich, schon stand es 5:0 für Schönborn. So hatte man sich den Sonntagmorgen nicht vorgestellt. Römer verlor daraufhin noch sein Einzel gegen Schappert ehe Harz den ersten Punkt für Rok markieren konnte. Markus bezwang Huff mit 3:0. Im hinteren Paarkreuz gab es 2 knappe Niederlagen, Mildenberger verlor im Fünften Satz gegen Martin und Schitter in 4 Sätzen gegen Schappert Udo. Im Spiel der beiden Einser bezwang Chris überraschend Neu in 5 Sätzen. Christopher hatte seine Nerven zum Schluss der Partie besser im Griff, glücklicher aber verdienter Sieg. Michael Nehm ereilte dann das Schicksal von Neu, er verlor ebenso unglücklich zu 9 im Fünften gegen Linn, damit war die Begegnung entschieden.

Punkte für Rok: Einzel: Greß 1 Harz 1

Herren Kreisliga ASV Höringen 2 - TTF Rockenhausen 3  9:1

glatte und schnelle Niederlage gegen den Tabellenführer, war auch nicht anders zu erwarten. Unsere Herren 3 fuhren mit den Ersatzleuten Wibke Lunau und Dieter John nach Höringen. Die Doppel wurden ohne jeglichen Satzgewinn kläglich abgegeben. Das Team wollte eigentlich ein gutes Spiel abliefern, den ein oder anderen Spielpunkt aus Höringen entführen, doch lediglich die hervorragend spielende Wibke Lunau schaffte einen Sieg. Leider enttäuschten die restlichen Mitspieler vollends. Schitter hatte mal wieder mit den neuen Plastikbällen zu kämpfen, er stand immer wieder sehr schlecht zum Ball, machte viele leichte unerzwungende Fehler, so reichte es letztlich nur zu einen Satzgewinn. Seliger gegen Seib die nächste Partie, Karl konnte zwar ab und zu schöne Rückhand-Treffer landen, aber auch für ihn reichte es lediglich zu einem Satzgewinn. Uli Bauer war fast chancenlos, er verlor sein Einzel doch sehr deutlich. Beim Spiel Bohlander Gerd gegen Dautermann gab es auch eine schnelle 3:1 Niederlage für unser Team. Den Tip vom Spielfeldrand (merkst du was: wer angreift macht die Fehler im Spiel) nahm Thorsten gut auf, spielte im dritten Satz dann mal sehr konzentriert und brachte diesen Satz auch nach Hause, das war es dann aber auch. Dieter kam so richtig unter die Räder, er war leider völlig überfordert sein Gegner einfach zu übermächtig. Wibke zeigte mal den Männern wie man Tischtennis spielt, mit tollen Topspins und ruhigen Schupfbällen holte sie den ersten Punkt für Rockenhausen. Dadurch durfte Karl noch einmal ran, aber auch in seinem 2ten Match war für ihn nichts zu holen. Nach 1:40 Std Spielzeit war das Spiel rum und man wurde mit einem 1:9 nach Hause geschickt.
 
Punkte für Rok:  Einzel: Wibke Lunau 1

4. Spieltag

Damen Palzliga TTF Rockenhausen - TSG Kaiserslautern  0:8

Das Ergebnis ist deutlich zu hoch ausgefallen und spiegelt auch nicht den Spielverlauf wider. Unsere Damen waren von Anfang an dicht dran, verloren aber immer wieder ihre Partien knapp in 4 oder 5 Sätzen. Ein unglücklicher Spielverlauf, Böcher/Lahr gaben ihr Doppel in 4 Sätzen ab, Rutz/Wolf hatten noch die Chance mit 2:1 in Führung zu gehen, ließen aber immer wieder beste Chancen liegen und so endete auch diese Begegnung 3:1 für die Gäste. Im ersten Einzel durfte Lucia gegen Longard ran, auch hier endeten viele Sätze mit 12:10, 9:11 usw. doch am Ende gewann auch hier Longard in 5 Sätzen. Das Pech klebte den Spielerinnen der TTF reglerecht an den Händen und Füßen. Alle anderen Partien endeten wie gehabt 3:1 zu Gunsten der Gäste. Die TTF Damen steckten nie auf, kämpften immer vorbildlich, aber an diesem Tag wollte ihnen einfach nichts gelingen.

Punkte für Rok: Leider Fehlanzeige

Bezirksliga Herren TUS Hochspeyer 1 - TTF Rockenhausen 1  8:8

Eine leidenschaftliche kämpfende Mannschaft entführt verdientermaßen aus Hochspeyer einen Punkt. Auf Seiten der Gastgeber ersetzte Satter den fehlenden Egelhof, Rockenhausen musste sogar 2 Stammkräfte ersetzen. Um die 2te Mannschaft für ihr Spiel gegen Katzweiler zu schonen, bediente man sich der Diensten von Balzer und Schitter aus der dritten Herrenmannschaft. Wie wichtig diese beide Herren noch für den Spielverlauf sein würden, konnte vorher niemand erahnen. Rockenhausen kam mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln, Schläfer/Rutz wie gewohnt stark, nur den 2ten Satz gab das Duo in einer kleinen unkonzentrierten Phase ab, die Sätze 3 und 4 wurden wieder deutlich gewonnen. Bauer/Heintz gewannen in ihrem Spiel gegen Reichert/Esch zwar den ersten Satz, doch das Einser Doppel der Gastgeber legte den Schalter um und dominierten die folgenden 3 Sätze. Nun war das Doppel 3 mit den Ersatzleuten Balzer/Schitter gefordert. Leider wurden die beiden von Quednau/Satter überrannt, sie waren völlig chancenlos, klare 3:0 Niederlage. In den Einzeln gab es gleich mal die erste faustdicke Überraschung des Abends, Björn Schläfer bezwang das Noppenmonster Reichert in 5 Sätzen.Björn lag schon 0:2 zurück, kam aber immer besser mit der Spielweise seines Gegenübers zu recht und holte sich die Sätze 3 und 4. In Satz 5 war es eine richtig enge Kiste, mit etwas Glück konnte Björn mit 11:9 den Sack zu machen. Im Spiel gegen Esch war Rutz leicht favorisiert, und wurde auch seiner Favoritenrolle gerecht 3:1 Sieg damit Führungswechsel, Rockenhausen lag nun mit 3:2 in Front. Die Mitte musste nun ran, der seit Monaten in Topform spielende Heintz ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance, klarer 3:0 Sieg über Riesinger, Bauer haderte mit der Treffsicherheit von Quednau, Marco machte kaum Fehler, Vorhand und Rückhand platzierte er immer wieder so präzise dass Niclas daran verzweifelte, 3:1 für Quednau. Im hinteren Paarkreuz verlor Schitter klar, doch Balzer sorgte für die nächste Überraschung. Christian verlor zwar gegen Satter den ersten Satz, kämpfte sich aber schnell ins Spiel zurück und siegte schließlich mit 3:1. Mit einer 5:4 Führung ging es in die 2te Runde. Das Spiel der beiden Einser Reichert-Rutz entwickelte sich zu einem Drama in 5 Akten. Den ersten Satz sicherte sich Rutz sehr souverän, im 2ten ließ er sich von der unorthodoxen Spielweise Reicherts überrumpeln. Den 3ten Satz hatte er dann wieder im Griff, im vierten vergeigte er eine deutliche Führung und so mussten die beiden Kontrahenten in den Fünften. Rutz gab im 5.Satz von Anfang an den Ton an, mit 3:1, 8:5 und 10:8 führte er ständig, doch am Ende hieß der glückliche Gewinner Reichert. Leichtsinnig verschenkter Punkt von Rutz, unfassbar noch eine solche Führung abzugeben. Im Parallelspiel verlor dann auch noch Schläfer gegen Esch und so gingen die Gastgeber mit 6:5 in Führung. Bauer war auch im Spiel gegen Riesinger nicht mit dem Kopf bei der Sache, konnte seinen Frust einfach nicht in eigene Stärke ummünzen. Nach einer 2:1 Satzführung brachte er im vierten Satz durch seine Inkonsequenz den Gegner wieder ins Spiel zurück, Riesinger wurde mutiger und siegte am Ende mit 3:2. Neuer Spielstand 7:5 für Hochspeyer, Daniel Heintz in Topverfassung lieferte auch gegen Quednau ein überragendes Spiel ab. Im 5ten Satz legte er seine Trümpfe auf den Tisch, mit Schnittwechsel und einer cleveren Ballverteilung sicherte er sich und seinem Team den so wichtigen 6. Punkt. Balzer verlor daraufhin seine zweite Partie deutlich, 8:6 für Hochspeyer. Gleichzeit gingen nun Satter-Schitter und das Schlussdoppel, Esch/Reichert - Rutz/Schläfer an die Platten. Alle Augen waren auf das Spiel von Peter Schitter gerichtet. Nach 1:5 Rückstand kämpfte er sich in die Partie und holte für die TTF den so wichtigen siebten Zähler. Rutz/Schläfer zogen wie ein Orkan über das gegnerische Doppel hinweg, Björn immer wieder mit druckvollen Noppenschlägen und Rutz mit beindruckenden und aggressiven Topspins sicherten dem Team den Erfolg.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer 2, Einzel: Rutz 1, Schläfer 1, Heintz 2, Balzer 1, Dr. Schitter 1

Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2  -SV Katzweiler 1  9:0

Herren 2 durften aus dem Vollen schöpfen, bis auf Greß waren alle Mann an Bord. Bei Katzweiler fehlten dafür einige Leute mehr. In dieser Aufstellung hatte unsere Truppe leichtes Spiel mit dem Gegner. Alle 3 Doppel wurden gewonnen, lediglich Nehm/Dautermann mussten gegen das Gästedoppel 1 über die volle Distanz gehen. Michael und Thorsten behielten aber die Nerven und siegten 11:9 im Fünften. In den Einzeln ergaben sich die Katzweilerer der Rockenhauser Übermacht, der Zahn wurde ihnen ja schon vorher in den Doppeln gezogen. Blaum, Nehm, Harz, Römer und Mildenberger beherrschten ihre Gegner nach belieben, klare und schnelle 3:0 Siege. Das Team konnte sich dann auch noch auf den Ersatzmann verlassen, Thorsten musste zwar als einziger Einzelspieler über 4 Sätze gehen, (weil er leichtfertig und überhastet den 2. Satz abgab), doch schließlich siegte auch er verdient und beendete das doch so einseitige Spiel.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Nehm/Dautermann 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Blaum 1, Nehm 1, Harz 1, Römer 1, Mildenberger 1, Dautermann 1

3. Spieltag

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TTC Sand  9:4

Rockenhausen hatte noch etwas gut zu machen nach dem verpatzten Spiel in Bann. Die TTF als Tabellenvierter empfing in eigener Halle die Sanner auf Tabellenrang 5. Letzte Woche fegte Sand Hirschhorn noch mit 9:0 von der Platte, Rockenhausen war gewarnt. In der Tabelle trennen die beiden Mannschaften lediglich ein Punkt, alle erwarteten ein dramatisches und spannendes Spiel. Rockenhausen ging sehr engagiert und hochkonzentriert in die Partie. Doppel 1 Rutz/Schläfer rehabilitierten sich und gewannen 3:0 gegen Ludes/Adler. Doppel 2 musste sich leider knapp in 5 Sätzen dem 1er Doppel der Gäste geschlagen geben. Unser Doppel 3 mit den beiden Ersatzleuten Greß und Blaum benötigten eine zu lange Anlaufzeit, die Sätze 1 und 2 wurden schnell und hektisch abgegeben, danach kamen sie besser ins Spiel und erzielten den Satzausgleich. Doch im Fünften waren alle guten Ansätze wieder weg, auch hier eine 3:2 Niederlage. Nach den Doppeln ein Rückstand von 1:2, nun musste man das Ganze in den Einzeln richten. Das erste Paarkreuz, letzte Woche noch mit unterirdischer Leistung, zeigten diesmal eine sensationelle Kampfkraft, Rutz bezwang Eberle mit 3:1 und Schläfer rang Staab mit gleichem Ergebnis nieder. Nun war die Mitte dran, ein kämpferischer Bauer und ein seit Wochen gut aufgelegter Heintz ließen ihren Gegner nicht einen Hauch einer Chance. Rockenhausen ging mit einer 5:2 Führung in die beiden letzten Einzel des ersten Durchgangs. Christopher wurde von seinem Gegner Weber regelrecht zerlegt, Jörg Blaum ließ viele gute Gelegenheiten aus, das Spiel früher für sich zu entscheiden und so kam es wie es kommen musste, er verlor leichtsinnig mit 3:2 gegen Adler. Nur noch 5:4. Rutz gegen Staab, das nächste Einzel, ein reines Aufschlagspiel. Rutz hatte hier einfach die besseren Nerven, im dritten Satz konnte er die Aufschläge seines Gegner besser lesen und siegte schließlich verdient mit 3:1. Björn Schläfer machte es in seinen Einzel gegen Eberle auf die dramatische Art und Weise, erst im Fünften hatte er die besseren Ideen und fightete hart für den so wichtigen Sieg. 4 Punkte im vorderen Paarkreuz, die Schmach von letzter Woche war vergessen. Nun konnte uns die starke Mitte zum  Sieg führen und sie taten das auch. Bauer war ein ums andere mal von der seltsamen Spielweise von Ludes genervt, kämpfte sich ins Spiel zurück und siegte verdient. Heintz in bestechender Form ließ Lothschütz überhaupt keine Chance, klarer 3:0 Sieg, damit Endergebnis 9:4 für Rok.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer 1, Einzel: Rutz 2, Schläfer 2, Bauer 2, Heintz 2

Damen Pfalzliga ASV Birkenheide - TTF Rockenhausen 8:6

Unglückliches Ende einer langen Reise. Gleich zu Beginn lief es nicht nach Wunsch, 2:0 Rückstand aus den Doppel war so nicht zu erwarten. Danach ging es in die ersten Einzel, Böcher verlor 3:1 und Schwall siegte 3:0 gegen die Nummer 2 der Gastgeber. Anja Lahr hatte einen guten Tag erwischt, siegte gegen Myftari und Wolf besiegte Dick in einem dramtischen Spiel. Ausgleich, hier könnte was gehen, im Spiel der beiden Einser verlor Schwall unglücklich mit 11:9 im Fünften doch Böcher besiegte gleich darauf die Nummer 2 der Gastgeber mit 3:1. Wieder Gleichstand, darauf verloren im hinteren Paarkreuz jeweils Wolf und Lahr ihre Partien, Führung Birkenheide. Schwall siegte knapp über Myftari und Wolf verlor unglücklich im Fünften gegen Köhler. Anja machte es besser sie behielt im Spiel gegen die Nummer 2 die Nerven und holte den 6 Punkt für Rok. Nun war es an Lucia mit einem Sieg über die Nummer 4 der Gastgeber den so wichtigen Punkt zu machen. Ja die Lucia mag es halt immer dramatisch, in der Vergangenheit gewann sie oft solch wichtige Spiele im Fünften, doch diesmal verließ sie das Glück. In der Verlängerung des fünften Satzes den Punkt aus den Händen geben zu müssen ist sehr bitter.

Punkte für Rok: Einzel: Schwall 2, Böcher 1, Wolf 1, Lahr 2

Herren Bezirksklasse TTC Börrstadt - TTF Rockenhausen 2   9:0

Kein leichter Gang zum Tabellenzweiten, denn die Herren 2 opferten sich zu Gunsten der 1. Mannschaft. Das erste Paarkreuz mit Chris und Jörg nicht dabei, Michael Nehm dann auch noch krankheitsbedingt ausgefallen. Für die 3 rückten Schitter, Dautermann und Wibke Lunau als Ersatz in die Mannschaft hoch. Von Anfang an war allen klar, das gibt heute eine schnelle Nummer. Alle gaben zwar ihr Bestes doch es war halt ein Kampf mit ungleichen Waffen. Aus dieser üblen Situation noch das bestmögliche zu machen war der Anspruch, doch der Kampfeswillen erlosch spätestens nach den verlorenen 3 Doppeln und den beiden Einzeln.

Punkte für Rok: leider Fehlanzeige.

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen - TTV Wartenberg-Rohrbach    9:3

endlich gibt es mal wieder etwas positives aus der 3. Mannschaft zu berichten :-)
 
Es ging gegen den Vorletzten der Tabelle, Wartenberg-Rohrbach. Rockenhausen war von Anfang an bewusst wie wichtig dieses Spiel sein wird. Erstmalig trat man in dieser Rückrunde in Bestbesetzung an und das gleich mit großem Erfolg. Doppel 1 Seliger/Dautermann gewannen sicher mit 3:0 Sätzen. Das Ergebnis ließ hoffen für die weiteren Spiele, doch leider musste Doppel 2 Schitter/Balzer federn lassen. Doppel 3 Bauer/Köhler spielten zum ersten mal in dieser Kombination, doch es lohnte sich. Zwar machten es die Jungs spannend, nach 2:0 Führung mussten sie noch in den 5. Satz blieben da aber Cool und gewannen verdient. 2:1 in Führung zu liegen war eine neue Erfahrung für die Truppe, so was gab es schon lange nicht mehr und beflügelte die Mannschaft so richtig. A propos Flügel.. diese musste Karl Seliger in seinem Einzel aber strecken. Seine schmerzgeplagte Schulter machte ihm arg zu schaffen deshalb 3:0 Nederlage. Christian Balzer machte es in seinem Einzel besser. Er kam mit dem doch etwas unorthodoxen Spiel von Limberger gut zu recht und gewann letztendlich souverän. Peter Schitter hingegen tat sich etwas schwerer, Lang lag mit 2:0 Sätzen vorne, doch dann besann sich Schitter auf seine Fähigkeiten und holte 3 Sätze in Folge. Dautermann gegen Jost die nächste spannende Partie. Der Anti Spieler Jost machte es Thorsten nicht immer leicht, doch heute spielte Thorsten cleverer als in der Vergangenheit (unter Mithilfe des ein oder anderen Kantenballes) und siegte entspannt in 3 Sätzen. Noch entspannter durfte Uli Bauer sein Spiel bestreiten. Sein Gegenüber konnte in 3 Sätzen lediglich 11 Punkteergattern. Köhler gegen Neu die nächste lockere Begegnung. Peter ging mit dem Vorsatz ins Spiel nur 1x spielen zu wollen und den Sieg auf jeden Fall einzufahren. Er hielt seinen Vorsatz ein und erspielte ein sicheres 3:0. Seliger gegen Limberger wurde zum Krimi. 2:0 Führung für Karl, die beiden folgenden Sätze verlor er dann mehr als Knapp, die Schulter tat zwar immer noch weh, doch Karl blendete den Schmerz aus und holte mit seinem Sieg das 8:2. Balzer gegen Erbach sollte leider nicht zum Matchgewinn werden. Christian kam mit den Aufschlägen von Erbach einfach nicht zu recht und verlor in 3 Sätzen. Schitter gegen Jost das entscheidende Spiel. Peter konnte seinen Gegner in Schach halten, mit seinem Sieg fuhren die Herren 3 den ersten Sieg der Rückrunde ein.  Die rote Laterne wurde an Wartenberg übergeben. Weiter so !!!
 
Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Bauer/Köhler 1, Einzel: Seliger 1, Balzer 1, Schitter 2, Dautermann 1, Bauer 1, Köhler 1

Herren Kreisklasse TTC Börrstadt IV - TTF Rockenhausen 5:8

Endlich mal wieder ein Sieg für unsere Mannen. Gegen den Tabellenletzen war das sicherlich ein Pflichtsieg. Für Rockenhausen ging es gut los, beide Doppel konnten klar mit 3:0 gewonnen werden. Felix Keiper, Thomas Rasse und Horst Gabelmann gewannen ihre Einzel, Blitzstart der TTF. Cullmann unterlag deutlich, Rasse verlor sein zweites Einzel unglücklich im Fünften ehe Keiper mit seinen 2ten Sieg das 6:2 markierte. In Serie wurden 3 Spiele abgegeben, 2 davon in der Verlängerung des 5. Satzes. Nervosität machte sich breit, doch Cullmann konnte seine schwachen Nerven wieder in den Griff bekommen und siegte. Gabelmann machte mit Burgard Janienne kurzen Prozess, wichtiger Sieg für unser Team um dem Abstieg endlich zu entrinnen.

Punkte für Rok: Doppel Keiper/Cullmann 1, Rasse/Gabelmann 1, Einzel: Rasse 1, Keiper 2, Cullmann 1, Gabelmann 2

2. Spieltag:

Herren Bezirksliga TTC Bann - TTF Rockenhausen 9:5

Kampfgeist trifft auf Schlafmützigkeit oder wie soll man ein solches Spiel besser umschreiben. Rockenhausen von der ersten Minute ab nicht im Bilde, Diskussionen um die Doppelstellung machten das Ganze auch nicht leichter. Nach engültiger Einigung auf die Doppelpaarungen patzte ausgerechnet das Paradedoppel Rutz/Schläfer. Sie kassierten überraschend gegen Götzinger/Schneider ihre erste Saionniederlage. Das neuformierte Doppel Bauer/Harz verloren glatt in 3 Sätzen gegen das Spitzendoppel der Gastgeber. Nehm/Heintz kämpften sich nach 0:2 Satzrückstand in die Partie zurück und siegten am Ende verdient mit 3:2. Schläfer verlor sein erstes Einzel gegen Straßer mit 1:3, erst haderte Björn mit seiner Leistung, dann mit dem Netz. Viele weitere faule Bälle sollten im Laufe des Abends noch folgen. Der im Vorfeld schon völlig verunsicherte Rutz musste in seiner ersten Partie gegen Götzinger ran. Mit viel Mühe und noch mehr Glück konnte er schlimmeres abwenden. Danach war die starke Mitte der Rockenhäuser an der Reihe, 2 Spieler die wenigstens Normalform erreichten. Daniel Heintz besiegte Klingel 3:1, mit gleichem Ergebnis bezwang Bauer den an 4 gesetzten Schneider.  Erste und letzte Führung für uns, danach schlugen die Gastgeber gnadenlos zurück. Weder Harz noch Nehm hatten ihren Einzeln eine Chance gegen die Bännjer Überflieger. Dann versagten auch Rutz in seinem Spiel gegen Straßer völlig die Nerven, es lief fast nichts mehr zusammen, mit der sogenannte Eisenhand produzierte er unzählige Aufschlag- und leichte Schupfballfehler, das Resultat klare 3:0 Niederlage. Nun hoffte man auf Björn, doch auch der hatte einen gebrauchten Tag erwischt, auch in diesem Spiel musste er wieder einige Netz und Kantenbälle einstecken, die Frustration bei ihm war sehr groß, 3:0 Pleite gegen Götzinger. Das letzte fünkchen Hoffnung lag auf der Mitte, Heintz kämpfte sich, in einem bereits aussichtslosen scheinenden Match wieder zurück und gewann noch 3:2 gegen Schneider. Bauer führte in seiner Begegnung gegen Klingel schon 2:0, vergeigte dann aber in Folge 3 Sätze. Michael Nehm verlor anschließend gegen Lutz und das Match war zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Nehm sprach von vielen Unzulänglichkeiten im Spiel, doch nicht nur bei ihm sondern bei fast allen Rockenhäusern Spielern waren Defizite zu erkennen.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 1, Einzel: Rutz 1, Bauer 1, Heintz 2

Kreisliga Herren TTV Marienthal - TTF Rockenhausen III  9:0

auch das 2. Rückrundenspiel ging schneller an der Mannschaft vorbei als erwartet, am Ende stand wieder ein 0:9 auf dem Bogen. Doppel 1 Seliger/Dautermann konnten im Ersten Satz zwar eine 10:6 Rückstand aufholen, verloren diesen dann doch. Satz 2 und 3 gingen an das Doppel der TTF, jedoch war in Satz 4 und 5 das Glück auf der anderen Seite, oder wie Thorsten sagte, sein Spiel einfach zu ungenau. Doppel 2 Schitter/Bauer Niederlage in 4 Sätzen. Für das Doppel 3 Neu/Rasse, war überhaupt nichts zu holen. In den Einzeln, Schmidt gegen Schitter, Abwehr gegen Abwehr. Der Schiedsrichter war bei den langen Ballwechsel gut beschäftigt. Zum erstaunen aller griff Schitter doch öfters an als erwartet, hatte aber mit den extrem unterschnittenen Bällen von Schmidt doch große Probleme. Sichau gegen Seliger hieß die nächste Partie. Karl fand nicht ins Spiel, zudem schmerzte ihm der rechte Schlagarm, was sich besonders im 4. Satz bemerkbar machte, wider kein Punkt.
Staub - Bauer war ein recht lautes Spiel. Beide Spieler haderten oft mit sich selbst und äußerten sich immer wieder lautstark. Schulz erspielte den nächsten Punkt für die Gastgeber.
Krebs gegen Dautermann sollte das zweite 5 Satz Match des Abends werden.Thorsten erschien die Platte immer etwas zu schmal und zu kurz, viele Bälle gingen nur cm an der blauen Platte vorbei. Es sollte nicht sein , das Spiel ging ebenfalls an den Gegner. Neumann gegen Rasse und Fortenbach gegen Neu waren schnell gespielt, damit klarer Sieg für die Gastgeber.
Jetzt muss am Freitag gegen den Tabellenvorletzten ein Sieg her. Die Mannschaft hofft auf große Unterstützung vom Spielfeldrand.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

Kreisliga Herren TTC Winnweiler 3 - TTF Rockenhausen 3   9:0

Die Dritte musste gleich mit 3 Ersatzleuten nach Winnweiler fahren. Wie nicht anders zu erwarten gab es eine 9:0 Klatsche. Lediglich 7 Sätze konnten gewonnen werden, mehr gibt es nicht zu berichten, zu chancenlos war unser Team.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

Heren Kreisklasse TTF Rockenhausen IV - SV Fischbach 1:8

Die Niederlage ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, Cullmann und Rasse hatten auch ihre Möglichkeit je ein Spiel zu gewinnen, doch leider wurden diese Partien in der Verlängerung des fünften Satzes abgegeben. Felix Keiper sorgte schließlich mit seinem Sieg über Rey für den einzigen Rockenhauser Punkt.

Punkte für Rok: Keiper 1

Damen 1. Pfalzliga TTF Rockenhausen -TTC Frankenthal  2:8

Rockenhausen verliert erwartungsgemäß klar gegen den Tabellendritten. Nach den Eingangsdoppel stand es 1:1, denn Wolf/Rutz schlugen überraschend Metz/Schuster klar mit 3:0. In den Einzel siegte Schwall in einem 5 Satzkrimi gegen Freyler, das war es dann auch an Punkten. Böcher unterlag deutlich der Frankenthaler Nummer 1.  In Folge verloren Wolf, Rutz, Böcher und nochmal Rutz ehe Wolf die Niederlage der Mannschaft, in einem spektakulären Schupfball Stundenmatch, besiegelte.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Wolf 1, Einzel: Schwall 1

Spieltag 12.01-14.01.2018

Damen 1. Pfalzliga TTC Riedelberg - TTF Rockenhausen 8:1

Gegen den unangefochtenen Tabellenführer Riedelberg war an diesem Abend nichts auszurichten. Zu groß die Übermacht des Gegners, mit Elena Süs und Julia Dieter stellen die Südwestpfälzer das stärkste Paarkreuz der Liga und so war es nicht verwunderlich das unsere Damen lediglich ein Erfolg im Doppel schafften. Schwall/Böcher konnten das 2er Doppel der Gastgeber in die Schranken weisen, das war es dann aber auch, mehr war nicht drin. Die Anfahrt dauerte war wohl länger als das gesamte Spiel.

Punkte für Rok: Doppel Schwall/Böcher 1

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TUS Gerbach  9:3

Das war ein Paukenschlag! Rockenhausen meldet sich eindrucksvoll zurück, das hatte so keiner erwartet. Nach dem Abgang von Timo Volkert musste sich die Truppe ja neu formieren, zudem fehlte erneut der Dart spielende Peter-Pascal Portz, doch glücklicherweise gibt es im Verein viele Alternativen. So rückten Christofer Greß und Karl Seliger in die Mannschaft und zeigten da ihre ganze Klasse. Kein guter Start für Rockenhausen, nach den Doppel stand es bereits 1:2, lediglich Rutz/Schläfer blieben siegreich. Das neu formierte Doppel Bauer/Heintz verloren indes ihre Partie sehr unglücklich mit 2:3 in der Verlängerung und das Doppel 3 mit den beiden Ersatzleuten war leider chancenlos. Rutz glich im Einzel gegen Bieger die Partie schnell wieder aus, doch der frisch gekürte Verbandsgemeindesieger Björn Schläfer musste sich diesmal Oliver Koch geschlagen geben. Eine Woche zuvor konnte er Oliver noch besiegen, der zog wohl seine Lehren aus der Niederlage, mit der aktiveren und druckvolleren Spielweise zwang er Björn immer wieder zu leichten Fehlern, letzlich verdienter Sieg für Olli. Niclas Bauer zeigte sein Kämpferherz, nach vergeigtem ersten Satz drehte er das Spiel gegen Zachmann. Daniel Heintz hatte es darauf mal wieder mit dem Oldie Herbert Weber zu tun. Beim VG Turnier vor einer Woche dominierte er noch die Partie, doch diesmal musste er sich deutlich mehr strecken. Nach 0:2 Satzrückstand kämpfte er sich wieder in die Partie zurück. Die vielen Zuschauer durften ein tolles Spiel bestaunen, klasse Ballwechsel, es entwickelte sich eine sehenswerte Angriff- gegen Abwehrschlacht mit dem glücklicheren Ende für Daniel. Man muss den Hut vor Herberts Leistung ziehen, wie er in seinem Alter noch die Bälle vom Hallenboden fischt ist schon sensationell. Erstmalige Führung für Rok, dann durfte endlich das hintere Paarkreuz ran, Christofer hatte es mit dem B-Klasse VG Sieger Patrick Schläfer zu tun, Patrick ersetzte den verletzten Timo Lamb auf Seiten der Gerbacher. Christofer siegte schließlich mit 3:1 und baute die Rockenhauser Führung aus. Im letzten Spiel des ersten Durchgangs triumphierte Karl Seliger überraschend über Swen Weyrauch. Karl brachte mit seiner unorthodoxen Spielweise seinen Gegner immer wieder in Verlegenheit, starke Unterschnittbälle und kurze aus dem Handgelenk geschossene Bälle reichten letztendlich zum 3:2 Sieg. Im Spiel der beiden Einser Günther Rutz gegen Oliver Koch standen sich 2 Linkshänder gegenüber, Günther Rutz konnte auch hier mit alter Klasse überzeugen und Olli klar besiegen. Björn zeigte im Spiel gegen Bieger eine sehr starke Vorstellung, Björn machte diesmal kaum Fehler, klarer 3:0 Erfolg. In der letzten Partie des Abend durfte Niclas seine aufsteigende Form gegen Herbert Weber untermauern, mit einem klaren 3:0 Sieg besiegelte er auch die Niederlage der Gäste.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer1, Einzel: Rutz 2, Schläfer 1, Bauer 2, Heintz 1, Greß 1, Seliger 1

 

Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TV Stelzenberg 1  9:4

Rockenhausen und Stelzenberg pflegen ein sehr freundschaftliches Verhältnis, stets fairer Umgang untereinander, dennoch sahen die zahlreichen Zuschauer ein schönes und kämpferisches Spiel auf sehr hohem Niveau. Rockenhausen legte in den Doppel gleich mal vor, Blaum/Römer siegten, Nehm/Dautermann zogen den kürzeren doch das eingespielte Doppel 3 der Gastgeber Harz/Mildenberger brachten die Hausherren mit 2:1 in Führung. Im ersten Paarkreuz gleich 2 Siege für Rok, Blaum besiegte Stucky und Nehm kämpfte die Nummer 1 der Gäste Uwe Nothof mit 3:1 nieder, starkes Spiel von Michael. Im mittleren Paarkreuz siegte Markus Harz über Dr. Müller und Römer unterlag in 5 Sätzen Dr. Agne. Hinten wechselten sich Licht und Schatten ab, Mildenberger klarer 3:0 Sieger, doch Dautermann als Ersatz für Greß in die Mannschaft gerückt musste ein unglückliche 8:11 Niederlage im fünften Satz einstecken. 6:3 nach den ersten Durchgang, Jörg Blaum verlor daraufhin unerwartet gegen Nothof in 5 Sätzen, doch der gut aufgelegte Michael Nehm zeigte den Gästen mit dem 3:1 Sieg über Stucky, ihr holt hier keine Punkte. Harz und Römer im mittleren Paarkreut macxhten den Sack zu. Anmerkung: Markus verlor keinen einzigen Satz an diesem Abend, so verschafft man sich Respekt, super Leistung!

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Blaum 1, Nehm 2, Harz 2, Römer 1, Mildenberger 1

Kreisklasse TUS Hochspeyer III - TTF Rockenhausen  IV  8:5

Unverständlich hier nicht mehr mitzunehmen. Die Gastgeber nur mit 3 Mann angetreten lieferten schon vorab 3 Punkte an Rok ab. Leider gelang es unserer Truppe nicht Kapital daraus zu schlagen. Lediglich 1 Einzelerfolg von Keiper und Rasse konnten verbucht werden, das ist definitiv zu wenig.

Punkte Für Rok Doppel Keiper/Cullmann kampflos 1,  Einzel: Rasse 1, Keiper 1, Cullmann kpfl. 1, Gabelmann kpfl. 1

 

Spieltag 08.12-10.12.2017

Damen Pfalzliga TUS Hochspeyer - TTF Rockenhausen 8:5

Rockenhausen musste ohne Schwall und Lahr nach Hochspeyer reisen, zog sich dafür aber noch recht gut aus der Affäre. Wolf/Böcher konnten gleich ein Doppel gewinnen, das 2te Doppel wurde dafür aber leichtfertig geopfert. Unser Team startete vielversprechend in die Einzelpartien, Wolf besiegte Anette Bauer, dann leider 2 Niederlagen durch Lucia und Tanja, doch darauf folgten wieder 3 Siege von Rutz, Böcher und erneut Wolf. Mit einer 5:3 Führung sollte doch die Ruhe und Sicherheit kommen die das Team benötigt, doch weit gefehlt, nichts lief mehr zusammen, die folgenden 5 Partien wurden allesamt mit 3:0 abgegeben. Fazit, hier wär definitiv mehr drin gewesen.

Punkte für Rok: Doppel Böcher/Wolf 1, Einzel: Böcher 1, Wolf 2, Rutz 1

Bezirksliga Herren TTF Rockenhausen 1 - TSG Kaiserslautern 4  4:9

Gegen die Übermannschaft TSG Kaiserslautern(Tabellenführer ohne Verlustpunkt), war an diesem Abend leider nicht mehr auszurichten. Rockenhausen musste die Nummer 2 Peter-Pascal Portz ersetzen, gleichzeitig spielte die 2te Mannschaft noch parallel und so durfte Felix Keiper einer der Youngsters aus der vierten Mannschaft seinen ersten Einsatz in der 1. Mannschaft feiern und seine Erfahrungen sammeln. 2 der 3 Eingangsdoppel waren hart umkämpft, Volkert/Heintz verloren knapp in 5 Sätzen, Rutz/Schläfer besiegten in einen Krimi Liem/Fisterer mit 3:2. Nach der 2:0 Satzführung von Rutz/Schläfer kämpfte sich das TSG Duo wieder zurück ins Spiel, führten im Fünften sogar mit 8:5 ehe das Duo der TTF zurückschlug. Schläfer lieferte mit seinen ekligen Noppen immer wieder die gute und so wichtige Vorbereitung die Rutz dann treffsicher Punkt um Punkt verwandelte. Mit 1:2 ging es dann in die Einzel, es folgten Niederlagen von Volkert und Bauer, der erfahrene Rutz konnte seinen Kontrahenten Fisterer mit 3:1 in die Schranken weisen, doch der nicht weniger erfahrene Heintz musste sich seinem Gegenüber Ritter mit 3:1 geschlagen geben, neuer Spielstand 2:5. Im hinteren Paarkreuz wurde Björn Schläfer von Bijan Kalhorifar regelrecht auseinander genommen. Bijan hatte wenig Mühe mit den Noppen von Björn und siegte hochverdient mit 3:0. Felix Keiper war bei seinem Debüt leider völlig überfordert, verlor wie nicht anders zu erwarten deutlich mit 3:0 gegen Porten. Spielstand 2:7, im Spitzenspiel Volkert gegen Schmidt gab es einen Überraschungssieger. Timo Volkert wuchs in diesem Spiel über sich hinaus und bezwang den früheren Oberligaspieler Schmidt in 5 Sätzen. Niclas Bauer versuchte im Spiel gegen Liem sein Bestes konnte aber letztlich nichts ausrichten. Rutz gegen Ritter die nächste Partie, hier konnte Rutz voll überzeugen und zeigen dass er doch noch nicht ganz zum alten Eisen gehört, klarer Sieg in 3 Sätzen. Im letzten Spiel des Abends verzweifelte Daniel Heintz immer wieder am Abwehrass Fisterer, Daniel verlor mit 3:1, mit dieser Niederlage besiegelte er dann auch die Niederlage des gesamten Teams.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Volkert 1, Rutz 2

Bezirksklasse Herren TTF Rockenhausen 2 - TV Alsenborn III  9:5

Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste mussten auf Stammkräfte verzichten. Jörg Blaum opferte sich krankheitsbedingt als Mannschaftspuffer damit niemand aufrücken musste. Rockenhausen schenkte damit gleich das Doppel 2 ab, Doppel 1 und 3 wurden indes klar gewonnen. So ging es in die Einzel, Greß verlor mal wieder gegen seinen Angstgegner Fabian und der kranke Blaum schenkte wiederum  sein Spiel ab. TV Alsenborn erstmalig in Führung, doch Rockenhausen ergriff schnell wieder die Initiative rückte das Ergebnis wieder zurecht. Es ging Schlag auf Schlag, Nehm siegte 3:1, Römer erkämpfte sich über 5 Sätze seinen Sieg, Harz trieb mit seiner unorthodoxen Spielweise seinen Gegner immer wieder in die Verzweiflung. Mildenberger konnte nach 1:2 Rückstand noch die Partie gegen Fouquet drehen und siegte 3:2. Mit einer 6:3 Führung ging es dann in die 2te Runde. Greß bezwang Weidenbach in 4 Sätzen, Jörg schenkte abermals ab und Nehm mühte sich in einem nicht besonders schönen Spiel zu einem schmeichelhaften 3:2. Beim Stand von 8:4 musste Harald Römer ran, leider haderte Harald viel zu oft mit seiner, nach eigenen Angaben, schlechten Spielkultur. So baut man einen Gegner auf, Niederlage in 5 Sätzen. Doch es gibt ja noch Markus, auch sein 2ter Gegner Fouquet war dem Noppenungeheuer hoffnungslos unterlegen. Ein verdienter 9:5 Sieg und ein guter 4. Platz zum Abschluss der Vorrunde.

Punkte für Rok: Doppel: Greß/Nehm 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Greß 1, Nehm 2, Römer 1, Harz 2, Mildenberger 1

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 - ASV Höringen 3 8:8

Spannend bis zum Spielschluß um 23:38Uhr!!, leider hat es nur zu einem 8:8 gereicht.
Immerhin ein Lebenszeichen der 3. Mannschaft.
Es begann hoffnungsvoll mit dem starken Doppel 1 Seliger/Dautermann. Ein klares 3:0 gegen Fischer/Bohlander Günter. Doppel 2 und 3 gingen dagegen klar an Höringen. In den Einzel galt es nun zu zeigen welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Seliger gegen Seifert war der Anfang. Karl holte mit überlegten Spiel den verdienten 3:0 Sieg. Darauf folgte eine Reihe an 4 und 5 Satz Matches. Balzer gegen Klebrowski ein einziges hin und her. Christian spielte gut und siegte letzlich verdient mit 3:2. Mit seinen tollen Vorhandtopspins konnte er immer wieder viele Punkte holen, obwohl sein Gegner den ein oder anderen Ball auch stark retounierte. Bauer gegen Bohlander Günter die nächste 5 Satz Partie, auch diese Partie lief zu unseren Gunsten. Uli haderte zwar oft mit seiner eigenen Schlägerkannte, angeblich landeten zu viele Treffer auf der Kante doch Uli behielt die Nerven und konnte den Sack im Fünften mit 11:8 zu machen. Dautermann gegen Fischer- das Spiel durfte Thorsten doch nicht so leichtfertig abgeben, aber Thorsten war im gesamten Spiel nicht sicher genug und hatte mit 3-4 Netzbällen auch noch das Pech gegen sich. Es sollte nicht sein. Auch im hinteren Paarkreuz spielten wir nur 1:1,  Köhler gewann sein Spiel gegen Robin Bohlander doch Andreas verlor gegen Jürgen Seib, mit 5:4 startete die Mannschaft in die zweite Runde. Seliger verlor gegen Klebrowski, dafür gewann Balzer gegen Seifert in einem Spiel voller Emotionen auf beiden Seiten. Bauer unterlag dem starken Fischer. Dautermann hatte nun die Chance sein Können unter Beweis zu stellen. Beide Spieler hatten wohl viel Spaß an der Platte, der ein oder andere lockere Spruch kam dazu, doch dem gutgelaunten Thorsten ging im 5 Satz mal so richtig die "Düse". Als er dann endlich wieder seine Nerven im Griff hatte, konnte er sich schließlich am Ende durch sein abwechslungsreiches Spiel glücklich mit 11:9 durchsetzen. Köhler gegen Seib, was soll man da sagen. Seib stellte mit seinen beiden Noppenbelägen Peter immer wieder vor eine unlösbare Aufgabe, 3:1 Sieg für Seib. Vor dem letzten anstehenden Einzel Neu gegen Bohlander Robin stand es 7:7. Am Spielfeldrand waren große Zweifel erkennbar, ob Andreas das so wichtige Match wirklich gewinnen kann um dem Team zumindest ein Unentschieden zu sichern. Ja, Andreas schaffte tatsächlich das Wunder". Robin kam mit seiner doch manchmal eigenartigen Spielweise gar nicht zurecht und musste sich klar in 3 Sätzen geschlagen geben. Das Schlussdoppel sollte die Entscheidung bringen, Happyend oder Punkteteilung. Seliger/Dautermann gegen Klebrowski/Seifert. Klebrowski eröffnete gleich mit dem 2ten Ball das Spiel mit einem Netzroller, damit schockte er gleich mal unser Duo. Das TTF Doppel Seliger/Dautermann spielten bis zum Ende des vierten Satzes hervorragend mit, doch im Fünften waren sie plötzlich völlig von der Rolle und verloren verdientermaßen mit 11:2.
Mit dem Wehrmutstropfen eines 8:8 geht es nun in die Winterpause.

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Einzel: Seliger 1, Balzer 2, Bauer 1, Dautermann 1, Köhler 1, Neu 1

Kreisklasse Herren TTF Rockenhausen IV - TV Marienthal III   8:4

Endlich mal wieder ein Sieg, 2 ganz wichtige Punkte konnte eingefahren werden. Im Kellerduell besiegte unser Quartett die punktgleichen Gäste aus Marienthal. Rasse/Gabelmann kämpften ihre Gegner nieder, mit 3:2 behielten sie dabei die Oberhand. Das Doppel, Lunau/Cullmann verloren indes knapp in 5 Sätzen, somit 1:1 nach den Doppeln. Die Einzel verliefen erstmal nicht besonders glücklich, Rasse gewann zwar deutlich gegen Zäuner doch dann gab es für Cullmann und Gabelmann eine 3:0 Klatsche und die Marienthaler gingen erstmalig in Führung. Doch Rockenhausen konterte, Wibke Lunau, Rasse, Cullmann, Gabelmann und nochmal Lunau drehten die Partie, nun 7:3 Führung. Der Oldie im Team hatte dann die Chance die Partie frühzeitig zu beenden, verlor aber mit viel Pech mit 13.11 in der Verlängerung des 5ten Satzes. Thomas Rasse spielte dann in seinem Einzel gegen Meitzler den Spielverderber für Marienthal und siegte souverän mit 3:0.

Punkte für Rok: Doppel: Rasse/Gabelmann 1, Einzel: Rasse 3, Cullmann 1, Gabelmann 1, Lunau 2

 

Spieltag 01.12-03.12.2017

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen - BTTF Zweibrücken n.A.  8:0

Kampfloser Sieg unserer Damenmannschaft weil die Gäste aus Zweibrücken es nicht schafften eine Mannschaft an den Start zu bringen. Wichtige und leicht gewonnene Punkte, Rockenhausen konnte sich damit im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen, nun schon 5 Punkte Abstand auf die Abstiegsränge.

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TTC Kreimbach-Kaulbach 7:9

Im Spitzenspiel Tabelldritter gegen den Zweiten musste Rockenhausen sich knapp geschlagen geben. Das Spiel war zwar hart umkämpft aber leider standen auf Seiten der Kreimbacher die unbezwingbaren Youngsters Niklas und Lukas Keil. Das war aber noch nicht alles, der Vater der beiden machte das Desaster für die TTF dann komplett. Auch er steuerte noch 2 Siege im hinteren Paarkreuz bei, somit 8:7 für Familie Keil die fast im Alleingang die TTF besiegten. Volkert und Portz im vorderen Paarkreuz mühten sich zwar redlich gegen das Spitzenduo der Gäste, doch leider ohne zählbaren Erfolg. In der Mitte behielt Rockenhausen die Oberhand, Rutz zeigte alte Stärke und lieferte wieder 2 solide Spiele ab, 3:1 gegen Schug und 3:0 gegen Schwarz, Niclas Bauer in aufsteigender Form siegte ebenfalls 3:0 über Schwarz verlor aber das zweite Einzel gegen Schug etwas unglücklich mit 1:3. Im hinteren Paarkreuz hatte man vorher eigentlich 4 Punkte eingeplant, doch weder Schläfer noch Heintz konnten die Erwartung erfüllen. Beide gewannen ihr Einzel gegen Wernersbach verloren aber überraschend gegen Marcus Keil. Ein Punktgewinn gegen starke Gäste war definitiv drin, doch dazu hätten alle Akteure der Gastgeber ihre beste Leistung abrufen müssen.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Heintz 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Bauer 1, Rutz 2, Heintz 1, Schläfer 1

Bezirksklasse Herren TTF Rockenhausen 2  - TUS Hochspeyer 2  9:3

Rockenhausen bezwingt den Tabellenletzten standesgemäß klar mit 9:3. Selbst mit 2 Ersatzleuten ließen die Gastgeber zuhause nichts anbrennen. Nur der Spieler Lukas Schmidt auf Seiten der Gäste verhinderte ein zu Null Spiel. Er gewann sein Doppel und seine beiden Einzel gegen unser erstes Paarkreuz. Doch Chris und Michael schlugen zurück und besiegten ihrerseits den 2ten Mann der Hochspeyerer. Das mittlere Paarkreuz der TTF, Markus Harz und Gernot Mildenberger waren an diesem Abend nicht zu bezwingen. Für die fehlenden Spieler Blaum und Römer rückten Schitter und Seliger nach, die beiden Ersatzspieler machten ihre Sache mehr als gut, sie gewannen ihre Einzel deutlich mit 3:0. Markus Harz machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack zu.

Punkte für Rok: Doppel: Greß/Nehm 1, Seliger/Schitter 1, Einzel: Greß 1, Nehm 1, Harz 2, Mildenberger 1, Seliger 1, Schitter 1

Herren Kreisliga  TTC Börrstadt II - TTF Rockenhausen III  9:6

Disaster: Wieder ging ein wichtiges Match verloren. Wieder konnte die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten. :-(

Das Doppel 1 Balzer/Schitter verlor unglücklich mit 3:1. Doppel 2 Dautermann/Rasse spielten zum ersten mal zusammen, was sich auch im Bewegungsablauf bemerkbar machte. Schupfbälle gerieten zu lang, Topspins zu ungenau, Niederlage auch für das Doppel 3 Köhler/Neu: Sie konnten nicht mal einen Satz gewinnen. 0:3 nach den Doppel, kein guter Auftakt. In Folge konnte das Team aber 4 von 5 Fünfsatzspielen gewinnen. Metzger gegen Schitter, war das Erste. Peter und die neuen Plastikbälle, ja das ist ein Thema für sich. Er kommt nicht besonders gut damit zu recht, war sogar soweit zu sagen, dass er mit diesen Bällen nicht mehr spielt und aufhört. Das geht natürlich gar nicht hat ihm die Mannschaft vermittelt, sein Kampfgeist kam zurück und er gewann die beiden letzten Sätze und alles war wieder gut :-) Kuby gegen Balzer: Auch hier musste Christian erst 2 Sätze zurückliegen um das Ruder nochmal rumzureissen. Mit seiner treffsicheren Vorhand platzierte er seine Bälle immer wieder präzise im gegnerischen Feld. Peter Köhler startete gegen Rittersbach mit guten Aktionen, hatte aber auch das Quäntchen mehr Glück mit dem ein oder anderen Netzroller. In Satz 2 und 3 war Ritterspach sehr präsent, in Satz 4 hatte Peter wieder das Glück des tüchtigen und gewann mit 6 Netz- und Kantenbällen den Satz. Den letzten gewann Peter dann mit 11:8 und das Team war wieder im Rennen. Beim Spiel Scheidel/Dautermann fragten sich alle (inkl Thorsten selbst) was ist hier los. Schläft Thorsten im ersten Satz??? Es musste erst 10:0 stehen, ehe Thorsten mit einem extrem kurzen Ball hinters Netz zumindest 1 Punkt in diesem Satz machte. Nach einem kräftigen Schluck aus der Pulle, besann er sich auf seine Stärken und holte mit 11:9 und einem genau so klaren 11:2 die Sätze 2 und 3. Nach dem Durchhänger in Satz 4 glänzte er wieder im Fünften. Neuer Spielstand 4:4. Das Spiel Bachor gegen Ersatz Rasse ging ebenfalls über 5 Sätze, doch Bachor nutzte entscheidend die Unbeweglichkeit von Thomas Rasse aus. Hofstadt gegen Neu, die letzte Partie im ersten Durchgang, Andreas war hier einmal mehr chancenlos. Die Gastgeber führten nun 6:4. Balzer verlor sein 2tes Einzel klar mit 3:0, beim Spiel Kuby-Schitter, hatte Peter wieder mehr Freude am Spielen und Kuby viele Probleme mit Peters Spielweise, was Peter seinen zweiten Sieg an diesem Abend brachte. Ritterspach gegen Dautermann. Rittersbach lamentierte noch vor dem Spiel wegen der vielen „Faulen“ im ersten Spiel und mit welchem Ball begann Thorsten?? Klar mit einem Netzroller. Das war ein Schlag für Ritterspach und der Satz ging klar an Thorsten. Doch der Gegner schlug zurück und holte sich Satz 2 und 3. In den Sätzen 4+5 stand Thorsten wieder hoch konzentriert an der Platte. Fünfsatzsieg, somit hatte er auch sein Soll mit 2 Punkten erfüllt. Neuer Spielstand 6:6. Scheidel gegen Köhler war wieder ein sehr enges Match, leider mit dem schlechteren Ende für den TTF Akteur, Niederlage in 5 Sätzen. Auch Bachor gegen Neu ging über 5 Sätze, doch wann hat Andreas das letzte mal ein 5 Satz Match gewonnen? Wohl ewig her und es sollte auch diesmal nicht klappen. Das letzte Spiel des Abends war Hofstadt gegen Rasse, die sich ja schon aus der Kreisklasse her kannten. Thomas konnte auch diesmal wieder keine Akzente setzen nein ganz im Gegenteil, Uli Hofstadt spielte Thomas Rasse immer wieder gekonnt aus und besiegelte mit dem Sieg gleichzeitig die Niederlage der Rockenhausener Truppe. Kein Punkt beim Tabellenvorletzten, so wird das nichts mit dem Klassenerhalt.

Punkte für Rok: Einzel: Balzer 1, Schitter 2, Dautermann 2, Köhler 1

Kreisklasse Herren TV Alsenborn V - TTF Rockenhausen 4  8:0

Gegen den Tabellenfünften zeigten unsere Jungs nicht viel Gegenwehr. Klare auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Die Junge Truppe sollte sich vielleicht öfter mal im Training einfinden, denn ohne Ballgefühl und Sicherheit wird es schwierig überhaupt Spiele zu gewinnen.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

 

Spieltag 24.11-26.11.2017

Damen Pfalzliga TTC Winnweiler II - TTF Rockenhausen 6:8

Derbystimmung in Winnweiler, in der Tabelle trennen die beiden Teams lediglich ein Platz und beide Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt. Nach den Doppel stand es erwartungsgemäß 1:1. In den Einzeln unterlag Böcher Zielonka und Schwall siegte klar gegen Wasem, danach hatte unsere Truppe einen guten Lauf. Rutz bezwang in 5 Sätzen überraschend Jane Franck, Wolf biss sich ebenfalls in 5 Sätzen gegen Caroline Franck durch, Schwall und Böcher siegten klar und schon führte das Quartett der TTF mit 6:2. Als dann auch noch Susanne Wolf in einem wahren Krimi Jane Franck mit 11:9 im Fünften niederrang dachte keiner mehr an ein Comeback der Gastgeber. Doch das Spiel sollte sich noch zu einer Zitterpartie entwickeln, in Folge verloren Rutz, Schwall, Wolf und nochmal Rutz ihre Einzel, damit musste die letzte Begegnung die Entscheidung bringen. Fährt man nun mit 2 Punkten nach Hause oder gibt es doch noch eine Punkteteilung. Alle Anwesenden benötigten ein gutes Nervenkostüm, im Spiel von Caroline Franck und Lucia Böcher konnte es fast nicht mehr enger zu gehen. Den ersten Satz gewann Frank in der Verlängerung, die Sätze 2,3 und 4 konnte Böcher in der Verlängerung für sich entscheiden. Wichtiger Erfolg, in der Tabelle konnte der Abstand auf Winnweiler weiter ausgebaut werden. Im nächsten Spiel darf man den Tabellenvorletzten BTTF Zweibrücken in Rockenhausen begrüßen. Nun gilt es die Punkteserie der letzten 3 Spiele fortzusetzen.

Punkte für Rok: Doppel: Schwall/Böcher 1, Einzel: Schwall 2, Böcher 2, Wolf 2, Rutz 1

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TT Ramstein-Miesenbach 9:4

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen die Löwen gab es einen klaren Heimsieg. Rockenhausen hatte mal wieder Probleme in den Doppeln, die Gäste für ihre starken Doppel bekannt legten auch gleich furios los. Gleich 2 der 3 Doppel entschieden die Miesenbacher für sich, nur das Duo Rutz/Schläfer hielt dagegen und siegte klar mit 3:0. Im Einzel konnten Timo Volkert und Peter- Pascal Portz, erstgenannter deutlich verbessert gegenüber dem Spiel der letztzen Woche, Glanzpunkte setzen. 4 Punkte im vorderen Paarkreuz, dazu noch ein hervorragend aufgelegter Rutz im mittleren Paarkreuz der seine beiden Spiele auch recht klar für sich entscheiden konnte, legten den Grundstein zum Erfolg. Auch Niclas Bauer zeigte sich verbessert, er gewann sein erstes Spiel knapp in 5 Sätzen gegen Burkhardt, verlor aber leider das 2te Match gegen Ryan Palm ebenfalls knapp im 5ten. Daniel Heintz spielte einmal mehr sehr konstant und konzentriert gegen Emmes auf, ein top Spiel, verdienter Sieg des drahtigen Schlacks. Der bisher ungeschlagene Björn Schläfer verlor indes sein erstes Saisonspiel gegen einen stark aufgelegten Thomas Mitschang. Alles in Allem, die gesamte Mannschaft konnte überzeugen und durfte sich für das schwache Spiel gegen die Post rehabilitieren. Nur an der Doppelschwäche gilt es weiter zu arbeiten. In den kommenden Wochen trifft das Team kurz hintereinander auf die bisher 2 stärksten Teams der Liga. Am Samstag 02.12 erwartet man den Tabellenzweiten Kreimbach- Kaulbach in eigener Halle, eine Woche später geht es dann zum Tabellenführer TSG Kaiserslautern.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Volkert 2, Portz 2, Bauer 1, Rutz 2, Heintz 1

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen - SV Alsenbrück-Langmeil 2  9:1

Im Spiel des Tabellenfünften gegen den 10. war ein Klassenunterschied auszumachen, Rockenhausen zog wie ein Orkan über Alsenbrück hinweg, das Team ließ den Gästen keine Chance. Alle 3 Doppel gingen an die Hausherren, in den Einzeln siegten Christofer und Jörg souverän jeweils 3:1, Michael hatte es in der Mitte mit der starken Heike Reisinger zu tun, gewann aber auch da glatt in 3 Sätzen, Harald Römer erwischte es schon wieder, er zog in 5 Sätzen gegen Mayr leider den Kürzeren. Doch das hintere Paarkreuz der TTF dominierte ihre Gegner nach belieben, Markus und Gernot ließen ihren Gegner nicht mal einen Hauch einer Chance. So durfte die Nummer 1 der TTF Christofer Greß gegen Günter Jochim schlussendlich den Sack zu machen. Starkes Spiel unserer Truppe, so kann und darf es gerne weitergehen.

Punkte für Rok: Doppel Blaum/Römer 1, Greß/Nehm 1, Harz / Mildenberger 1, Einzel: Greß 2, Blaum 1, Nehm 1, Harz 1, Mildenberger 1

Herren Kreisklasse TTF Rockenhausen IV - TTC Börrstadt III  1:8

Rockenhausen leider völlig chancenlos gegen die Dritte aus Börrstadt. Lediglich Wibke Lunau konnte der Übermacht des Gegners einen kleinen Dämpfer verpassen, sie siegte in 5 Sätzen gegen Sven Hofstadt. Mehr war nicht drin

Punkte für Rok: Einzel: Lunau 1

 

Spieltag 17.11-19.11.2017

Damen Spielfrei

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 - Post Kaiserlautern 2  8:8

Die barmherzigen Samariter aus der Nordpfalz schlugen wieder zu. Die Spieler der Post KL reisten als Tabellenletzter mit bisher 0 Punkten auf dem Konto nach Rockenhausen, der Ausgang der Partie schien klar. Doch die Gäste durften sich über einen überraschendem Punktgewinn beim selbstlosen Tabellendritten freuen. Kein schönes Spiel, die Begegnung hatte keinen Sieger verdient. Rockenhausen kam ganz gut aus den Doppeln raus, Bauer/Portz und Rutz/Schläfer siegten. Nach 2:1 Führung lief bei einigen Akteuren der TTF nichts mehr zusammen. Timo Volkert an diesem Abend völlig von der Rolle und Niclas Bauer sucht seit Wochen seine Form und findet sie nicht, beide blieben ohne Einzelsieg. Dann noch ein Günther Rutz der mal wieder mehr mit seinen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat als mit seinen Gegnern, steuerte wenigstens noch einen Punkt bei. Gott sei Dank gibt es in der Truppe noch 3 weitere Spieler auf die Verlass ist. Peter-Pascal zur Zeit in Topform verlor zwar knapp im Fünften gegen Knieriemen konnte aber sein 2tes Einzel deutlich für sich entscheiden. Dann kommen wir zum Herz der Mannschaft, Daniel und Björn holten im hinteren Paarkreuz nicht nur 4 Punkte sondern sie hielten das Team mit ihren Erfolgen auch weiter im Rennen. Mit einer 8:7 Führung ging es ins Schlussdoppel, nach gewonnenem ersten Satz 18:16 in der Verlängerung, hoffte man doch noch 2 Punkte in einer bisher glanzlosen Partie ergattern zu können, doch das Gästedoppel machte einen Strich durch die Rechnung. Letztlich verdientes Untentschieden.

Punkte für Rok: Doppel Bauer/Portz 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Portz 1, Rutz 1, Heintz 2, Schläfer 2

Herren Bezirksklasse TTV Siegelbach 3 - TTF Rockenhausen 2  2:9

Klarer Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Siegelbach, damit schiebt sich unsere Mannschaft wieder auf Platz 5 vor. Unsere Mannen ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen wer hier die klar bessere Truppe ist. Gleich alle 3 Eingangsdoppel wurden deutlich gewonnen. Lediglich ein einziger Gästespieler bäumte sich auf, Leubner (Spielführer der Gastgeber) schlug dabei gleich beide Spitzenspieler der TTF. Jörg und Chris mussten dann gegen die Nummer 2 der Gastgeber alles aus sich rausholen, behielten Gott sei Dank die Nerven und siegten jeweils denkbar knapp in 5 Sätzen über Jankowski. Michael Nehm dominierte sein Einzel in der Mitte nach belieben, Harald Römer quälte sich indes über 5 Sätze, konnte sich dank der besseren Nerven gegen Oliveiro durchsetzen. Markus Harz im hinteren Paarkreuz, entnervte seinen Gegner mit gekonnten Noppenblocks, klarer 3:0 Sieg für Markus. Nun durfte Gernot in den Ring steigen, nach 2:0 Führung vergeigte er völlig unnötig die folgenden 2 Sätze, ehe er sich dann im 5. Satz wieder auf seine alte Stärke besann und den Sack zu machte.

Punkte für Rok: Doppel: Greß/Nehm 1, Blaum/Römer 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Greß 1, Blaum 1, Nehm 1, Römer 1, Harz 1, Mildenberger 1

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 - TV Alsenborn IV 6:9

Wieder ein verpasste Chance aus dem Keller der Liga zu kommen :-(
 
Das Team startete verheißungsvoll in die Begegnung, das starke Doppel 1 der Hausherren (Seliger/Dautermann)entschieden ihr Doppel schnell für sich. Doppel 2 Schitter/Bauer legte ebenfalls einen grandiosen Start hin, führten gar mit 7:0 im ersten Satz, doch plötzlich stand es 8:9. Die beiden zeigten Nervenstärke und brachten den ersten Satz noch mit 13:11 nach Hause. Die darauf folgenden 2 Sätze gingen dann aber recht deutlich an den Gegner. Uli spielte im 4. Satz viel lockerer auf, konnte seine Rückhandstärke immer öfter in gewinnbringende Punkte ummünzen, doch im 5. Satz kamen eben diese Bälle viel zu selten, somit knappe Niederlage. Doppel 3 Jost/Köhler...spannend bis zum letzten Punkt. Jedoch reichte es auch hier nicht zum Sieg. Das gesamte Team spielte sehr verkrampft, mit zu großem Respekt und machte immer wieder viel zu viele Leichtsinnsfehler. 
In den Einzel ging es mit dem Spiel Seliger gegen Buch spannend weiter. Der sonst doch eher angriffslustige Karl spielte sehr zurückhaltend und vorsichtig, schupfte sich Ball um Ball dem Sieg entgegen. Das Konzept ging auf, 3:2 Sieg. Im Einzel Schitter gegen Edinger war Peter leider chancenlos. Er kam mit der aggressiven Spielart von Edinger einfach nicht zu recht, 0:3. Auch das nächste Spiel Bauer gegen Stemmler wurde zu zügig abgegeben. Im Spiel Dautermann - Vogel verlor Thorsten den ersten Satz knapp mit 9:11. Einfach zu hektisch in seinen Aktionen, er machte immer wieder viele leichte Fehler. Gecoacht von Christopher Gress spielte er in den folgenden Sätzen nicht mehr so verkrampft, mit cleveren und überlegten Bällen sicherte er sich die Sätze 2,3 und 4. Timo Jost kam im Spiel gegen Pieper gar nicht ins Spiel, hier konnte man schnell den Trainingsrückstand als Ursache ausmachen. Timo verlor klar in 3 Sätzen. Peter Köhler "durfte" jetzt gegen Christian Kaduk spielen. Bereits im Vorfeld war die Anspannung von Peter deutlich zu spüren, denn Christian ist ja ein sogenannter "Angstgegner" doch diesmal spielte Peter stark auf, platzierte seine Bälle sehr gut, tolle Topspins und die Sicherheit in den Schupfbällen brachten ihm schließlich den verdienten Sieg.
Mit einem Hoffnungsvollen 4:5 startete die Truppe in die zweite Runde.
In einem spannenden und für die Zuschauer absolut sehenswerten Spiel gegen Edinger, erkämpte sich Karl Seliger Punkt um Punkt. Viele tolle Ballwechsel durften bestaunt und bewundert werden. Nach 1:2 Rückstand drehte Karl die Partie und gewann am Ende in 5 Sätzen. Spielstand 5:5 ein Hoffnungsschimmer flammte auf, mit den Niederlagen von Schitter und Bauer wurde die Hoffnung schnell zu Nichte gemacht. Peter Schitter und Uli Bauer verloren leider recht deutlich in jeweils 3 Sätzen. Das Spiel Dautermann - Stemmler begann mit einem Netzroller von Stemmler, ärgerlich- aber Thorsten antwortetet direkt mit einem Kantenball und holte sich den ersten Punkt. Im ersten Satz agierte Thorsten noch schwach und verlor 11:8. Nach dem Wechsel kam er besser ins Spiel, die Routine kam zurück,  die beiden nächsten Sätze endeten zu 8 für Thorsten. Im vierten Satz hatte dann Thorsten mal so einen richtigen Lauf, er deklassierte Stemmler mit 11:2. Jost und Köhler verloren die beiden letzten Spiele sehr deutlich und besiegelten damit die Niederlage des gesamten Teams.
Herausragend an diesem Spieltag Seliger und Dautermann mit jeweils 2 Einzelerfolgen und dem gewonnenen Doppel. Nur Peter Köhler durfte sich noch in die Siegerliste eintragen.
Das Team rangiert weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, wenn nicht bald ein Wunder geschieht, droht uns in dieser Saison der sichere Abstieg.
Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Einzel: Seliger 2, Dautermann 2, Köhler 1
 

Herren Kreisliga TTC Gerbach - TTF Rockenhausen 3  9:2

Ruck-Zuck mit 9:2 untergegangen.
Es war das erste Spiel für unser Team mit den neuen Plastikbällen und Sie hatten sichtlich große Probleme damit.
Die 3 Doppel gingen direkt an die Gastgeber. Doppel 1 Dautermann/Seliger haderten zu sehr mit dem neuen Ballmaterial, der Plastikball hat eben eine andere Flugkurve als die alten Celluloidbälle. Ein starker Gegner der genau diese Bälle bestens kennt, nutzte die extrem hohe Fehlerquote auf unserer Seite gnadenlos aus. Doppel 2 Schitter/Rasse waren nur im ersten Satz überlegen, doch dann setzte sich die große Routine des Gegners durch. Doppel 3 Köhler /Neu fanden einfach nicht ins Spiel und verloren leider klar in 3 Sätzen.
Im ersten Einzel hatte Peter Schitter im Spiel gegen Lamb enorme Probleme seinen Anti Belag richtig einzusetzen, mehr als 80% seiner Bälle blieben im eigenen Netz hängen. Lamb übte einfach zu viel Druck mit seinen harten Schuss- und schnellen Topspins aus, schließlich musste sich Schitter in 4 Sätzen dem stark spielenden Timo geschlagen geben. Karl agierte in seinem Einzel sehr gut, landete mit seiner Vorhand viele gewinnbringende Treffer. Mit leichten Topspin die er immer wieder gekonnt weit nach aussen platzierte, hielt er Tobias Schönmehl in Schach und siegte 3:1.  Peter Köhler konnte nach verlorenem ersten Satz gegen Schläfer, den Ball besser kontrollieren und holte den zweiten und letzten Punkt für den TTF.
Thorsten kam mit den Bällen einfach nicht zu recht und hatte zudem auch noch viel Pech. Er haderte immer wieder mit dem Glück des Gegners, der wohl eine Vielzahl an Netzrollern hatte. Ist zwar frustrierend, kann man aber nicht ändern und da musst du dann halt durch. Ersatzspieler Thomas Rasse gab sein bestes, kam aber mit dem sehr offensiven Spiel von Sebastian Raab nicht zu recht.
Auch Andreas Neu war völlig überfordert, bekam überhaupt keine Kontrolle in sein Spiel, zudem war der Linkshänder Katzenmeyer auch noch sehr treffsicher. Auch hier klare Niederlage für Andreas. Im Duell der beiden Einser musste sich Seliger in 4 Sätzen Timo Lamb geschlagen geben. Das letzte Spiel der Partie Schönmehl-Schitter dauerte etwas länger und ging über 5 Sätze. Letztlich verlor auch Peter knapp und die Gerbacher durften den Sieg feiern.
 
Herren Kreisklasse Gehrweiler- Rockenhausen IV  8:4
Gegen den verlustpunktfreien Gastgeber hat sich unser Team hervorragend aus der Affäre gezogen.
Die Youngsters kommen zwar immer besser zurecht, doch der Oldie der Truppe Gabelmann Horst steuerte alleine 2 der 4 Punkte bei.
Die restlichen Punkte erspielten das Doppel Cullmann/Keiper und Cedric Cullmann im Einzel gegen Mühlberger. Im Verlauf der Partie gingen noch 2 knappe 5 Satzspiele unglücklich an die Gastgeber, Cedric 11:8 im Letzten und Horst in der Verlängerung mit 14:12 unterlegen. Schade, denn wären die beiden Spiele zu unseren Gunsten gelaufen, ein Unentschieden wäre drin gewesen.
Punkte für Rok: Doppel Cullmann/Keiper 1, Einzel: Cullmann 1, Gabelmann 2
 

Spieltag 03.11.-05.11.2017

Damen Pfalzliga TTC Albisheim - TTF Rockenhausen 6:8

Im Kellerduell des Tabellenletzten gegen den Vorletzten entwickelte sich ein munteres und dramatisches Spiel. Nach den Eingangsdoppel stand es erwartungsgemäß 1:1. Schwall/Böcher siegten recht deutlich mit 3:1, Doppel 1 Wolf/Lahr wurde leider zu schnell und klar vom Abisheimern Duo Schröder/Keller abgefertigt. Nun ging es in die Einzel, Hanna konnte nach hart umkämpften Spiel ihre Gegnerin 11:9 im Fünften auf Distanz halten, leider verlor Lucia Böcher im Parallelspiel unglücklich im Fünften mit 11:9. Nun sollte die Stunde von Anja Lahr und Susanne Wolf kommen. Erst siegte Anja Lahr klar mit 3:0 über Dexheimer und Susanne Wolf schlug Platzek im vierten Satz in der Verlängerung. Erste Führung für unser Team, mit einem 4:2 im Rücken sollte es sich doch leichter spielen lassen, doch im Spiel der beiden Einser gab es die erste Überraschung, Hanna verlor unerwartet gegen Schröder 3:1, das war so nicht eingeplant. Im Spiel 2 gegen 2 musste sich auch noch Lucia der überragend spielenden Lena Keller beugen. Neuer Spielstand 4:4, aber auf Susanne und Anja war wieder Verlass, beide brachten ihre Einzel souverän nach Hause. Wieder die Führung für unsere Truppe, doch die sonst so verlässliche Hanna Schwall erwischte einen miserablen Tag, verlor ihr drittes Einzel knapp mit 11:9 im fünften Satz. Susanne Wolf heute in Topform, zeigte einmal mehr wie sicher sie die Bälle im Spiel halten kann, gnadenlos präzise in ihren Schlägen, kämpfte sie Schröder in einem weiteren 5 Satz Krimi mit 11:9 nieder.  Im vorletzten Einzel musste sich Anja Lahr der starken Keller geschlagen geben. Showdown im letzten Spiel, Rockenhausen mit 8:7 in Führung konnte nun den Sack zu machen oder Albisheim sich noch einen Punkt erkämpfen. Die Zuschauer durften ein hochdramatisches Spiel zwischen Platzek und Böcher bestaunen, mehr Dramatik ging nicht mehr, an Spannung kaum zu übertreffen. Platzek startete furios und gewann die beiden ersten Sätze. Lucia wollte sich aber unbedingt wieder in die Partie zurückkämpfen, holte sich den dritten Satz in der Verlängerung und den vierten zu 8. Wieder ein Fünfsatzkrimi, die Nerven aller wurden bis aufs Äußerste strapaziert. Lucia führte bereits 10:7 doch Platzek glich kurzerhand wieder aus, doch die besseren Nerven hatte am Ende Lucia, sie machte den einen leichten Fehler weniger, was schließlich zum Sieg reichte.

Punkte für Rok: Doppel Schwall/Böcher 1, Einzel: Schwall 1, Böcher 1, Wolf 3, Lahr 2

Herren Bezirkskliga TUS Hirschhorn - TTF Rockenhausen 4:9

Unsere Mannschaft startete am frühen Sonntagvormittag perfekt in die Auswärtspartie in Hirschhorn. Die Gastgeber sollten in eigener Halle und dann auch noch Sonntags wacher sein, doch Rockenhausen kaufte den Hausherren gleich den Schneid ab. Alle 3 Doppel gingen an die Gäste. Peter-Pascal bestätigte seine starke Form der letzten Spiele und siegte verdient mit 3:1 über Steinmetz. In einem hitzigen Duell unterlag Timo Volkert dem stark aufspielenden Thorsten Häußler in fünf Sätzen. Nach 4:1 mussten Rutz und Bauer in die Arena, Rutz dominierte Nonnengart und siegte souverän mit 3:0. Bauer verlor leider denkbar knapp in 5 Sätzen mit 2:3 gegen Kafitz, in einem wirklich sehr sehenswertem Spiel, mit vielen Topspinschlägen aus der Halbdistanz. Schläfer siegte 3:1 über Ullrich und Daniel Heintz besiegte den Oldie der Hirschhorner Truppe Horst Neu ebenfalls mit 3:1. Spielstand 7:2 für Rok, Timo immer noch sauer und unzufrieden über seine eigene Leistung, verlor auch das zweite Einzel gegen Steinmetz. Peter bestätigte im Spiel gegen Häußler seine überragende Verfassung, brachte Thorsten mit Schnittwechsel und Angriff immer wieder zum Verzweifeln. Peter der verdiente Sieger, markierte mit seinem Sieg auch den achten Punkt für Rok. Nun konnte Niclas den Sack zu machen, hatte aber leider immer wieder enorme Probleme mit den Aufschlägen von Nonnengart, Niederlage mit 18:16 im Fünften, mehr Pech geht eigentlich nicht mehr. Rutz zeigte weiter aufsteigende Form, lies auch Kafitz im letzten Spiel des Tages kaum eine Chance. Sieg für Rok.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Heintz 1, Bauer/Portz 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Portz 2, Rutz 2, Heintz 1, Schläfer 1

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TV Alsenborn 2  8:8

Die sonst so stabilen Rockenhauser Doppel stachen diesmal nicht. Gegen den stark ersatzgeschwächten Tabellenführer lief nicht viel zusammen. Lediglich das Doppel Blaum/Römer konnte zu Anfang ein Fünfsatzsieg feiern. In den Einzeln klappte es besser, Christofer besiegte in einem hart umkämpften Spiel Eisenberger und der vor Selbstvertrauen strotzende Jörg Blaum schlug Walter Bode klar mit 3:0 Sätzen, alle Sätze waren aber verdammt eng. Nach 2 unglücklichen 5 Satz Niederlagen von Nehm und Römer wechselte die Führung wieder an Alsenborn. Nehm verlor gegen das Noppenungeheuer Ersek und Harald vergeigte eine 2:1 Führung gegen Schöneberger. Das dritte Paarkreuz um Markus Harz und Gernot Mildenberger blieb cool, Markus behielt die Oberhand über Fouquet und Gernot rang den Ersatzmann Azab im 5ten nieder. 5:4 Führung für Rok. Im Spiel der beiden Einser musste Christofer nun gegen Walter Bode ran, auch hier machte der Youngster seine Sache sehr gut, starke Vorstellung, kaum leichte Fehler und sein extrem sicheres Blockspiel ebneten ihm schließlich den Weg zum Sieg. Dann die Überraschung, Jörg verlor unerwartet gegen Eisenberger, damit hatte keiner gerechnet. 6:5 und die Mitte war an der Reihe, Michael Nehm schaffte den Sieg über Schöneberger in einem für ihn sehr schweißtreibenden Match, sehr wichtiger Punkt für Rok. In einer Materialschlacht zog Harald Römer gegen Ersek den kürzeren, Markus Harz gab auch in seinem zweiten Einzel den Ton an, klarer 3:0 Erfolg und der 8. Punkt war fix. Zum Sieg musste ja nur noch ein Spiel gewonnen werden, doch leider machten die Gäste ein Strich durch unsere Rechnung. Gernot hatte im letzten Einzel seine Nerven nicht im Griff und im Schlussdoppel spielten Römer/Blaum genauso dilettantisch weiter wie in ihren Einzeln zuvor, Sie bekamen keinen Zugriff mehr auf die Partie und so endete das Match verdientermaßen 8:8- Unentschieden. Im Vorfeld hätte man sich sicherlich über eine Punktgewinn gefreut, doch nach der Vorlage an diesem Tag war das definitiv zu wenig.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Einzel: Greß 2, Blaum 1, Nehm 1, Harz 2, Mildenberger 1

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3- TTC Schönborn 2  8:8

Es war spannend von Anfang bis Ende.
Doppel 1 Seliger/Balzer gewannen in einem hart umkämpften Spiel gegen Schappert/Lorenz. Christian war mit seinen Vorhand Topspin sehr treffsicher und Karl konnte mit überlegten Rückhand Schlägen wichtige Punkte machen. Bernd Schappert machte es unserem Doppel mit seinem Abwehrspiel zwar schwer, aber das Viersatz Match ging verdient an uns.
Doppel 2 Schitter/Bauer musste leider ihr Spiel abgeben. Das Doppel Heinzen/Pfeiffer spielte souverän auf und konnten mit Ihrer Ballsicherheit das Match für sich entscheiden.
Doppel 3 Köhler/Neu siegten in einem spannenden 5Satz Spiel gegen das Doppel Dohmen/Heinzen Rick. Unsere beiden Jungs sind gut eingespielt, Sie konnten mit dem ein oder anderen clever herausgespielten Punkt das Spiel für sich entscheiden, obwohl die beiden letzten Punkte des Spiels doch mehr als glücklich mit Netzroller bzw Kanntenball an uns gingen.
 
Somit ging es mit einem 2:1 Vorsprung in die Einzel.
Karl spielte in seiner ruhigen Art und der treffsicheren Rückhand super auf. Pfeiffer meinte zwar zwischendurch das die Lichtverhältnisse nicht optimal sind, konnte sich aber wohl der Niederlage nicht entziehen. Am Schluß war es doch recht deutlich, Karl gewann sogar 2 Sätze mit 11:2.(er hatte die gleichen Lichtverhältnisse aber mit dem kleinen Heimvorteil)
Das Spiel Balzer/Heinzen Georg ging klar an den Gegner. Trotz der knappen Satzergebnisse war Heinzen dennoch überlegen, mit seiner doch etwas kuriosen Schlägerhaltung, irritierte er Christian wohl etwas. Das Spiel Schitter/Dohmen dauerte lange, sehr lange. Dohmen kam doch recht gut mit der Spielweise von Peter zurecht. Die Routine und Schupfstärke von Peter machte Dohmen dann doch zu schaffen was uns den Sieg zum 4:2 einbrachte. Weiter ging es mit dem Spiel Bauer/Schappert Bernd. Unser "Blocki" Uli kämpte sich in den 5 Satz, doch da landeten wieder zu viel Blockbälle von Uli im Aus oder im Netz. Peter Köhler gewann souverän gegen Heinzen junior, der in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen konnte, was auch nach diesem Spiel so bleiben sollte. Peter holte locker den Punkt zum 5:3. Anfangs ging man doch etwas pesimistisch in dieses Spiel, da man gegen Schönborns 2te bisher immer sehr schlecht aussah. Nun keimten die ersten Hoffnungsschimmer auf einen evtl. Sieg auf. Die Hoffnung wurde in Folge mit den verlorenen 4 Partien ganz schnell wieder zu Nichte gemacht.
Neu/Lorenz hieß die letzte Partie der ersten Runde. Andreas gewann den ersten Satz knapp mit 12:10, musste sich aber Lorenz in 4 Sätzen geschlagen geben.
Ein klarer 3:0 Sieg von Heinzen gegen Seliger, der mit der Spielweise von Heinzen überhaupt nicht zu recht kam. Balzer/Pfeiffer war für die Zuschauer ein spannender Schlagabtausch, gleiche Platte die gleichen Lichtverhältnisse für Pfeiffer, doch nun kam er besser zurecht, zumindest besser als Christian, der viele seiner Vorhandtops nicht ins Ziel bringen konnte.
Es folgte wieder ein langes Spiel zwischen Schitter und Schappert, was schon keiner zählen wollte. Das Schupfduell ging viele Male hin und her. Peter führte im 1. Satz mit 7:1, musste sich aber doch noch mit 9:11 geschlagen geben. Auch der 2 Satz ging mit dem gleichen Ergebnis aus. Im 3. Satz machte es Peter deutlich besser und konnte nach der 6:0 führung den Satz mit 11:2 für sich entscheiden. Im 4 Satz siegte Peter knapp mit 12:10. Der 5 Satz blieb bis zum letzten Punkt spannend. Die beiden schenkten sich nichts, jedoch waren zwei vermeidbare Fehler von Peter entscheidend das Spiel zu verlieren. Schon lagen wir mit 5:7 im Hintertreffen und der vermeintliche Sieg rückte etwas in die Ferne, doch dann kamen unser Joker mit Bauer, Köhler und Neu, die alle stachen.
Den Anfang machte Uli (oder "Blocki" wie er kurzerhand von Michael Nehm am Spielfeldrand benannt wurde) der jetzt seine Blockbälle gelungen einsetzen konnte. Dohmen kam im vierten Satz mit einer Auszeit beim Stand von 9:9 und konnte Uli somit wieder aus seinem Spielrhytmus bringen, 11:9 für Dohmen. Dies lies Uli nicht auf sich beruhen und erkämpfte Ball für Ball und schließlich den Sieg.
Köhler/Lorenz sollte die nächste Partie des Abend sein. Peter spielte sehr abwechlungsreich, brachte mit seinem Einsatz sich und die eigene Mannschaft wieder in eine bessere Ausgangslage. Lorenz wehrte sich zwar aufopferungsvoll, doch Peter machte den Sack zum 7:7 zu.
Im letzten Einzel der beiden bisher Sieglosen Spieler Neu/Heinzen, sollte die Weichen für das verdiente unentschieden gestellt werden. Beide Akteure spielten sehr verhalten, keiner wollte unnötig leichte Fehler riskieren, doch Andreas behielt diesmal die Nerven und konnte seinen ersten Sieg dieser Runde verbuchen. Dieser Punkt war mehr als wichtig, da uns zumindest das Unentschieden sicherte. Das Schlussdoppel Seliger/Balzer gegen Heinzen/Pfeiffer wurde verloren. Die beiden Schönborner spielten mit einer extrem großen Sicherheit auf, zusätzlich lies die Trefferquote unserer Jungs zu Wünschen übrig, viel zu viele Bälle landeten neben der Platte.
Abschließend darf man mit dem nicht zu erwartenden Punktgewinn sehr zufrieden sein, das Team verlässt den letzten Tabellenplatz und rückt auf den vorletzten Platz vor.
Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Balzer 1 , Köhler/Neu 1, Einzel: Seliger 1, Schitter 1, Bauer 1, Köhler 2, Neu 1
 
Herren Kreisklasse TTF Rockenhausen IV - TUS Gerbach III  1:8

Auch in dieser Begegnung waren die Herren 4 mal wieder in allen Belangen unterlegen. Lediglich Rasse/Gabelmann konnten ihr Doppel im 5ten Satz nachhause bringen. Nach den Doppeln beherrschten die Gäste das Geschehen nach belieben.  Die Newcomer Felix Keiper und Cedrik Cullmann bemühten sich zwar redlich, doch leider ohne zählbaren Erfolg. Es fehlt den Jungs einfach noch an Kaltschnäuzigkeit, nun gilt es dringend mal den großen Respekt abzulegen und mal mit Kampfgeist auf sich aufmerksam zu machen.

Punkte für Rok: Doppel: Rasse/Gabelmann 1

 

Spieltag 27.10-29.10.2017

Schüler Kreisliga ASV Frankenstein -TTF Rockenhausen (Bambinis)  3:6

Erster Punktgewinn für die Kleinsten ! Nach den zwei kampflos erhalten Punkte gegen TTC Winnweiler, gewinnen die Bambinis der TTF ihr erstes Spiel. Es ist der erste Erfolg des jungen und talentierten Teams.

Punkte für ROK: Merz/Heintz, Fabian 1; Merz 1, Debus 1, Wolf 1, Heintz 2

von links nach rechts: Anton Debus, Lars Merz, Pauline Wolf, Fabian Heintz

 

Damen Pfalzliga TuS Maikammer -TTF Rockenhausen  7:7

Endlich geschafft, der erste Punktgewinn für unsere Damen in der höchsten pfälzischen Liga ist eingetütet. Rockenhausen startet ausgeglichen in die Doppel, während Lahr/Wolf ihr Spiel 1:3 verloren, konnten Schwall/Böcher ein 3:1 Sieg feiern. Es war der Abend von Hanna Schwall, mit 3 Einzelsiegen ebnete Sie den Rockenhäusern Damen erst den Weg zum Punktgewinn. Auch die Spielerinnen Böcher, Wolf und Lahr konnten ihre ansteigende Form unter Beweis stellen, Sie alle leisteten mit jeweils einem gewonnen Einzel ihren Beitrag zum letztendlich verdienten Remis. Schlussendlich muss man dennoch sagen, hier war definitiv mehr drin, doch leider ging den Mädels nach 7:4 Führung die Puste aus. War es plötzlich die Angst zu gewinnen, denn von den letzten 3 Spielen, wurden 2 mal wieder sehr unglücklich und knapp verloren. Der Aufwärtstrend ist deutlich zu erkennen und nun kommt es am kommenden Wochenende in Albisheim zum Showdown zwischen dem Tabellenletzten Albisheim und unserer Truppe. Rockenhausen ist nur ein Platz vor Albisheim in der Tabelle eingereiht aber mit einem Zähler mehr auf dem Konto. Spannender Ausblick auf den nächsten Spieltag, wir drücken unseren Mädels schon mal kräftig die Daumen.

Punkte für Rok: Doppel: Schwall/Böcher, Einzel: Schwall 3, Böcher 1, Wolf 1, Lahr 1

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen -TTC Winnweiler  9:3

Was für ein Abend, im kleinen Derby gegen Winnweilers 2te wurden die Rockenhäuser Herren erstmal kalt erwischt. Das Doppel 1 mit Volkert/Heintz sowie das Doppel 2 Bauer/Greß zeigten leider eine miserable Vorstellung und verloren ihre Doppel recht kläglich mit 0:3. Das Doppel 3 mit Rutz/Schläfer konnten sich mit Kampfkraft aus der schon zugezogenen Schlinge befreien. Nach Satzrückstand von 1:2 trumpften beide Akteure auf und bogen die Partie mit starker Leistung zu einem 3:2 Sieg über Frank/Geißler um. Die beiden folgenden Einzel von Volkert gegen Haag und Bauer gegen Hemmer hatten es in sich, heißer Kampf um jeden Punkt, starke Ballwechsel wurden den Zuschauer geboten. Volkert als auch Bauer gewannen ihre Einzel knapp mit 3:2 und drehten somit das Spiel vollständig. Rutz der letzte Woche noch völlig versagte, zeigte an diesem Tag seine alte Klasse. Im Duell der beiden Linkshänder stellte er Brunn vor eine unlösbare Aufgabe, klarer 3:0 Sieg und somit 4:2 Führung für Rok. Nun musste der Kämpfer Heintz ran, in einem mitreisenden Spiel rang er den Oldie Gunter Frank in 5 Sätzen nieder. Im folgenden Duell der beiden Noppenungeheuer Schläfer gegen Geißler,diktierte Björn die Partie nach belieben, schließlich gewann er klar mit 3:0. Neuer Spielstand 6:2 zu Gunsten der Hausherren. Christofer Greß sprang in die Bresche weil Rockenhausens Nummer 2, Peter-Pascal Portz anderweitig im Einsatz war. Doch Christofer haderte in seinem Einzel zu oft mit den äußeren Bedingungen in der Halle, es war zwar nicht besonders Warm aber sein Gegner Willems brachte ihn mit seiner unorthodoxen Spielweise immer wieder zur Verzweiflung, nichts wollte Chris gelingen. Somit verkürzte Winnweiler auf 6:3. Das starke erste Paarkreuz der TTF mit Volkert und Bauer gewannen auch ihre zweiten Einzel, diesmal etwas souveräner mit 3:1, ehe Rutz mit seinem fulminatem Auftritt den neunten Punkt markierte und Gunter Frank mit einem deutlichen 3:0 von der Platte schickte.

Punkte für Rok: Doppel: Rutz/Schläfer 1, Volkert 2, Bauer 2, Rutz 2, Heintz 1, Schläfer 1

Herren Bezirksklasse ASV Frankenstein -TTF Rockenhausen 2  3:9

Souveräner Sieg für die 2.Mannschaft in der ungeliebten Halle in Frankenstein. Bereits nach den Doppeln führte die TTF mit 3:0. Danach ging es für Christofer Greß und Jörg Blaum gegen das unangenehm spielende 1.Paarkreuz aus Frankenstein. Christofer verlor nach gutem Spiel etwas unglücklich 3:2 gegen Eichert. Jörg entschied sein Spiel gegen Eichorn knapp mit 3:2. Markus Harz ließ seinem Gegner nur wenig Chancen und gewann sein Spiel mit 3:1. Ein tolles Spiel wurden allen zwischen Michael Nehm und Stefan Hamann geboten, welches der Frankensteiner ebenfalls 3:2 für sich entscheiden konnte. Im hinteren Paarkreuz erkämpfte sich Gernot Mildenberger sein Spiel gegen den Frankensteiner Mannschaftsführer Christmann. Karl Seliger (spielte für Harald Römer) zeigte gegen Priebe tolle Ballwechsel, konnte aber aufgrund seiner angeschlagenen Schulter nicht mit voller Kraft spielen und verlor sein Spiel mit 3:0. Beim Stand von 6:3 für die TTF sorgten Christofer Greß und Jörg Blaum für die Vorentscheidung. In einem klasse Spiel zwischen den Einzern Greß und Eichorn konnte sich Christofer Greß mit 3:2 durchsetzen. In einem überragenden Spiel dominierte Jörg Ralf Eichert nach belieben und gewann mit 3:1. Michael Nehm setzte mit einem spannenden Spiel gegen Nabinger den Schlusspunkt.

Eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung der "1b".

Punkte für ROK: Doppel: Greß/Nehm 1, Blaum/Seliger 1, Harz/Mildenberger 1 Einzel: Greß 1, Blaum 2, Nehm 1, Harz 1, Mildenberger 1

Herren Kreisklasse Ost TTV Marienthal 2- TTF Rockenhausen IV  8:1

Rockenhausen hat sich eine heftige Klatsche im Spiel gegen den Ortsnachbar Marienthal eingefangen. Eine ziemlich einseitige Begegnung endet standesgemäß mit 8:1 für die Hausherren. Die Doppel konnten noch ausgeglichen gestaltet werden, in den Einzeln wusste lediglich Thomas Rasse im Spiel gegen Weber zu überzeugen, doch am Ende siegte auch hier Weber im 5. Satz mit 11:9. Die junge Truppe zahlte mal wieder viel Lehrgeld. Mit Wibke Lunau wurde erstmalig eine Frau bei den Rockenhauser Herren aufgestellt. Seit dieser Saison ist es ja möglich, Frauen bei Herren Punktspielen einzusetzen. Wibke holte mit ihrem Doppelpartner Rasse sogar den einzigen Punkt für Rok.

Punkte für Rok: Doppel: Lunau/Rasse 1

 

Spieltag 20.10-22.10.2017

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen -TTC Pirmasens  1:8

Die erwartet deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus der einstigen Schuhmetropole. Die Doppel wurden mal wieder etwas unglücklich verloren, Böcher/Schwall mussten sich mit 1:3 und Wolf/Rutz erst im 5.Satz knapp geschlagen geben. In den Einzeln startete Rockenhausen mit einem Erfolg, Hanna Schwall gewann in 3:1 Sätzen gegen Schmidt, das war der erste aber auch letzte Punkt für unsere Frauen. Die Übermacht des Gegners zeigte sich in den folgenden Einzelpartien, kein Satz konnte mehr gewonnen werden. Klarer und verdienter Auswärtserfolg der Pirmasenser Damen. Pirmasens weiter auf Meisterkurs und unser Team rangiert weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. 

Punkte für Rok: Einzel: Hanna Schwall 1

Herren Bezirksliga TTV Siegelbach 2 - TTF Rockenhausen 1  6:9

Eine Herkulesaufgabe hatte unsere Team in Siegelbach zu bewältigen. Die Gastgeber starteten hochmotiviert und überraschend kampfstark in die Partie. Mit ihrer bissigen Art überrumpelten die Siegelbacher gleich mal die schläfrigen Gäste aus Rockenhausen. Das sonst so sichere TTF Doppel Volkert/Heintz verloren durch viele haarsträubende Fehler ein sicher geglaubtes Spiel, Portz/Bauer waren in ihrer Partie gegen Linn/Hach hingegen völlig chancenlos. Nun war es an dem wiedergenesenen Rutz es mit seinem Doppelpartner Schläfer besser zu machen. Beide kämpften sich in ihre Partie rein und siegten schließlich mit 3:1. Peter-Pascal bestätigte seine starke und aufsteigende Form, er gewann sein Einzel gegen Linn im Fünften, Timo Volkert verlor aber unglücklich im 5. Satz gegen Hach. Neuer Spielstand 3:2 für den Gastgeber. Nun musste die Mitte ran. Erstes Einzel für Rutz seit mehr als 10 Monaten Zwangspause, die anfängliche Nervosität konnte Rutz schnell ablegen und siegte klar mit 3:0 über Jung. Niclas Bauer hatte nicht seinen besten Tag erwischt, er kämpfte zwar aufopferungsvoll, verlor aber sein Spiel dennoch knapp im fünften Satz gegen Wagner. 2 glatte Siege durch Schläfer und Heintz, somit neuer Spielstand 3:4. Peter-Pascal behielt auch die Oberhand über Hach und Volkert siegte über Linn in einem wahren Krimi in der Verlängerung des 5. Satzes. Doch dann musste der völlig verunsicherte Bauer gegen Jung ran, immer wieder lammentierte er über seine eigene Verfassung, war für sein Spiel auch nicht sonderlich förderlich, es kam was kommen musste wieder eine sehr unglückliche Niederlage zu 9 im Fünften. Im anschließenden Einzel zwischen Wagner und Rutz, besiegte sich Rutz selbst. Mit unglaublichen 11 Aufschlagfehlern machte er seinen Gegner erst so richtig stark, immer wieder verzweifelte er an seiner eigenen Unfähigkeit einen vernünftigen Aufschlag zu setzen. 3:2 Niederlage war die Konsequenz, in den nächsten Wochen gilt für ihn die Sicherheit der vergangenen Jahre wieder zu erlangen. Spielstand 6:7. Unser starkes drittes Paarkreuz bewahrte uns vor einer peinlichen Niederlage, Schläfer mit bärenstarkem Auftritt gegen Jung Jörg sicherte den wichtigen 8. Punkt, und Daniel Heintz drehte einen 1:2 Satzrückstand und markierte damit den Siegpunkt für die Tischtennisfreunde. Beste Spieler: Portz, Heintz und Schläfer.

Punkte für Rok: Doppel Rutz/Schläfer 1, Einzel: Volkert 1, Portz 2, Rutz 1, Heintz 2, Schläfer 2

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TTC Schönborn 8:8

Erster Punktverlust für Schönborn. TTF Akteure mit gutem Start in den Doppel, Blaum/Römer fuhren erwartungsgemäß ein Sieg gegen Schappert/Martin ein, darauf ein Überraschungserfolg in 5 Sätzen des Doppels Nehm/Greß über das Spitzendoppel der Gäste Neu/Linn. Doppel 3 Harz/Mildenberger waren in ihrem Match chancenlos. 2:1 Führung nach den Doppeln. Dann begann die Sternstunde des Jörg Blaums, er siegte in einem fulminanten Spiel mit 3:2 über Stefan Neu den vermeintlichen besten Spieler dieser Klasse. Jörg überrumpelte seinen Gegner in den ersten beiden Sätzen mit tollen Blocks, hervorragenden Aufschlägen und einigen unorthodoxen Schlagvarianten, doch Stefan kämpfte sich mit Gewinn der Sätze 3 und 4 wieder zurück in die Partie. Im fünften Satz packte Jörg immer wieder fantastische Rückschläge aus, die man so nicht alltäglich sieht. In der Verlängerung des fünften Satzes behielt er die Nerven und siegte letztlich verdient. Im 2ten Einzel unterlag Christofer Greß mit 1:3. Spielstand 3:2. Die aufsteigende Form von Michael Nehm entlud sich in einem tollen Match gegen Carsten Huff. Michael verbesserte sich in den letzten Wochen kontinuierlich und knüpft langsam wieder an seine alte Form an. Die logische Konsequenz, klarer Sieg über Huff. Leider verlor im Parallelspiel Harald Römer recht unglücklich im 5. Satz gegen Schappert Gerd, neuer Spielstand 4:3. Harz und Mildenberger erwischten im hinteren Paarkreuz keinen guten Start in die Begegnung, beide verloren ihre Partien mit 1:3, somit Führungswechsel 4:5. Christofer musste sich den wütenden Angriffschlägen von Stefan Neu beugen auch er verlor 1:3, danach stiegen unsere Besten wieder in den Ring, Jörg Blaum entzauberte Linn Fabian und Michael Nehm schlug sensationell deutlich Gerd Schappert mit 3:0. Spielstand 6:6. Harald Römer gab sein Bestes, aber an diesem Tag reichte das einfach nicht, er musste leider auch sein 2tes Spiel gegen Huff mit 1:3 abgeben, somit 7:6 Führung Schönborn. Das dritte Paarkreuz um Harz und Mildenberger machten ihre Sache in der 2ten Runde deutlich besser, beide bezwangen ihre Gegner mit 3:1,  durch die beiden Erfolge konnten die Tischtennisfreunden bereits einen Punktgewinn feiern. Schönborn sicherte sich das anschließende Schlussdoppel und somit kam es zur gerechten Punkteteilung.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Nehm/Greß 1, Einzel: Blaum 2, Nehm 2, Harz 1, Mildenberger 1

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 - ASV Höringen 2 0:9

Eine einseitige Partie ging nach einer Spielzeit von knapp 90 Minuten unschön für unser Team zu Ende. Keine Chance, nein man muss von einer heftigen Klatsche sprechen. Gleich alle 3 Eingangsdoppel wurden sehr deutlich verloren. In den Einzeln ging es genau so übel weiter, lediglich Schitter, Seliger und Rasse konnten in Summe 5 Sätze gewinnen. Höringen weiter ohne Punktverlust, Rockenhausen steht weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

 

Spieltag 22.09-24.09.2017

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 - TUS Hochspeyer  9:7

Ein wahnsinnig spannendes, an Dramatik kaum zu überbietendes Spiel endete mit einem Überraschungserfolg für Rockenhausen. Nun mal der Reihe nach: Die TTF mussten 2 Stammspieler ersetzen, Hochspeyer bislang noch ohne Punktverlust, schickten ihr Team in Bestbesetzung nach Rok. Doch unser Team startete hervorragend in die Partie, Doppel 1 Volkert/Heintz siegten 3:1, ebenfalls 3:1 gewannen Schläfer/Nehm gegen Egelhof/Quednau. Doppel 2 Portz/Römer waren chancenlos gegen das Einser Doppel der Gäste. Beim Stand 2:1 ging es in die Einzel.

Timo Volkert lief seinem Gegenüber Reichert ins offene Messer, ohne Konzept verzweifelte er regelrecht an der unorthodoxen Spielweise seines Gegners. Leider hatte er sich vorher keinen Plan zurecht gelegt, wie man auf die beiden unterschiedlichen Noppenbeläge agieren sollte. Somit kam was kommen musste, es gab ein deftige Klatsche für unsere Nummer 1. Deutlich besser machte es Peter-Pascal gegen Esch, nach Satzrückstand von 1:2 bieb er ruhig, hörte sich die Ratschläge der Kollegen an und spielte darauf Clever die Schwächen des Gegners aus. Knapper aber verdienter 5.Satz Sieg für Peter, somit Rockenhausen weiter 1 Punkt vorne. Jetzt war die Mitte gefordert, Daniel legte sich wie immer heftig ins Zeug, doch leider lässt seine Aggressivität in den Schlägen im Laufe des Spieles nach, damit bringt er seine Gegner immer wieder unnötig ins Spiel zurück, leider Niederlage im 5ten. Björn machte seine Sache gegen Riesinger besser. Riesinger bekannt für seine knallharten Vor- und Rückhandbälle, verzweifelte immer wieder an den ekligen Noppenbällen von Björn. Knapper 5. Satz Sieg für Björn. Die beiden Ersatzleute Nehm und Römer für Bauer und Rutz nachgerückt, zeigten eine fantastische Vorstellung. Michael Nehm kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz vorbildlich in die Partie zurück. Die Tipps der Kollegen setzte er perfekt um und ließ seinem Kontrahenten in den darauf folgenden Sätzen keine Chance mehr. Noch überraschender der Erfolg von Harald Römer über Marco Quednau.  Harald brachte Marco mit seinem Antispiel in Verlegenheit, kurze Stoppbälle,  Schnittvarianten, immer mal wieder einen Schuß dazwischen und die Gegenwehr von Marco war gebrochen. 6:3 Führung für die TTF, leider hatte Timo nichts aus seinen Fehlern gegen Reichert gelernt, die gleichen machte er auch gegen Esch. Peter-Pascal durfte nun gegen Angstgegner Reichert ran. Er behielt nicht nur die Nerven sondern auch die Bälle von Reichert perfekt im Spiel. Sehr geringe Fehlerquote bei Peter, Reichert musste deutlich mehr riskieren als ihm lieb war und einiges ging dann auch daneben. Peter wurde immer sicherer, legte den Respekt mehr und mehr ab und siegte letztlich verdient 3:1. In der Mitte vergeigte Daniel erneut eine super Ausgangsposition, er führte mehrmals deutlich verlor aber am Ende wieder unglücklich im Fünften mit 12:14. Björn setzte mit seinem 3:1 auch gegen Egelhof seinen Siegeszug fort. Spielstand 8:5. Die Befürchtung aller TTF´ler wurde wahr, Michael verlor gegen Marco Quednau mit 1:3 und Harald Römer musste sich Rainer Satter ebenfalls in 4 Sätzen geschlagen geben. Das Schlussdoppel sollte die Entscheidung bringen. Hochfavorisiert hier das Doppel der TUS, was sich auch gleich im ersten Satz zeigte. Volkert/Heintz stellten daraufhin ihr Spiel komplett um, Reichert/Esch kamen damit überhaupt nicht mehr zurecht. Im vierten Satz lief dann auch der bislang entäuschende Timo Volkert zur Höchstform auf, er zerlegte in diesem Satz das gegnerische Doppel fast im Alleingang.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Heintz 2, Schläfer/Nehm 1, Einzel: Portz 2, Schläfer 2, Nehm 1, Römer 1

Damen Pfalzliga TSG Kaiserslautern 3 - TTF Rockenhausen 8:5

Leider kein Sieg in der dunklen Hölle von Kaiserslautern.

Das Team konnte die Begegnung lange offen gestalten, zwar verloren Wolf/Rutz gleich das Eingangsdoppel, doch das D1 Lahr/Böcher glich das Ergebnis schnell wieder aus. In den Einzeln lief es anfänglich auch nicht besonders gut, alle knappen Spiele gingen mal wieder an die Gegner. Susanne verlor im 5ten Satz, Lucia 15:13 im Vierten und Anja 12:10 ebenfalls im vierten Satz. Nach 4 in Folge verlorenen Einzeln, konnte Lucia endlich den ersten Einzelsieg für das Team sichern. Beim Spielstand von 2:6 trumpfte unsere Mannschaft mit 3 Einzelsiegen hintereinander auf. Die Begegnungen Lahr gegen Forell und Rutz gegen Woll endeten jeweils mit einem 3:0 Sieg, Lucia Böcher schaffte im Anschluss noch gegen Forell ihren 2ten Einzelsieg an diesem Tag. Zwischenstand nur noch 5:6. Ein wenig Hoffnung keimte auf, doch die beiden Routiniers Porten und Schneider auf Seiten der Gastgeber machten schnell das letzte Fünkchen Hoffnung auf einen Punkt zu Nichte. Lahr verlor gegen Porten und Rutz gegen Schneider. Die Talfahrt hält leider weiter an, ausgerechnet zum nächsten Spieltag erwartet unser Team dann auch noch den Tabellenführer Pirmasens.

Punkte für Rok: Doppel Lahr/Böcher 1 , Einzel: Böcher 2, Lahr 1, Rutz 1

Herren Bezirksklasse SV Katzweiler - TTF Rockenhausen 2  2:9

Der ungeliebte Sonntagspieltag, doch was unser Team daraus machte, gebührt tiefsten Respekt. Tolle Leistung Jungs!

Michael Nehm und Harald Römer waren am frühen Sonntag Vormittag in ihrer Mannschaft gefordert. Am Abend zuvor hatten beide noch wesentlichen Anteil am Erfolg der 1. Mannschaft über Hochspeyer, nun mussten Sie ihr eigenes Team zum Sieg führen. Das klappte schon mal sehr gut, denn alle 3 Doppel wurden recht deutlich gewonnen. Michael Nehm kämpfte im ersten Einzel die Nummer 1 von Katzweiler, Moritz Stumpf, in einem wahren Krimi nieder. Nach 0:2 Satzrückstand steckte er nicht auf und holte sich sogar noch den verdienten Sieg. Jörg Blaum ließ seinem Gegner Fritzinger keine Chance, Harald Römer bestätigte seine Leistung vom Vorabend und siegte ebenso mühelos wie Markus Harz.  Spielstand 7:0, Ersatzmann Thorsten Dautermann Mannschaftsführer der dritten Mannschaft zahlte in seinem Einzel mal gleich Lehrgeld, der Klassenunterschied war in seiner Partie doch deutlich zu spüren, ziemliche Klatsche für unseren Laola Dautermann. Doch die Truppe ließ sich nicht beirren, Gernot Mildenberger gewann sein erstes Einzel deutlich mit 3:0 und sicherte schon mal den so wichtigen 8.Punkt, Jörg Blaum verlor danraufhin im vorderen Paarkreuz zwar sein Einzel gegen Stumpf, doch der starke Michael Nehm machte den Sack zu. Super Leistung der gesamten Mannschaft.

Punkte für Rok: Doppel Blaum/Römer 1, Nehm/Dautermann 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Blaum 1, Nehm 2, Römer 1, Harz 1, Mildenberger 1

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 -TTV Marienthal 1   3:9

Das Team um Mannschaftsführer Thorsten Dautermann fand überhaupt nicht ins Spiel, gleich zu Beginn wurden alle 3 Doppel in 4 Sätzen abgegeben.

D1 Seliger/Dautermann, Thorsten hatte über die gesamte Partie hinweg enorme Probleme die Aufschläge von Dieter Sichau anzunehmen.
D2 Schitter/Bauer, Uli und Peter gingen zwar zielstrebig ans Werk, aber leider auch viel zu hektisch und nervös. Nach dem gewonnenen 3 Satz keimte ein wenig Hoffnung auf, doch beide fielen darauf wieder mit ihrer ungestümen Spielweise auf, viele Bälle wurden im 4. Satz einfach zu leichtfertig abgegeben.
D3 Neu/Köhler mussten sich einem routinierten gegnerischen Doppel geschlagen geben, Fortenbach/Neumann spielten sehr sicher und machten im Schupfen kaum Fehler.
 
In den Einzeln durfte Seliger dann als Erster ran. Karl konnte trotz schmerzendem Arm seine Begegnung recht lange offen halten, verlor aber dann doch denkbar knapp im 4. Satz mit 15:17.
Mit den gefährlichen Aufschlägen von Sichau kam er zwar besser zurecht als im Doppel, dennoch reichte es nicht zu einem Sieg.
Das Match Schitter-Schmitt sollte zu einem sehr langatmigen Spiel werden. Beide Akteure riskierten kaum was, die langen Schupfballduelle waren weder schön anzusehen noch eine Freude zu zählen. Nach starkem Beginn konnte Peter leider keine sportlichen Akzente mehr setzen und verlor knapp in 5 Sätzen.
Extrem auffällig war die Stille in der eigenen Mannschaft. Dem ein oder anderen Spieler würde es sicherlich gut tun, wenn von aussen öfters mal Applaus oder Anfeuerungsrufe kämen.
Doch die Mannschaft schien entweder geschockt oder teilnahmslos, hier gibt es deutlichen Nachbesserungsbedarf.
 
In der Mitte ließ Uli Bauer Federn, nach gewonnenem dritten Satz vergab er im vierten Satz leichtfertig viele einfache Bälle, zu hoch seine Fehlerquote an diesem Tag.
Nun war Thorsten gefordert. Durch die guten Tipps von Günter Rutz vom Spielfeldrand schaffte Thorsten nach 1:2 Rückstand doch noch die Wende. Ruhig und mit Besonnenheit ging er die beiden letzten Sätze an, mit leicht gezogenen und bedachten Topspins krönte er seine Leistung mit dem ersten Punkt fürs Team.
Peter Köhler spürte die Mannschaft lebt ja noch, in einem hart umkämpften Spiel gegen Fortenbach sicherte er der Mannschaft den 2 Punkt.
Nach 0:6 nun 2:6, der Ehrgeiz kam zurück, doch Neu Andreas verlor das darauf folgende Match doch relativ klar in 3 Sätzen gegen einen sehr clever spielenden Neumann.
Es folgte wiederum ein dramatisch langes Schupfduell, diesmal zwischen Seliger und Schmidt. Glücklicherweise musste diesmal der Gegner die Partie zählen. Karl wurde im Laufe der Begegnung immer sicherer, aufgrund seiner Schmerzen im Arm konnte er ja eh keine Angriffsbälle spielen, so blieb ihm nichts anderes übrig als sich in die Partie reinzubeissen. Es zeigte sich, gegen Richard Schmidt war es definitiv das beste Rezept, denn zaghafte Angriffsversuche von Karl konterte Richard immer sehr geschickt. Karl besiegte schließlich Richard in 4 Sätzen, neuer Spielstand 3:7.
Wie schon gegen Schmidt, ereilte Peter Schitter gegen Sichau das gleiche Schicksal,  wieder ein 5 Satzkrimi und wieder unglücklich verloren. Peter fehlt zur Zeit einfach die Sicherheit der früheren Jahre, etwas mehr Training würde sicherlich allen nicht Schaden. Darauf verlor Uli Bauer recht klar gegen Staub, die Niederlage war besiegelt. Durch den Sieg über Rockenhausen klettert unser Nachbar  Marienthal zunächst mal an die Tabellenspitze in der Liga.
Punkte für Rok: Doppel: Fehlanzeige  Einzel: Seliger 1, Dautermann 1, Köhler 1
 

Spieltag 8.9-10.9.2017

Damen verlieren Herbstfestspiel

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - ASV Birkenheide 2:8

Gegen Birkenheide sollten die ersten Punkte in der neuen Liga eingefahren werden. Weil beide Mannschaften noch vor der Partie ohne Punkte da standen, rechnete man sich was aus. Ein Spiel auf Augenhöhe sollte es werden. Birkenheide als Tabellenzehnter angereist, nur einen Platz vor unseren Damen in der Tabelle platziert, zerstörte schnell die Hoffnung unserer TT Damen.Die Gäste spielten mutiger, nicht so lethargisch wie unser Quartett und wurden dafür auch belohnt. Die Quittung, wieder keine Punkte. Die Saison gestaltet sich doch schwieriger als ursprünglich erwartet. Viel knappe Spiele, viel Pech dabei und das Ergebnis ist schon wieder deutlich zu hoch ausgefallen. Irgendwie läuft es noch nicht so richtig Rund in der neuen Klasse. Es fing doch so gut an, Schwall/Wolf gewannen ihr Doppel, Lahr/Rutz verloren unglücklich und Hanna sorgte mit ihrem 5 Satz Erfolg für die erste, aber auch letzte Führung an diesem Tag. Die restlichen Spiele gingen meist unglücklich in 4 oder 5 Sätzen verloren. Mädels, Kopf hoch ihr schafft das, beim nächsten mal klappt es bestimmt.

Punkte für Rok: Doppel: Schwall/Wolf 1 Einzel: Schwall 1

Bezirksliga Herren TTC Sand - TTF Rockenhausen 1  3:9

Starker Auftritt unserer Herren in Sand. Die Sänner mussten ihre Nummer 2 und 3 ersetzen, auf Seiten von Rockenhausen fehlte weiterhin der Langzeitverletzte Rutz. Ausgerechnet am Herbstfest Samstag nach Sand reisen, das schmeckte den Tischtennisfreunden so gar nicht. Ein schneller Sieg musste her um rechtzeitig zu den Feierlichkeiten zurück zu sein. Rockenhausen kam perfekt in die Begegnung,  Doppel 2 Portz/Bauer bezwangen Staab/Lothschütz und Doppel 1 Volkert/Heintz siegte klar über das Gästedoppel Adler/Wilner. Das Doppel 3 mit Björn Schläfer und Ersatzmann Schitter zogen leider in ihrer Partie den kürzeren, somit ging Rockenhausen mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Timo Volkert und Peter-Pascal Portz waren an diesem Abend nicht zu stoppen, 4 Punkte im vorderen Paarkreuz das gab es lange nicht mehr. Man kann beiden nur zu dieser bärenstarken Leistung gratulieren. Aber auch die Herren Schläfer und Heintz zeigten enormen Willen, rangen ihre Gegner dabei regelrecht nieder. Lediglich 2 Einzelniederlagen musste unser Team einstecken, Weber schlug Bauer und Schitter musste sich Kreuschner in 4 Sätzen beugen.Alles in allem ein beherztes Spiel unserer Mannschaft, gepaart mit viel Kampfgeist und einem letztendlich verdienten Sieger.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Heintz 1, Portz/Bauer 1, Einzel: Volkert 2, Portz 2, Bauer 1, Schläfer 1, Heintz 1

Bezirksklasse Herren TTF Rockenhausen 2 - TTC Börrstadt 1   4:9

Schon am späten Samstagnachmittag ging es in das stets unbeliebte Herbstfestspiel. Diesmal durfte man die Gäste aus Börrstadt in eigener Halle begrüßen. Die Gastgeber waren wohl fast alle noch im Feier- oder Schlafmodus, anders ist der Verlust aller 3 Doppel nicht zu erklären. Kaum was gelang den Hausherren, lediglich das starke vordere Paarkreuz der TTF um Greß und Blaum darf bzw muss man positiv erwähnen. Markus Harz war wohl der größte Pechvogel des Tages, er verlor seine beiden Thriller-Partien immer im Fünften und in der Verlängerung. Den 4. Punkt für die TTF markierte der beherzt kämpfende Michael Nehm, der seinen Namensvetter Michael Steinbrecher in einem schon fast verloren geglaubten Match doch noch niederrang.

Punkte für Rok: Greß 2, Blaum 1, Nehm 1

Herren Kreisliga TV Wartenberg-Rohrbach – TTF Rockenhausen 3   9:5

Die Mannschaft startete nicht gerade berauschend in die Partie. Doppel 2 (Balzer/Schitter) spielten zwar schon öfter zusammen, doch deren Trainingsrückstand ist einfach zu groß um die gewohnte Routine in ihrem Spiel umzusetzen. Nach gewonnenem erstem Satz, gelang es ihnen leider nicht die Satzführung in einen Sieg umzumünzen. Das Doppel1 (Seliger/Dautermann) machte es besser. Sie verloren zwar den ersten Satz, aber das harmonisch funktionierende Duo besann sich auf ihre Stärken und kämpfte sich schnell wieder ins Spiel zurück. Sie drehten das Match und fuhren schließlich einen verdienten 3:1 Sieg für die TTF ein. Doppel 3 (Neu/Rasse) spielte noch nie zusammen und verlor erwartungsgemäß klar mit 3:0. Nach Spielstand von 2:1 ging es in die Einzel. Die Spieler Seliger und Balzer im vorderen Paarkreuz mussten ihre Spiele doch recht deutlich abgeben somit neuer Stand 4:1. Nun war die Mitte gefordert. Doch auch Thorsten Dautermann verlor das sehr emotional erhitze Spiel gegen Lang mit 3:0. Das Ergebnis ist nicht auf die Stärke des Gegners zurückzuführen eher auf die schwachen Nerven von Thorsten. Es blieben ihm einfach zu viele Bälle an dem vermeintlich zu hohen Netz hängen. Dr. Peter Schitter nutzte seinen ganzen Erfahrungsschatz und spielte clever und souverän sein Einzel nach Hause. Im hinteren Paarkreuz konnte der Ersatzspieler Thomas Rasse mit seiner Schlagkraft überzeugen und erkämpfte mit dem 3:1 einen weiteren Sieg für die TTF. Andreas Neu kam mit seinem Gegner überhaupt nicht zurecht. Er erkannte schnell, ein wenig mehr Training könnte nicht schaden. Ausschlaggebend für die Niederlage war die fehlende Sicherheit über den Ball. Mit einem 3:6 ging es in die zweite Runde.Das vordere Paarkreuz erwischte einen üblen Tag, auch die zweiten Einzel wurden kläglich abgegeben. Seliger verzweifelte immer wieder an den aggressiven Schupfbällen seines Gegners Limberger, seine starke Rückhand konnte er kaum ausspielen. Bei Balzer ging es ständig hin und her, aber Erbach überzeugte letztendlich sowohl mit guten Angriffs- als auch Abwehrschlägen und bezwang Balzer mit 3:1. In der Mitte war auf Schitter wieder verlass. Ruhig und gelassen ging er die Partie gegen Lang an und siegte verdient mit 3:1. Dautermann 3:0 über Wüstenberg,  mit vielen „Topspins“ und dem ein oder anderen „Rückhandhammer" ließ er seinem Gegner keine Chance. In der Partie Neu gegen Neu drückten alle TTF´ler natürlich unserem Andreas die Daumen. Ein Sieg von ihm und das Team wäre weiter im Spiel, eine Schlappe würde gleichzeitig die Niederlage der Truppe besiegeln. Jedoch unterlag Andreas in einem hart umkämpften 5 Satz Spiel knapp mit 11:8 gegen den Noppenspiel Neu aus Wartenberg

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Einzel: Schitter 2, Dautermann 1, Rasse 1

Herren Kreisklasse Ost  TTF Rockenhausen IV -  TTC Börrstadt IV  8:1

Endlich der ersehnte erste Sieg im dritten Spiel, damit konnte das Quartett um Mannschaftsführer Eugen Kuntz erstmalig die Abstiegsränge verlassen. Börrstadt trat mit vielen jugendlichen Spielern gegen eine mit 2 erfahrenen Spielern und 2 jungen Talenten gespickte Rockenhauser Mannschaft an. Die einseitige Begegnung endete schließlich hochverdient mit 8:1 und 26:3 Sätzen für Rok, dabei war das junge Börrstadter Team einfach hoffnungslos unterlegen. Rockenhausen verlor lediglich das Einstiegsdoppel in 5 Sätzen, alle anderen Begegnungen endeten 3:0 für die TTF´ler. Thomas Rasse, Felix Keiper und Cedrik Cullmann siegten je 2x, Eugen Kuntz holte einen Zähler.

Punkte für Rok: Doppel: Keiper/Cullmann 1, Einzel: Rasse 2, Keiper 2, Cullmann 2, Kuntz 1

 

Spieltag 1.9-3.9.2017

Herren Bezirksklasse  TTF Rockenhausen 2 - TSG Kaiserslautern 5  6:9

Erste Niederlage für das Team um Markus Harz. Mit einem Mann Ersatz verfehlte die Mannschaft den Punktgewinn. Bereits nach den Doppel lag man mit 2:1 zurück. Nur das Top-Doppel Blaum/Römer konnte souverän gewinnen. Das Doppel Harz/Mildenberger musste sich knapp mit 11:9 im fünften Satz geschlagen geben. Das vordere Paarkreuz wurde von Jörg Blaum dominiert. Er gewann seine beiden Einzel gegen Horelik und Yemelin. 

In der Mitte wurden drei der vier Einzel gewonnen. Nur Harald Römer musste sich gegen Lothar Klein geschlagen geben. Auf Seiten der TSG spielte der Youngstar Parth Waikar groß auf, musst sich aber den Materialspezialisten Harz und Römer noch geschlagen geben.

Im hinteren Paarkreuz agierten die TTF unglücklich. Gernot Mildenberger verlor seine beiden Einzel denkbar unglücklich und knapp. Peter Schitter hatte leider keine Chance gegen das erfahrene Duo Willhelm/Skrlec. Am nächsten Samstag kommt nun der TTC Börrstadt nach Rockenhausen zum Herbstfestspiel.

Punkte für Rok: Blaum/Römer 1, Blaum 2, Römer 1, Harz 2

Damen Pfalzliga 1  TTC Frankenthal 1 - TTF Rockenhausen 1  8:4

Zweite Niederlage im zweiten Spiel, Damen verlieren etwas unglücklich Auswärts in Frankenthal. Beide Eingangsdoppel wurden knapp verloren, das Doppel Schwall/ Wolf zog erst im fünften Satz mit 11:9 den kürzeren. Nicht der beste Start, aber da gibt es ja noch die neue Geheimwaffe der TTF, Hanna Schwall Neuzugang der SG Weißenthurm/Kettig. Hanna zeigte in beeindruckender Marnier ihre ganze Klasse, alleine 3 Einzelsiege gingen auf ihr Konto, Susanne Wolf steuerte noch einen vierten Zähler bei, mehr ging leider nicht mehr. Mit ein wenig mehr Glück wäre aber auch ein Unentschieden gegen die starken Gastgeber möglich gewesen. In der gesamten Partie gab es 3 Fünfsatzspiele, ungünstigerweise liefen die alle für Frankenthal. Nach dem verloren 5 Satz Krimi im Doppel, verloren in den Einzeln Anja Lahr mit 7:11 und Lucia Böcher gar erst in der Verlängerung mit 10:12 im Fünften. Die Satzbilanz von 27:20 spiegelt am besten den Spielverlauf wider. Schade, mit etwas mehr Fortune und Kaltschnäuzigkeit wäre definitv mehr drin gewesen.

Punkte für Rok: Einzel: Schwall 3, Wolf 1

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 - TTC Bann 1  8:8

Ein tolles Spiel, an Dramatik kaum zu überbieten endet leistungsgerecht mit einem Unentschieden. Der Aufsteiger Bann machte gleich klar, wir spielen nicht um den Abstieg. Sehr konzentriert gingen die Gäste die Mammutaufgabe in Rockenhausen an. Rockenhausen etwas überrascht von der Coolness des Gegners, zeigte gleich mal Nerven. Das Sextett der TTF konnte nicht ihre beste Leistung abrufen. Bei den Eingangsdoppel überzeugte lediglich das Doppel Volkert/Heintz. Nach Rückstand von 1:2 ging es in die Einzel, Volkert bezwang Götzinger 3:0 und Portz unterlag Strasser mit 1:3. In einem beherzten Spiel rang unsere Nummer 3 Niclas Bauer seinen Gegner Patrick Wolf regelrecht nieder und somit stand es 3:3, alles wieder offen. Es folgten Niederlagen von 2x Heintz, Greß und einem weiteren Misserfolg von Portz, doch Rockenhausen konterte schnell mit Siegen von 2x Schläfer, Volkert und Bauer zum Zwischenstand von 7:7. Im letzten Einzel standen sich nun Christofer Greß und Thomas Lutz gegenüber. Christofer ging hochkonzentriert in die Partie, mit einer extrem geringen Fehlerquote brachte er seinen Gegner das ein oder andere mal in Verlegenheit. Schließlich entschied Christofer die letzte Einzelbegegnung für sich und brachte das Team mit 8:7 in Führung. Im Schlussdoppel zogen Portz/Bauer erneut den kürzeren. In einem packenden Match mussten sie sich schließlich dem Doppel der Gäste Strasser/Klingel mit 7:11 im Fünften geschlagen geben. Die Satzbilanz von 37:29 spricht zwar für Rockenhausen, doch 5 der 6 Fünfsatzspiele konnte Bann verbuchen. Viele Netz und Kantenbälle auf Seiten der Gäste prägten die Begegnung, mit etwas weniger Dusel der Bännjer wäre auch ein Sieg für uns drin gewesen.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Heinz 1, Einzel: Volkert 2, Bauer 2, Schläfer 2, Greß 1

Herren Kreisliga Ost TTF Rok 3 - TTC Winnweiler 3   9:7

Die dritte Mannschaft startet mit einem nicht zwingend zu erwartenden Sieg in die neue Saison. Der Gegner aus Winnweiler trat dabei erstmalig (erlaubt) mit Damenunterstützung (Isabel Messer) an.
Rockenhausens Doppel 1, Seliger/Dautermann verlor überraschend (trotz 3 Matchbällen in Satz 4) das Eingangsdoppel in 5 Sätzen gegen Hill/Döpke,
doch danach legte Rockenhausen aber mal so richtig los. 5 Spiele in Folge wurden gewonnen, die beiden Doppel 2+3 gingen dabei relativ problemlos an uns, in den Einzeln siegte Seliger mit 3:0 doch recht deutlich gegen Rothaar, Schitter musste in einem hart umkämpften Noppenspiel über 5 Sätze gehen, Uli Bauer überzeugte mit Schlagkraft und eisernem Willen, gewann sein erstes Einzel 3:0 gegen Felix Angne. Nach 5:1 und 6:2 Führung konterte Winnweiler und glich mit 4 in Serie gewonnen Spielen die Partie wieder aus. Nun stand man quasi wieder am Anfang. Die Spieler Dautermann und Köhler fuhren darauf 2 schnelle Siege zur 8:6 Führung ein, doch Andreas Neu musste leider auch in Spiel 2 die Segel streichen. So musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Unser Doppel 1 konnte hier relativ beruhigt aufspielen, denn ein Punkt war ja bereits gesichert. Durch das besonnene Spiel von Karl Seliger und dem ein oder anderen Rückhandhammer von Thorsten wurde das gegnerische Doppel locker mit 3:1 besiegt.Unser Team belohnte sich, für die kämpferisch überzeugende Leistung, mit dem ersten Heimsieg der Saison.
 
Punkte für Rok: Doppel: Schitter/Bauer 1, Köhler/Neu 1, Einzel: Seliger 1, Schitter 1, Bauer 1, Dautermann 1, Köhler 2
 
Herren Kreisklasse SV Fischbach - TTF Rockenhausen IV  8:0
 
Ohne Chance beim Titelaspiranten Fischbach. Unsere Mannschaft gespickt aus 2 erfahrenen Spielern und 2 Frischlingen wurde von den Gastgebern regelrecht überrannt. Lediglich 3 Sätze konnte unser Team einspielen, da kann und muss man von einem Klassenunterschied sprechen.Wird eine richtige schwierige aber auch sicherlich lehrreiche Saison zumindest für die jungen Spieler.
 
Punkte für Rok: Fehlanzeige
 
 
Erster Spieltag:

Holpriger Saisonstart der Tischtennisfreunde, lediglich die 2te Herrenmannschaft wusste zu überzeugen.

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTC Riedelberg 1  0:8

Erstes Spiel in der höchsten pfälzischen Liga und gleich die erste Klatsche.

Der Gast aus Riedelberg konnte sich zur neuen Saison gleich mit 2 Neuzugängen aus der Oberliga Südwest verstärken.

Mit Elena Süs Platz 1 der Jahresrangliste und Julia Dieter Platz 6, wechselten 2 hochkaräter in die Südwestpfalz. 

Somit war allen schnell klar, der Aufsteiger wird nichts gegen diesen bärenstarken Gegner ausrichten können.

Riedelberg gehört diese Saison sicherlich zu den Top-Titel-Kandidaten.

Punkte Rok: Leider Fehlanzeige

 

Bezirksliga Herren TUS Gerbach 1-  TTF Rockenhausen 1  9:4

War nicht anders zu erwarten, Rockenhausen kassiert am frühen Sonntagvormittag die erste Saisonniederlage im Auswärtsspiel in Gerbach.

Die TTF mussten 3 Stammspieler ersetzen, das verkraftet so leicht kein Team.

Gerbach in Bestbesetzung nutzte gleich mal die Gunst der Stunde und freut sich über 2 leicht gewonnene Punkte.

Timo Volkert und Niclas Bauer verhinderten ein noch größeres Fiasko für die TTF.

Punkte Rok: Doppel: Volkert/Bauer 1, Einzel: Volkert 2, Bauer 1

 

Bezirksklasse Herren TV Stelzenberg 1-  TTF Rockenhausen 2  0:9

Perfekter Start unserer 2ten Herrenmannschaft, klarer und auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

So kann und darf es gerne weitergehen. Das Team zeigte in Stelzenberg eine überraschend gute Frühform.

Punkte Rok: Doppel Greß/Nehm 1, Blaum/Römer 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Greß 1, Blaum 1, Nehm 1, Römer 1, Harz 1, Mildenberger 1

 

Kreisklasse Herren TTF Rockenhausen 4 - TUS Hochspeyer 3  3:8

Lediglich 3 Gästespieler reichen um unsere 4. Mannschaft auszunocken.

Hoffen wir mal auf eine Leistungsexplosion in den nächsten Spielen, Luft nach oben gibt es allemal.

Punkte für Rok: nur 3 geschenkte Punkte

 

Letzter Spieltag der Saison 2016/2017

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTC Riedelberg 2  8:1

Ein tolles Tischtennisspiel wurde den zahlreichen Zuschauern in der Rockenhauser Realschulturnhalle geboten.

Die junge Riedelberger Truppe zeigte Moral, Kampfgeist und vor allen technisch sauberes Tischtennis.

Doch an diesem Abend gelang unseren Damen, beflügelt durch den bereits im vorletzten Ligaspiel gesicherten Meistertitel, einfach alles.

Böcher /Lahr gewannen ihr Doppel souverän mit 3:0, Wolf/Rutz kämpften sich nach einem 1:2 zurück und gewannen ihr Doppel noch knapp mit 3:2.

Damit war der Grundstein gelegt für ein fulminantes Auftreten unseres Teams. Nach Lucias Sieg über Haller Selina, musste Susanne Wolf gegen Feix Helena ran.

Was folgte war ein Krimi in 5 Sätzen, die Zuschauer sahen ein an Dramatik und Spannung nicht mehr zu überbietendes Match. Nach 2:1 und deutlicher Führung verlor Susanne

doch noch den 4. Satz. Im fünften Satz nun das Unglaubliche, Susanne drehte ein 4:10 Rückstand und siegte noch mit 12:10. Nun hat Susanne einen neuen Spitznamen verdient,

Frau Wolf-Toyota weil nichts ist unmöglich. Aber auch Anja Lahr und Michaela Rutz waren an diesem Tag in einer Top- Verfassung,

beide gewannen ihre Spiele unerwartet deutlich zur Freude aller Anwesenden Zuschauer.

Feix Helena holte den mehr als verdienten Ehrenpunkt für die beherzt kämpfenden Riedelberger Damen in einem weiteren dramatischen Einzel gegen Lucia Böcher.

Die Tischtennisfreunde gratulieren dem verdienten Meister der Pfalzliga und wünschen viel Erfolg in der kommenden Saison in der höchsten pfälzischen Liga.

Die Meisterschaft wurde anschließend bei Toni mit einer Dauterianischen Laola Welle gebührend gefeiert.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 1, Wolf 2, Lahr 2, Rutz 1

 

Bezirksliga Herren TT Ramstein-Miesenbach gegen TTF Rockenhausen 1   9:4

Leider kein versöhnliches Ende im letzten Spiel, Ramstein musste auf Leitheiser, Rockenhausen gar auf Timo Volkert und den langzeit Verletzten Rutz verzichten.

Der Start wurde richtig verhauen, alle 3 Doppel gingen an die Hausherren, doch Peter, Niclas und Daniel glichen die Partie durch Einzelsiege sofort wieder aus.

Der Knackpunkt dann im Spiel 7, Burkhart gegen Björn Schläfer. Björn verlor unerwartet nach 2:1 und deutlicher Satzführung im 4. Satz doch noch das Spiel.

Das durfte er eigentlich nicht mehr verlieren. Statt 4:3 für uns stand es nun 3:4. Der Schock saß tief, die folgenden 4 Begegnungen wurden knapp in 4 Sätzen abgegeben,

Peter-Pascal markierte den letzten Punkt für Rockenhausen.

Punkte für Rok: Doppel: Fehlanzeige Einzel: Bauer 1, Portz 2, Heintz 1

 

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TV Alsenborn 2  4:9

Leider im letzten Spiel den dritten Tabellenplatz an die Gäste aus Alsenborn verloren.

Die TTF mussten gleich 2 Stammspieler ersetzen, weder Jörg Blaum noch Andreas Altkrüger standen der Truppe am Samstag Abend zur Verfügung.

So kamen die Ersatzspieler Karl Seliger und Thorsten Dautermann zum Zuge, sie gaben alles für das Team, doch Alsenborn in bestmöglicher Aufstellung nutzte die Gunst der Stunde.

Durch den Auswärtsieg zogen sie in Punkten mit uns gleich, überflügelten unsere Mannschaft aber mit dem besseren Spielverhältnis.

Nehm/Heintz siegten im Auftaktdoppel souverän, das Doppel 2 der TTF war darauf leider chancenlos gegen das Einser-Doppel der Gäste, unser drittes Doppel

Harz/Seliger startete furios, brachte dann unglücklicherweise eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause.

2:1 Führung der Gäste nach den Doppeln. Daniel Heintz kämpfte im darauf folgend sehenswerten Einzel den Altmeister Walter Bode mit 3:1 nieder, der Ausgleich war geschafft.

Michael Nehm fehlte an diesem Abend irgendwie der richtige Biss, mit etwas mehr Glück wär auch bei ihm mehr drin gewesen, so aber Niederlage gegen Gevatter, neuer Spielstand 2:3.

Youngster Christofer Greß erwischte hingegen einen Sahnetag, mit 2 Einzelsiegen, 3:2 gegen Schöneberger und 3:0 gegen Eisenberger, markierte er

bedauerlicherweise die letzten Punkte für Rok an diesem Abend.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 1, Einzel: Heintz 1, Greß 2

 

Herren Kreisliga SV Alsenbrück Langmeil 2 - TTF Rockenhausen 3  9:3

Im Auswärtsspiel beim bereits seit 2 Spieltagen feststehenden Meister war für unserer Truppe nichts zu holen.

Rockenhausen wehrte sich so gut es ging, nach 2:1 Rückstand aus den Doppeln heraus bezwang Peter Schitter überraschend, die Gäste Nummer 1 Günter Jochim

mit 3:2 und glich die Partie wieder aus. Danach folgte eine Demonstration der Stärke, die Heimmannschaft rückte die Machtverhältnisse schnell wieder zurecht.

4 Einzelsiege in Folge für Alsenbrück, ehe Peter Köhler noch etwas Ergebniskosmetik für die TTF betreiben konnte.

Der Abstieg scheint als viertletzter abgewendet, wir hoffen es bleibt auch so.

Glückwunsch an Alsenbrück-Langmeil zur Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Punkte für Rok: Doppel: Köhler/Neu 1, Einzel: Schitter 1, Köhler 1

 

Nachholspiel 23.04.2017

Pfalzliga Damen BTTF Zweibrücken - TTF Rockenhausen 1:8

Meisterschaft ist perfekt!!!!

Damen feiern mit einem bärenstarken Auswärtserfolg in Zweibrücken die verdiente Meisterschaft in der 2. Pfalzliga West.

Garanten für den Erfolg: Lucia Böcher, Susanne Wolf, Anja Lahr, Michaela Rutz und Tanja Gasner.

Letztlich wurde mit dem Sieg in der Fremde schon am vorletzten Spieltag das Titelrennen entschieden.

Rockenhausen setzte sich dabei knapp aber hochverdient gegen die dahinter liegenden Damenteams der TSG Kaiserslautern und TTC Riedelberg durch.

Der 1. Tabellenplatz ist selbst bei einer möglichen Heimniederlage, am kommenden Samstag gegen Riedelberg, nicht mehr in Gefahr.

Die Truppe steigt nach nun langer Abstinenz endlich wieder in die höchste pfälzische Spielklasse auf.

Glückwunsch Mädels für eine unglaublich tolle Saison und Spitzenleistungen der gesamten Mannschaft.

Mit dem neu getankten Selbstvertrauen sollten sie für die höhere Spielklasse gewappnet sein, um sich dort auch dauerhaft festsetzen zu können.

Nun freuen wir uns alle auf den letzten Spieltag und die anschließende Meisterfeier.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 2

 

10. Spieltag RR 30.03-02.04.2017

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTC Brücken 8:0

Ein weiterer Schritt in Richtung 1. Pfalzliga – Mal sehen, was noch kommt?!

Nach einem hart umkämpften Anfangsdoppel (Böcher / Lahr) erspielten die TTF-Damen Punkt um Punkt und gingen gefahrlos 6:0 in Führung.

Lucia Böcher und Susanne Wolf sicherten mit dem Gewinn ihrer zweiten Einzel den 8:0-Sieg und machten den Sack zu.

Das hintere Paarkreuz widmete sich schon der gebackenen Pizza ( gespendet von Timo) und dem Sekt.

Zahlreiche Zuschauer bejubelten den schnellen Sieg.

Punkte für TTF: Doppel Böcher / Lahr 1; Wolf / Rutz 1; Einzel: Böcher 2; Wolf 2; Lahr 1; Rutz 1

 

Herren Bezirksliga: Hirschhorn 1 – TTF Rockenhausen 1  9:7

Die heimstarken Hirschhorner traten in Topbesetzung an, mit der sie fast jeden Gegner der Liga in Bedrängnis bringen können.

Die Ährenstädter mussten gleichzeitig ein doppeltes Handicap ausgleichen: Günther Rutz, die Seele der Mannschaft, fehlte wie schon die gesamte Rückrunde verletzungsbedingt

und kurzfristig kamen bei Björn Schläfer im mittleren Paarkreuz noch starke Rückenschmerzen dazu, die ihn so stark behinderten, dass er in Einzel und Doppel

nicht annährend seine Normalform abrufen konnte und alle Spiele letztlich recht klar verlor.

Dennoch sah es lange danach aus, dass zumindest einen Punkteteilung drin ist. Im Schlussdoppel verloren dann aber Nehm/Volkert nach erbitttertem Kampf 10:12, 14:16,  11:5, 13:15,

so dass wir heute leider den Hirschhornern zum knappen 9:7 gratulieren mussten. Die Einstellung war dennoch tadellos und der ordentliche dritte Platz in der Tabelle ist vor dem letzten Spieltag

Ende April gegen Ramstein-Miesenbach nicht gefährdet.

Die Punkte für Rok holten Volkert/Nehm (1) Volkert (2), Bauer (1), Portz (2), und Nehm (1).

 

Herren Kreisliga: ASV Höringen III – TTF Rockenhausen III 6:9

In diesem entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt ging die Dritte motiviert bis in die Haarspitzen an den Start und ließ dem überzeugendem 9:6 des letzten Wochenendes gegen Gerbach II

diesmal wieder ein 9:6 folgen. Überragend an diesem Tag: Gernot Mildenberger und Karl Seliger (der in der Rückrunde zu großer Form aufgelaufen ist) sowie Christian Balzer in der Mitte

mit jeweils zwei tollen Einzelsiegen. Durch diesen Sieg gegen die starke Höringer Truppe hat das Aufsteiger Sextett um Mannschaftsführer Karl Seliger den Klassenerhalt einen Spieltag vor

Saisonschluss gegen starke Konkurrenz gesichert.

Punkte für Rok: Balzer/Köhler (1), Mildenberger (2), Seliger (2), Balzer (2), Dautermann (1) und Köhler (1).

 

Herren Kreisklasse A Ost, Staffel 2: TuS Hochspeyer III – TTF Rockenhausen IV 8:0

Ohne ihren Spitzenspieler Ulrich Bauer war für die Vierte in Hochspeyer nicht viel drin.

Nur Horst Gabelmannn war in einem knappen 5-satz-Spiel nah dran an einem Sieg. Ansonsten war der Gastgeber in den entscheidenden Phasen der Spiele einfach zu clever.

 

Die Nachwuchsmannschaften von den Bambinis bis zur Jugend haben Mitte März bereits ihre Meisterschaftssaison abgeschlossen.

 

9. Spieltag RR 24.03.-26.03.2017

Herren Bezirksliga Siegelbach 2 - TTF Rockenhausen 5:9

Nach durchwachsenem Beginn, 2:1 Rückstand nach den Doppeln, legten unsere Jungs kräftig nach.

Es folgten in Serie 3 Einzelsiege durch Timo, Niclas und Björn, doch leider steckten die Siegelbacher nicht auf.

Sie kämpften sich schnell wieder heran, erst beim Stand von 5:5 zeigten die TTF Herren ihre ganze Stärke.

Nicals Bauer, Björn Schläfer und Daniel Heintz führten mit erneut bärenstarken Auftritten im 2ten Einzel die Mannschaft zum verdienten Sieg.

Punkte für Rok: Doppel Nehm/Heintz 1, Einzel: Volkert 1, Bauer 2, Portz 1, Schläfer 2, Heintz 2

 

Herren Bezirksklasse TUS Hochspeyer 2 - TTF Rockenhausen 2   3:9

Fantastische Mannschaftsleistung, lediglich Jörg Blaum erwischte nicht seinen allerbesten Tag und verlor beide Spiele im vorderen Paarkreuz.

Dafür sprangen aber andere Mannschaftsteile in die Bresche.

Christofer Greß blieb im 1. Paarkreuz ungeschlagen und egalisierte somit die unglücklichen Niederlagen von Jörg.

Die Akteure Markus Harz, Andreas Altkrüger, Harald Römer und Thorsten Dautermann waren in den Einzeln ebenfalls nicht zu bezwingen.

Deshalb geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Greß/Dautermann 1 Einzel: Greß 2, Harz 2, Altkrüger 1, Römer 1, Dautermann 1

 

Herren Kreisliga TUS Gerbach 2 - TTF Rockenhausen 3  6:9

Wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt.

Rockenhausen ringt den Tabellensechsten Gerbach nieder und verlässt erstmalig die Abstiegsränge.

Harald Römer und Karl Seliger waren dabei die Matchwinner, sie legten mit ihren 4:0 Punkten im vorderen Paarkreuz den Grundstein zum Erfolg.

In Summe war es eine geschlossene Mannschaftsleistung denn alle Spieler der TTF lieferten ihren Beitrag zum Erfolg.

Punkte für Rok: Doppel Römer/Schitter 1, Einzel: Römer 2, Seliger 2, Schitter 1, Dautermann 1, Köhler 1, Neu 1

 

Damen Pfalzliga Alsenbrück-Langmeil - TTF Rockenhausen  6:8

Gerade nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

Das Glück gegen eine dezimierten Gastgeber spielen zu dürfen wurde uns fast zum Verhängnis.

Trotz 3 geschenkter Punkte reicht es nur zu einem knappen Arbeitssieg gegen leidenschaftlich kämpfende Alsenbrücker Damen.

Das war nicht wirklich eine überzeugende Leistung unseres Teams.

Durch die überraschende Niederlage des bisherigen Tabellenzweiten Riedelberg, liegt nun unser Team 2 Spieltage vor Ende der Saison,

weiterhin auf Tabellenplatz 1.

2 Punkte Vorsprung auf den neuen 2ten TSG Kaiserslautern, und 3 Zähler auf Riedelberg.

Einen Ausrutscher darf man sich definitiv nicht erlauben, zu eng ist der Abstand zwischen den 3 Teams.

Punke für Rok: Doppel: Rutz/Gasner 1, Einzel: Böcher 2, Lahr 3, Rutz 1, Gasner 1

 

Bezirksklasse Ost ASV Frankenstein -TTF Rockenhausen 2  8:8

Rockenhausen wird für Frankenstein so langsam zum Trauma.

In der Vorrunde nach 6:3 Führung noch 9:7 gegen Rockenhausen verloren und nun zuhause nach 4:1 und 7:4 Führung wieder den Sieg verspielt.

Dabei patzte gerade an diesem Abend Rockenhausens Parade Paarkreuz 1, bei den beiden Herren Heintz und Nehm lief anfänglich nicht viel zusammen.

Sie verloren ihr erstes Doppel und alle Einzel, doch die starke Rockenhauser Mitte um Christofer Greß und Jörg Blaum glichen die ganze Sache wieder aus.

Karl Seliger hielt die Mannschaft durch seinen Fünfsatz Sieg, im hinteren Paarkreuz über Hamann, noch im Rennen.

Im Schlussdoppel konnten die bis dato entäuschenden Protagonisten Heintz/Nehm doch noch überzeugen und in einem wahren Fünfsatzkrimi ihre Gegner niederringen.

Punkte für Rok: Doppel Greß/Blaum 1, Nehm/Heintz 1, Greß 2, Blaum 2, Harz 1, Seliger 1

 

8. Spieltag RR 10.03-12.03.2017

Bezirksliga Herren ASV Höringen - TTF Rockenhausen  9:2

In der "Eishalle" in Winnweiler musste Rockenhausen mal wieder auf 2 Stammspieler (Portz und Rutz) verzichten.

Der Tabellenführer Höringen startete hochmotiviert und sehr konzentriert in die Begegnung, die Stärke und Fähigkeiten der Rockenhausener Truppe dabei immer im Blick.

Für Rockenhausen war der Sonntag ein "gebrauchter Sonntag" , erst 3 Eingangsdoppel dann im weiteren Verlauf irre 6 von 8 Fünfsatzbegegnungen knapp verloren.

Nach Rückstand von 7:0 lieferte Christofer Greß ein beherztes und nahezu perfektes Match für die TTF ab und bezwang Rubel in 5 Sätzen.

Michael Nehm kämpfte darauf noch Hermann Geißler nieder, ehe das starke erste Paarkreuz der Gastgeber erneut zuschlug und die Partie beendete.

Das Ergebnis ist wohl etwas zu deutlich ausgefallen.

Nach der überraschenden Niederlage des Tabellenzweiten Siegelbach, kann Höringen so langsam den Meistersekt kalt stellen.

Punkte für Rok: Einzel: Nehm 1, Greß 1

 

Bezirksklasse Herren TTC Schönborn 1 - TTF Rockenhausen 2   3:9

Ohne Stefan Neu, hatte Schönborn wenig der Kampfkraft Rockenhausens entgegenzusetzen.

Fast alle TTF´ler spielten auf Normalniveau, nur Christofer Greß erwischte einen miserablen Abend.

Punkte für Rok: Doppel: Heintz/Greß 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Heintz 2, Blaum 2, Harz 1, Römer 1, Mildenberger 1

 

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen - TTC Dahn  7:7

Unnötiger Punktverlust gegen den Tabellensiebten der Liga

Nun darf man sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, noch 1 Punkt Vorsprung auf Riedelberg und 2 Punkte auf TSG.

Lucia Böcher und Anja Lahr zeigten am Samstagabend ihr ganzes Können,  alleine 6 Punkte gingen auf ihr Konto.

Tanja Gasner konnte leider die fehlende Susanne Wolf nicht gänzlich ersetzen und so endete die Partie leistungsgerecht Unentschieden.

Punkte für Rok: Doppel: Lahr/Böcher 1, Einzel: Böcher 3, Lahr 2, Rutz 1

 

Kreisliga Herren TTF Rockenhausen 3 - ASV Höringen 2   3:9

Der Tabellenzweite Höringen trat in Bestbesetzung an, schnell war klar hier gibt es nichts zu holen.

Karl Seliger und Dr. Peter Schitter gewannen je ein Einzel und Seliger mit Dautermann zusammen ein Doppel.

Weiterhin Tabellenletzter, der Abstieg ist kaum noch abzuwenden.

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Einzel: Seliger 1, Schitter 1

 

Kreisklasse Herren Rockenhausen IV - TV Alsenborn VI   8:0 n.A

Alsenborn nicht angetreten.

 

7. Spieltag RR 3.3. - 5.3.2017

Damen spielfrei

 

Bezirksliga Herren TTC Sand - TTF Rockenhausen 1  6:9

Knapper Auswärtssieg in Sand. Beide Teams mussten auf einige Stammspieler verzichten.

Die TTF weiter ohne den verletzten Rutz, bei den Gastgebern fehlten die Spieler Adler und Weber.

So entwickelte sich bis zum 4:4 ein munteres hin und her, ehe Rockenhausen mit 3 Einzelsiegen in Serie auf 7:4 davon ziehen konnte.

Letztendlich kann bzw. muss man von einem mühevollen Arbeitssieg sprechen.

Die 2 gewonnenen Eingangsdoppel waren die Basis zum Erfolg, jeder Spieler steuerte mindestens 1, Timo Volkert sogar 2 Einzelsiege zum Teamerfolg bei.

Punkte für Rok: Doppel Volkert/Nehm 1, Schläfer/Schitter 1, Einzel: Volkert 2, Bauer 1, Portz 1, Schläfer 1, Nehm 1, Schitter 1

 

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TV Stelzenberg 1   9:1

Pflichtaufgabe gegen den Tabellenachten mehr als erfüllt.

Rockenhausen zeigte dem Gegner gleich wer in der Halle das Sagen hat, nach den 3 Siegen in den Auftaktdoppel waren die Gäste sichtlich eingeschüchtert.

Die Truppe um Mannschaftsführer Markus Harz, erwischten einen Sahnetag und legten auch in den darauffolgenden Einzeln noch punktemäßig nach.

Nur Gernot Mildenberger musste sich an diesem Tag seinem Gegenüber geschlagen geben und so konnten die Gäste doch noch einen Ehrenpunkt entführen.

Punkte für Rok: Doppel: Heintz/Nehm 1, Greß/Blaum 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Heintz 2, Nehm 1, Greß 1, Blaum 1, Harz 1

 

Herren Kreisliga TV Marienthal - TTF Rockenhausen 3  9:7

Viel Pech für unsere Mannen, fast wäre eine Sensation gelungen.

Zu Beginn der Partie lief es Ausnahmsweise mal so richtig gut für Rockenhausen, nach den 2 Doppelsiegen, folgten noch 2 Punkte im vorderen Paarkreuz durch Karl Seliger und Christian Balzer.

Die Gastgeber waren sichtlich überrascht von der beherzten Spielweise unserer Truppe, das hatten sie wohl so nicht erwartet.

Leider fand die Heimmanschaft nach dem 1:4 wieder viel zu schnell zurück in die Partie.

Mit 4 Einzelsiegen in Folge übernahmen die Marienthaler die Führung welche sie bis zum Ende hin auch nicht mehr abgaben.

Marienthal siegte schließlich in einem dramatischen Schlussdoppel mit 3:1.

Punkte für Rok: Doppel Schitter/Jost 1, Köhler/Neu 1, Einzel: Seliger 2, Balzer 1, Schitter 1, Köhler 1

 

Herren Kreisklasse Rockenhausen IV - Post Kaiserslautern V  1:8

Rockenhausen musste 2 Stammkräfte ersetzen und so war schon zu Beginn klar, gegen den Tabellenführer holt man hier nichts.

Lediglich Uli Bauer konnte in einem spannenden 5 Satz Krimi Stepf besiegen und einen Ehrenpunkt retten.

Punkte für Rok: Einzel: Bauer 1

 

6. Spieltag RR 17.02 - 19.02.2017

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTC Kreimbach- Kaulbach  8:0

Klarer Sieg über den Tabellenletzten der Liga.

Die Art und Weise wie unsere Damen den Gegner dominierte war bemerkenswert.

8:0 und 26:0 Sätze, besser geht es einfach nicht.

Tabellenführung behauptet, nur noch 3 Siege, dann geht es ins letzte aber entscheidende Spiel um die Meisterschaft.

Punkte für Rok: Doppel: Wolf/Rutz 1, Böcher/Lahr 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 1, Rutz 1

 

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTC Sand 8:0

Im Nachholspiel ließ der Tabellenführer dem Vierten aus Sand keine Chance.

Die TTF Damen zeigen weiter ihre Klasse, liefern ein starkes Spiel nach dem anderen ab.

Punkte für Rok: Doppel: Wolf/Rutz 1, Böcher/Lahr 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 1, Rutz 1

 

Bezirksliga Herren TTC Winnweiler 2 -TTF Rockenhausen 1  9:7

Überraschende Niederlage in Winnweiler

Markus Harz und Harald Römer aus der Zweiten rückten für die fehlenden Stammspieler Rutz und Schläfer in die Mannschaft und ersetzten diese Vorbildlich.

Alleine 5 der 7 Punkte gingen auf das Konto der beiden alten Haudegen, allerdings schwächelten an diesem Tag alle arrivierten Stammkräfte der Herren 1.

Die Nummer 1 der TTF, Timo Volkert, musste erstmalig in dieser Saison 2 bittere Einzelniederlagen einstecken.

Niclas Bauer, Peter-Pascal Portz und Michael Nehm erwischten auch einen üblen Tag.

So kam was kommen musste, die erste Niederlage der TTF 1 gegen Winnweiler 2.

Nach 2:5 und 5:8 kämpfte sich zwar das Team noch ins Schlussdoppel, waren da aber völlig chancenlos.

Volkert/Nehm hatten dem brillant aufspielenden Heimdoppel Brunn/Hemmer nichts entgegenzusetzen.

Punkte für Rok: Doppel: Harz/Römer 1, Einzel: Bauer 1, Portz 1, Harz 2, Römer 2

 

Bezirksklasse Herren TTF Rockenhausen 2 - TV Alsenborn 3  9:0

Der Tabellenletzte war lediglich so was wie eine Pflichtaufgabe, die Mannschaft hat diese Hausaufgabe mit Bravour erledigt.

Rockenhausen zeigte von Anfang an wer der Herr im Hause ist.

Punkte für Rok: Doppel:Heintz/Nehm 1, Mildenberger/Harz 1, Altkrüger/Schitter 1, Einzel: Heintz 1, Nehm 1, Harz 1, Mildenberger 1, Seliger 1

 

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen 3 - TTC Winnweiler 3    3:9

So langsam muss man sich mit dem Abstieg beschäftigen, auf diesem Level lässt sich jedenfalls die Klasse nicht halten.

Nach der erneuten Niederlage rutscht das Team immer tiefer in den Abstiegsstrudel, belegt nun den letzten Tabellenplatz.

Wieder 3 Eingangsdoppel verloren, nur Schitter, Jost und Dautermann betrieben, mit je einem Einzelsieg, Ergebniskosmetik.

Punkte für Rok: Einzel: Schitter 1, Jost 1, Dautermann 1

 

Kreisklasse Herren 4 - TUS Gerbach 3   1:8

Die Gäste lieferten ein nahezu perfektes Match ab, klarer verdienter Sieg.

Die Oldies auf Seiten der TTF wurden regelrecht von den Youngsters aus Gerbach überrannt.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Kuntz 1

 

 

5. Spieltag RR 10.2 - 12.02.2017

Pfalzliga Damen TTC Altenglan - TTF Rockenhausen 3:8

Klarer und ungefährdeter Auswärtssieg.

Beide Auftaktdoppel eingefahren, dazu je 2 Einzelsiege durch Lucia Böcher, Anja Lahr und Michaela Rutz und der Sieg war eingetütet.

Damen befinden sich weiter auf Aufstiegskurs.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Lahr 2, Rutz 2

 

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 - Post Kaiserslautern 2   9:1

Dieser Sieg ist definitiv zu hoch ausgefallen.

Letzte Woche hatten die Herren noch viel Pech im Spitzenspiel, da wurden wichtige 5 Satz Spiele knapp verloren, in dieser Woche lief es dann doch deutlich besser.

Diesmal konnte Rockenhausen alle 4 Fünfsatz Begegnungen für sich entscheiden, das Glück der Hausherren mündet im Pech der Gäste.

2 der 3 Eingangsdoppel endeten 11:9 im 5. Satz für die TTF, auch die weiteren Einzel liefen nahezu perfekt für die Tischtennisfreunde.

Die Gegenwehr der Postler war schnell gebrochen.

Lediglich Axel Lösch erkämpfte im Einzel gegen Niclas Bauer einen Ehrenpunkt für die gegnerische Mannschaft.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Portz 1, Nehm/Heintz 1, Schläfer/Harz 1, Einzel: Bauer 1, Portz 1, Schläfer 1, Nehm 1, Heintz 1, Harz 1

 

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TTC Kreimbach-Kaulbach  6:9

Spannendes Spiel in Rockenhausen zwischen dem Tabellenvierten und dem Zweiten.

Zum Schluss durften aber nur, Dank des starken ersten Paarkreuzes und der beiden glücklich gewonnen Eingangsdoppel, die Gäste jubeln.

Da war mehr drin, die Satzbilanz von 26:28 unterstreicht wie eng diese Partie letztlich war.

Starke Leistung der gesamten Mannschaft, doch 2 Spieler sind herauszuheben.

Daniel Heintz und Christofer Greß erwischten einen Sahnetag.

Daniel bezwang im 2ten Einzel Niklas Keil, einen der stärksten Spieler der Liga, sensationell mit 3:0.

Christofer Greß dominierte im mittleren Paarkreuz seine Gegner nach belieben und gewann beide Einzel klar mit 3:0 Sätzen.

Punkte für Rok: Doppel: Heintz/Nehm 1, Einzel: Heintz 1, Greß 2, Harz 1, Römer 1

 

Kreisliga Herren TTC Börrstadt 2 -TTF Rockenhausen 3  8:8

Ein Punkt in Börrstadt ist zu wenig will man die Klasse halten.

Das Team befindet sich weiter auf Talfahrt, letztlich muss man nach 6:8 Rückstand sogar mit einem Punkt zufrieden sein.

Nur das Doppel Dautermann/Seliger konnte überzeugen.

Zwar steuerten alle Spieler einen Einzelpunkt bei, täuscht aber nicht über die eklatante Doppelschwäche hinweg.

Das Team befndet sich auf dem Zweitletzten Tabellenplatz, nur noch ein Wunder kann den Abstieg verhindern.

Punkte für Rok: Doppel Seliger/Dautermann 2, Seliger 1, Schitter 1, Jost 1, Dautermann 1, Köhler 1, Neu 1

 

Herren Kreisklasse Ost 2  TTC Börrstadt 3 - TTF Rockenhausen IV  3:8

Herren 4 setzen sich miit klarem Auswärtssieg weiter von den Abstiegsrängen ab.

Alleine 5 der 7 Einzelpunkte gingen auf das Konto des starken vorderen Paarkreuzes der TTF um Uli Bauer und Thomas Rasse.

Optimale Ausbeute 5 aus 5, mehr geht nicht.

Horst Gabelmann und Eugen Kuntz lieferten mit je einem gewonnen Einzel die restlichen Punkte zum Sieg.

Punkte für Rok: Doppel: Rasse/Gabelmann 1, Einzel Bauer 3, Rasse 2, Gabelmann 1, Kuntz 1

 

4. Spieltag RR 3.2- 5.2.2017

Pfalzliga Damen BTTF Zweibrücken -TTF Rockenhausen

Spielabsage, Spiel wird nachgeholt.

 

Bezirksliga Herren TV Siegelbach 1 -TTF Rockenhausen 1  9:5

Dramatische Entwicklung im Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Dritten.

Rockenhausen hatte die Chance bei einem Auswärtssieg mit den Hausherren in der Tabelle gleich zu ziehen und damit den Aufstiegskampf weiter offen zu gestalten.

Doch leider lief nicht alles nach Plan, in einer packenden und spannungsgeladenen Partie hatten die Gastgeber an diesem Sonntagmorgen einfach das Quäntchen mehr Glück.

6 von 8 Fünfsatzbegegnungen gingen dabei an Siegelbach.

Rockenhausen rangiert weiter auf Platz 3, nun mit 4 Punkten Rückstand auf Siegelbach.

Punkte für Rok: Einzel: Bauer 1, Portz 2, Schläfer 1, Heintz 1

 

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - SV Katzweiler   9:5

Das mittlere Paarkreuz der TTF avancierte zum Matchwinner.

Markus Harz und Jörg Blaum holten mit je 2 gewonnen Einzeln und einen gemeinsam gewonnen Doppel, zusammen 5 Punkte für Rok.

Auch Daniel Heintz überzeugte erneut mit starker Leistung, mit Christofer Greß im Doppel und seinen 2 Einzelsiegen steuerte er weitere 3 Zähler zum Sieg bei.

Punkte für Rok: Doppel: Heintz/Greß 1, Blaum/Harz 1, Einzel: Heintz 2, Blaum 2, Harz 2, Seliger 1

 

Herren Kreisklasse A  TTF Rockenhausen 4 - TTV Marienthal 3  8:1

Für den Tabellenletzten Marienthal war in Rockenhausen, bei einer in Bestbesetzung angetretenen TTF , nichts zu holen.

Punkte für Rok: Doppel: Rasse/Gabelmannn 1, Bauer/Kuntz 1, Einzel: Bauer 2, Rasse 2, Gabelmann 2

 

3. Spieltag RR 27.01.- 29.01.2017

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen- TSG Kaiserslautern 3 1:8

Erste Saisonniederlage unserer Damen.

Die TSG Damen traten diesmal in der bestmöglichen Besetzung an.

Mit Schneider und Porten im vorderen Paarkreuz, gehört die TSG Truppe sicherlich zu den stärksten der Liga.

Beide Spielerinnen fehlten dem Gegner bei unserem Vorrundensieg in Kaiserslautern.

Rockenhausen musste erst krankheitsbedingt Lucia Amann ersetzen, dann verletzte sich auch noch die Ersatzspielerin Tanja, danach war das Spiel für unser Quartett gelaufen.

Punkte für Rok: Einzel: Anja Lahr 1

 

Bezirksklasse Herren TTC Börrstadt 1- TTF Rockenhausen 2 5:9

Das erwartet heiße Duell in Börrstadt endete mit einem knappen Auswärtssieg.

Mit bemerkenswerter Nervenstärke und unbändigem Willen, entschied das Team um Mannschaftsführer Markus Harz die denkwürdige Partie zu ihren Gunsten.

Von 9 Fünfsatzspielen gingen alleine 7 an die Männer ohne Nerven.

30:32 das Satzverhältnis, allein hieran kann man erkennen wie schwer es war diesen Gegner niederzuringen.

Guter Start in die Begegnung, nach 2 gewonnen Eingangsdoppel folgte eine Sternstunde von Daniel Heintz und Christofer Greß.

Beide besiegten ihre Mitstreiter im vorderen Paarkreuz deutlich und legten somit schon früh den Grundstein zum Erfolg.

Aber auch das hintere Paarkreuz um Harald Römer und Gernot Mildenberger wussten an diesem Tag zu überzeugen.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Heintz 2, Greß 2, Römer 2, Mildenberger 1

 

Kreisliga Herren TTF Rockenhausen 3 – TTC Schönborn 2   2:9

Es läuft einfach nicht Rund, das Team kassiert gegen Schönborn eine weitere deftige Klatsche.

Ziemlich plan- und ratlos agiert die Truppe in dieser Saison.

Alle 3 Eingangsdoppel wurden verloren und schon war die Gegenwehr gebrochen.

Nur Schitter und Bauer verhinderten das zu "Null" Debakel.

Punkte für Rok: Einzel: Schitter 1, Bauer 1

 

Kreisklasse Herren TV Alsenborn V – TTF Rockenhausen IV 8:2

Unser Team musste auf 3 Leistungsträger verzichten, somit war die Niederlage vorprogrammiert.

Nur der Jugendspieler Lukas Lunau zeigte Kampfgeist und holte 2 Einzelsiege für Rockenhausen.

Mehr war aber in dieser Aufstellung nicht drin.

Punkte für Rok: Einzel: Lunau 2

 

2. Spieltag RR 13.01.- 15.01.2017

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TUS Gerbach 9:5

Beide Teams traten ersatzgeschwächt an, Rockenhausen ohne Rutz, Gerbach ohne die Nummer 1 Oliver Koch.

Die Gastgeber begannen stark, alle 3 Doppel gingen an die TTF, Timo Volkert erhöhte mit seinem gewonnen Einzel gar auf 4:0.

Der Weg war geebnet, doch Rockenhausen hatte die Rechnung ohne seine Youngsters Niclas Bauer und Peter-Pascal Portz gemacht,

die erwischten mal so einen richtig miserablen Tag.

Zwar kein Einzelsieg für Nic und Peter, doch das Team funktioniert, Timo, Björn und Michael sprangen dafür in die Presche.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Portz 1, Volkert/Nehm 1, Schläfer/Altkrüger 1, Einzel: Volkert 2, Schläfer 2, Nehm 2

 

Damen Pfalzliga  TTV Siegelbach - TTF Rockenhausen 3:8

Klarer Auswärtserfolg für unsere Damen

Siegelbach nur mit 3 Damen am Start, den Tabellenführer kann man so natürlich nicht aus der Reserve locken oder gar in Bedrängnis bringen.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Böcher 1, Wolf 2, Lahr 2, Rutz 2

 

Bezirksliga Herren TTF Rockenhausen 2 Spielfrei

 

Kreisliga Herren ASV Höringen 3- TTF Rockenhausen 3,  Spiel aufgrund eines Trauerfalles abgesagt.

Unsere Vereinskollege und Spieler der dritten Herrenmannschaft Markus Keßler ist überraschend verstorben.

Das erfüllt uns alle mit tiefer Trauer.

 

Kreisklasse Herren TTF Rockenhausen IV - TV Wartenberg-Rohrbach  1:8

Gegen den Tabellenführer war erwartungsgemäß nichts drin.

Lediglich Uli Bauer konnte in einem Fünfsatzkrimi Kall Patrick niederringen und somit Ergebniskosmetik betreiben.

Punkte: Einzel: Ulrich Bauer 1

 

1.Spieltag Rückrunde 06.01.-08.01.2017

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen - TUS Hochspeyer  9:0

Leider konnten unsere Freunde aus Hochspeyer krankheitsbedingt keine Mannschaft nach Rok entsenden.

Partie wird kampflos 9:0 und 2:0 gewertet.

 

Damen Pfalzliga TTF Rockenhausen  - TTC Sand  8:0

Auch Sand wollte aufgrund des angekündigten Blitzeis keine Mannschaft in die Nordpfalz schicken.

Auch dieses Spiel wird kampflos für Rok gewertet.

 

Herren Bezirksklasse TSG Kaiserslautern 4 - TTF Rockenhausen 2   9:0

Böse Klatsche für Rockenhausen

Beim dominierenden Tabellenführer aus Kaiserslautern kamen unsere Mannen mal wieder so richtig unter die Räder.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

 

Herren Kreisliga  TTF Rok 3 - TV Alsenborn IV  5:9

Alsenborn vor dem Spiel nur 1 Punkt vor Rok durfte sich über 2 leicht gewonnene Auswärtspunkte freuen.

Lediglich das Paarkreuz 1, konnte an diesem Abend glänzen.

Seliger und Schitter hielten die Begegnung mit 4 gewonnenen Einzeln im vorderen Paarkreuz lange offen.

4 Fünfsatz Matches, 3 davon wurden in der Verlängerung entschieden, leider alle zu Gunsten der Gäste.

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Dautermann 1, Einzel: Seliger 2, Schitter 2

 

Herren Kreisklasse Ost  TV Wartenberg-Rohrbach  - TTF Rockenhausen IV  6:8

Unser Team konnte Auswärts mal wieder einen Erfolg feiern. Glückwunsch!

Durch diesen wichtigen Sieg konnte sich das Team weiter von den Abstiegsrängen absetzen.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Kuntz 1, Einzel: Bauer 3, Rasse 1, Kuntz 2 , Lunau 1

 

 

Letzter Spieltag der Vorrunde 09.12.-11.12.2016

Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen – TTC Riedelberg 8:0

Die Vorfreude auf den Showdown um die Herbstmeisterschaft der 2. Pfalzliga West währt nicht lange.

Spannende Spiele sollten es werden, ein richtig packendes Duell hatten sich alle erhofft und erwartet.

Bedauerlicherweise kam es dann doch anders als gedacht.

Riedelberg konnte keine Mannschaft nach Rockenhausen entsenden, bzw. an den Start bringen.

Schade, bei den Südwestpfälzern ist an diesem Tag mal so richtig viel schief gelaufen.

Erst kurz vor Beginn der Partie meldete sich der Tabellenzweite per Telefonat ab, ein vollständiges Antreten sei nicht möglich.

Gemäß Wettspielordnung wird das Nichtantreten des Gegners nun mit 8:0 Spielen und 2:0 Punkten gewertet.

So möchte man keine Spiele gewinnen, kann es aber auch nicht verhindern.

Trotzdem Glückwunsch an unsere Damen für eine tolle Vorrunde und zur errungenen Herbstmeisterschaft.

 

Bezirksliga Herren TTF Rockenhausen 1 – TTC Sand 1 9:1

Das Ergebnis überrascht in seiner Deutlichkeit.

Der Favoritenschreck aus Sand fand gegen einen stark aufspielenden Gastgeber überhaupt keine Mittel.

Gleich zu Beginn entschieden die Hausherren alle 3 Doppel für sich, davon 2 im fünften Satz.

Das gut aufgelegte vordere Paarkreuz (Timo Volkert und Peter-Pascal Portz) baute in Folge die Führung für Rok weiter aus.

Nur Björn Schläfer musste sich an diesem Abend seinem Gegner Ludes knapp geschlagen geben.

Eine Topleistung des gesamten Teams, Herren 1 belegen zum Abschluss der Vorrunde einen hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Punkte für Rok: Doppel: Portz/Bauer 1, Volkert/Schläfer 1, Nehm/Altkrüger 1, Einzel: Volkert 2, Portz 1, Bauer 1, Nehm 1, Heintz 1

 

Bezirksklasse Herren TV Alsenborn 2 – TTF Rockenhausen 2 7:9

Am Samstagabend konnten die Zuschauer in der Alsenborner Sporthalle einen wahren Tischtenniskrimi erleben.

Nur ein einziger Punkt trennte die beiden Kontrahenten in der Tabelle.

Alsenborn war bestrebt mit allen Mitteln den dritten Platz zu verteidigen, Rockenhausen aber wollte diesen Platz einnehmen

und so entwickelte sich ein munteres und spannendes Spiel mit vielen Führungswechseln.

Die hart umkämpfte aber fair geführte Begegnung endete schließlich mit einem glücklichen Sieg für die Ährenstädter.

Andreas Altkrüger brachte mit seinen beiden gewonnen Einzeln die Mannschaft auf Punktekurs, das Doppel Nehm/Heintz tütete letztlich den Sieg für Rok ein.

Mit einem klaren 3:0 ließen sie dem gegnerischen Duo Eisenberger/Ersek keine Chance und holten den so wichtigen neunten Zähler.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 2, Blaum/Schitter 1, Einzel: Nehm 1, Greß 1, Blaum 1, Altkrüger 2, Schitter 1

 

Kreisliga Herren TTF Rok 3 – SV Alsenbrück-Langmeil II 1:9

Keine Chance gegen den Tabellenführer.

War aber auch nicht anders zu erwarten, zu groß der Leistungsunterschied der beiden Mannschaften in dieser Saison.

Die Vorrunde verlief nicht gerade gut für unser Team, nun gilt es schnell alle Kräfte für die Rückrunde zu mobilisieren.

Eine Halbserie wie die Hinrunde kann man sich sicherlich nicht ein weiteres Mal mehr erlauben, Minimalziel ist nun den Abstieg zu verhindern.

Punkte für Rok: Einzel: Andreas Neu 1

 

Kreisklasse Staffel Ost TTF Rok IV – TTV Marienthal 2 6:8

Rockenhausen 4 musste kurzfristig auf seinen Stammspieler Thomas Rasse verzichten. Lukas Lunau aus der eigenen Jugend rückte für ihn in die Mannschaft. Das Team um den

Vorstandsvorsitzenden Eugen Kuntz kämpfte zwar aufopferungsvoll, doch die Gäste hatten an diesem Tag immer die bessere Antwort auf Lager.

Punkte für Rok: Doppel: Gabelmann/Lunau 1, Einzel: Bauer 2, Gabelmann 1, Kuntz 1, Lunau 1

 

10. Spieltag 02.12 - 04.12.2016

Bezirksliga Herren TTF Rockenhausen 1 - TT Ramstein-Miesenbach 1 8:8

Das Match zwischen dem Tabellendritten und dem Fünften endet Leistungsgerecht unentschieden.

Die Hausherren gingen mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln heraus, die Gäste aus Ramstein glichen schnell durch 2 glücklich gewonnene 5 Satz Begegnungen die Partie wieder aus.

Leider hatte unser mittleres Paarkreuz keinen guten Tag erwischt, 3 Niederlagen standen lediglich einem einzigen Einzelsieg gegenüber.

Das hintere Paarkreuz mit Niclas Bauer und Björn Schläfer glichen zwar die eher schwache Vorstellung der Mitte noch mit 3:1 aus, konnten aber den Punktgewinn des

Gastes nicht verhindern.

Schlussendlich durfte Rockenhausen mit der Punkteteilung, nach Spielständen von 4:6 und 5:7, mehr als zufrieden sein.

Punkte für Rok: Doppel: Kuntz/Volkert 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Kuntz 1, Volkert 1, Rutz 1, Bauer 2, Schläfer 1

 

Bezirksliga Herren TTF Rockenhausen 1- Tus Hirschhorn 1 9:2

Begegnung lässt sich wie folgt umschreiben, „Rockenhausen gegen Häußler“

Hirschhorn musste gleich 3 Stammkräfte ersetzen, mit diesem Handicap waren sie am Samstagabend gegen unsere 1. Mannschaft völlig chancenlos.

Nur Torsten Häußler auf Seiten der Gäste stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage, er alleine vermochte diese aber nicht abzuwehren.

Punkte für Rok: Doppel: Portz/Bauer 1, Kuntz/Volkert 1, Schläfer/Nehm 1, Einzel: Kuntz1, Volkert 1, Portz 1, Bauer 1, Schläfer 1, Nehm 1

 

Pfalzliga Damen TTC Brücken – TTF Rockenhausen 3:8

Klasse Vorstellung im Auswärtsspiel in Brücken.

Damen überzeugen weiterhin auf ganzer Linie.

Die Gastgeber hatten nicht wirklich viel der geballten Frauenpower aus Rok entgegenzusetzen, unser Team war einfach zu stark.

Am kommenden Wochenende kommt es in Rockenhausen zum Gipfeltreffen, Rockenhausen empfängt den Tabellenzweiten Riedelberg. Beide Mannschaften stehen mit 17:1 Punkte zu recht an

der Tabellenspitze. Ein Unentschieden reicht den Nordpfälzern um sich die Herbstmeisterschaft zu sichern.

Punkte für Rok in Brücken: Doppel: Böcher/Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Lahr 2, Rutz 2

 

Herren Kreisliga SV Fischbach 1 - TTF Rockenhausen III   0:9

Der Tabellenletzte Fischbach konnte leider keine Mannschaft an den Start bringen, somit ist die Partie kampflos 9:0 für Rockenhausen zu werten.

 

Herren Kreisklasse A TTF Rockenhausen IV – Tus Hochspeyer 3 1:8

Man wollte sich eigentlich auf Augenhöhe begegnen, doch weit gefehlt, Hochspeyer war an diesem Tag mindestens eine Klasse besser als unser Team.

Eine heftige und in dieser Höhe auch nicht zu erwartende Niederlage musste das Team um unseren Vorstandsvorsitzenden einstecken, damit rutschen sie in der Tabelle gefährlich weit nach

unten ab.

Punkte für Rok: Einzel: U. Bauer 1

 

Donnerstag 01.12.2016

Bezirkspokal Achtelfinale: TSG Kaiserslautern IV  - TTF Rockenhausen 1   4:1

Herbe Niederlage beim Tabellenführer der Bezirksklasse Ost.

Rockenhausen ist damit leider schon im Achtelfinale des Pokalwettbewebs ausgeschieden.

Böse Lehrstunde für die Jungspunde aus Rok, mit Routine und Gelassenheit konnten die Oldies auf Seiten der TSG schnell unseren jugendlichen Elan bremsen .

Punkte für Rok: Einzel: Timo Volkert 1

 

9. Spieltag 25.11- 27.11.2016

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 - TTV Siegelbach 2   9:1

Nach knapp 1,5 Stunden war die seltsame Begegnung rum.

Rockenhausen war zwar sehr fokussiert und präsent, aber bitte was war mit Siegelbach an diesem Abend los.

Ohne Saft und Kraft ergab Siegelbach sich schon sehr früh dem Schicksal.

Alle 3 Eingangsdoppel gingen an die Hausherren, danach schlug Peter-Pascal auch noch Siegelbachs Nummer 1,

danach war jede Gegenwehr Siegelbachs erloschen. 

Punkte für Rok: Doppel: Portz/Bauer 1, Volkert/Nehm 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Volkert 2, Portz 1, Rutz 1, Bauer 1, Nehm 1

 

Damen Pfalzliga TTF Rok - SV Alsenbrück - Langmeil  8:1

Unsere Mädels marschieren weiter unaufhaltsam durch die Liga.

Konzentriert gingen sie auch im Heimspiel gegen den Tabellenletzten zur Sache.

Gleich mit 2 Siegen in den Doppeln wollte man dem Gegner zeigen wer hier Herr im Haus ist.

In den darauf folgenden Einzeln gab man sich auch keine Blöße, alles lief wie am Schnürchen, lediglich Michaela Rutz musste sich im Match gegen Nicole Leitsbach,

knapp in 5 Sätzen geschlagen geben.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 2

 

Herren Bezirksklasse TTF Rok 2 - Tus Hochspeyer 2  9:3

Klare Angelegenheit für unser Team. Das mittlere und das hintere Paarkreuz waren von Anfang an in unserer Hand.

Im vorderen Paarkreuz war Daniel Heintz einmal mehr der Matchwinner. Daniel zeigte wieder eine starke kämpferische Leistung und setzte sich

in seinen beiden Einzelbegegnungen souverän durch. Auch Jörg Blaum wusste mit 2 Einzelsiegen zu überzeugen.

Punkte für Rok: Doppel: Harz/Mildenberger 1, Blaum/Römer 1, Einzel: Heintz 2, Blaum 2, Altkrüger 1, Römer 1, Mildenberger 1

 

Herren Bezirksklasse Rockenhausen - ASV Frankenstein 9:7

In einem dramatischen Match behielten unsere Männer letztendlich doch noch die Nerven und die Oberhand.

Die Gastgeber drehten dabei in einer faszinierenden Art und Weise eine bereits verloren geglaubte Partie nach 3:6 Rückstand.

Die Begegnung stand vorher unter keinem guten Stern, Verlegungshickhack wegen der TTF Teilnahme am Rockenhauser Weihnachtsmarkt, zu allem Unglück war Dienstag dann:

1. die große Halle ab 21.00 Uhr durch die Fussballer und 2. die kleine Halle der Realschule bereits durch unsere Damen belegt. So einigte man sich gütlich mit dem Gegner,

erstmal in der großen Halle zu starten um dann später in die kleinere Halle wechseln zu können. An dieser Stelle, großer Dank an Frankenstein für das aufgebrachte Verständnis,

war auch für unsere Jungs keine alltägliche Situation.

Punkte für Rok: Doppel:  Nehm/Heintz 2, Nehm 1, Heintz 2, Harz 1, Blaum 2, Altkrüger 1

 

Herren Kreisliga TTF Rockenhausen - TTC Gerbach 2  8:8

Endlich mal wieder ein Achtungserfolg gegen einen um 4 Plätze besser positionierten Gegner.

Nach 0:3 in den Doppeln konnte man doch recht schnell in den Einzeln wieder gleich ziehen, das Glücksgefühl hielt aber leider nicht sehr lange an.

Nach dem schnellen Ausgleich zogen die Gerbacher erneut um 3 Zähler auf 6:3 davon, ehe unser Team wieder zum Gegenschlag ausholte.

Zwar kämpferisch überzeugende Leistung des gesamten Teams, das erste Paarkreuz muss man dennoch hervorheben.

Karl Seliger und Christian Balzer glänzten nicht nur mit ihren 2 Einzelsiegen, sondern holten im gemeinsamen Schlussdoppel

noch den letzten, so wichtigen Punkt für Rok.

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Balzer 1, Einzel: Seliger 2, Balzer 2, Jost 1, Köhler 1, Keßler 1

 

8. Spieltag 18.11 - 20.11.2016

Herren Bezirksliga TTF Rockenhausen 1 – ASV Höringen 1   2:9

Am Samstagabend ist ein Orkan Namens „ ASV Höringen“ über Rockenhausen hinweg gefegt.

Im Spitzenspiel des Zweiten gegen den Dritten, kassierte Rockenhausen eine deftige Klatsche.

Vor dem Spiel trennten die beiden Mannschaften, bei gleicher Punktzahl, nur die Spieldifferenz.

Während des Spieles konnte man nur noch über die Dominanz der Gäste staunen, sogar von einem Klassenunterschied wurde später gesprochen.

Die Gäste waren hochmotiviert, konzentriert und in bestechender Form.

Gleich zu Beginn der Begegnung mussten die TTF alle 3 Doppel abgeben, dann noch 2 Niederlagen im vorderen Paarkreuz und schon war der Widerstand der TTF gänzlich gebrochen.

Um Ergebniskosmetik bemüht waren Günther Rutz und Björn Schläfer.

Rutz bezwang in seinem Einzel Martin Seib und Schläfer konnte Wolfgang Frohs niederringen.

Höringen ist der verdiente Sieger, allerdings fiel das Ergebnis vielleicht doch etwas zu hoch aus.

Punkte für Rok: Einzel: Rutz 1, Schläfer 1

  

Damen Pfalzliga TTC Dahn – TTF Rockenhausen   0:8

Klarer und auch in dieser Höhe verdienter Erfolg unserer Damen.

Beim Tabellensiebten zeigten unsere Damen ihre ganze Klasse und untermauerten ihre Titelambitionen. Unsere Mädels liefern weiterhin, eine Galavorstellung nach der anderen ab.

Der Meister wird sicherlich unter den beiden dominierenden Teams aus Rockenhausen und Riedelberg ausgemacht.

Am letzten Vorrundenspieltag am 10.12 kommt es dann zum Showdown, Rockenhausen empfängt die Riedelberger Damen in der eigenen Halle, der Herbstmeister wird wohl in diesem Match ermittelt.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/ Lahr 1, Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 1, Rutz 1

 

Herren Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 – TTC Schönborn 1 9:4 

Unsere 2te Herrenmannschaft machte es an diesem Abend deutlich besser als die Erste.

Die TTF konnten aus den Spielerausfällen deutlich mehr Kapital schlagen als die Gäste aus Schönborn.

Bei Rockenhausen fehlte zwar die Nummer 2, Schönborn lief aber ohne ihre Nummer 1 auf.

Somit fehlte ihnen ihr Spitzenspieler Stefan Neu, der kann schon mal 3-4 Punkte machen.

Schlüssel zum Erfolg waren sicherlich die 3 gewonnen Eingangsdoppel, dieser Vorsprung konnte im weiteren Verlauf der Partie noch ausgebaut werden.

Punkte für Rok: Doppel: Heinz/Altkrüger 1, Harz/Mildenberger 1, Blaum/Römer 1, Einzel: Heintz 1, Harz 1, Blaum 1, Altkrüger 1, Römer 1, Mildenberger 1

 

Herren Kreisliga ASV Höringen 2 – TTF Rockenhausen 3 9:2

In dieser Saison läuft es nicht so richtig rund.

In Höringen musste das Team um den fehlenden Mannschaftsführer Karl Seliger die nächste Schlappe einstecken.

Hoffentlich findet die Truppe bald, mit etwas mehr Selbstvertrauen, wieder in die Erfolgsspur zurück.

Punkte für Rok: Einzel: Balzer 1, Dautermann 1

 

Herren Kreisklasse A TTF Rok IV – TV Alsenborn VI   8:0 n.A. 

Alsenborn konnte leider keine Mannschaft an den Start bringen, somit kampflos 8:0 Sätze und 2:0 Punktsieg.

 

 

7. Spieltag 11.11 - 13.11.2016

Herren 1 - Sand  verlegt auf Freitag 09.12.16

Damen spielfrei

 

Herren Bezirksklasse Ost TV Stelzenberg 1  - TTF Rockenhausen 2    3:9

Überraschend deutlicher Erfolg unserer Mannschaft in der Ferne.

Die Eingangsdoppel waren sicherlich der Schlüssel zum Erfolg, alle 3 Partien gingen an unser Team.

Daniel Heintz und Markus Harz ebneten dann noch mit ihren beiden Einzelsiegen den Weg zum Sieg.

Punkte für Rok: Doppel: Heintz/Greß 1, Harz/Altkrüger 1, Blaum/Römer 1, Einzel: Heintz 2, Harz 2, Altkrüger 1, Römer 1

 

Herren Kreisliga Ost  TTF Rockenhausen 3 - TTV Marienthal   0:9

Unterirdische Leistung der Truppe im Spiel gegen den Ortsnachbarn

Das Satzverhältnis von 4:27 spricht Bände, mit einer solchen Leistung wird es verdammt schwer die Klasse zu halten.

Punkte für Rok: Gibt leider keine zu vermelden

 

Herren Kreisklasse A  Post Kaiserslautern V - TTF Rok IV  8:0

Leider gibt es auch hier nichts positives zu vermelden.

Die Dominanz des Gegners spiegelt sich am besten in der Satzbilanz von 24:2 wider.

Punkte für Rok: Keine

 

Pokal Herren 1- TTC Bann 1  4:3

Durch den Sieg über Bann zieht unser Team ins Viertelfinale ein und darf sich nun unter den letzten 8 mit der TSG Kaiserslautern messen.

War ein ziemlicher harter Fight gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse West.

Die gegnerische Mannschaft nur mit 2 anstatt 3 Mann angetreten, leistete mit dem Spitzenspieler Straßer aber erbitterte Gegenwehr.

Punkte für Rok: Volkert 1, Portz 1, Bauer 2

 

6. Spieltag 28.-30.10.

Damen 2. Pfalzliga West  TTC Kreimbach-Kaulbach - TTF Rockenhausen  0:8

Damen schlagen erneut zu, diesmal ein Auswärtserfolg in Kreimbach-Kaulbach.

Klarer und auch in dieser Höhe verdienter Sieg beim Tabellenletzten.

Die Gastgeber konnten lediglich einen einzigen Satz gewinnen, daran ist das Kräfteverhältnis der beiden Teams klar auszumachen.

Unser Team übernimmt vorerst mit diesem Sieg die Tabellenführung in der 2. Pfalzliga West.

Punkte für Rok: Doppel: Lahr/ Böcher 1, Rutz/Wolf 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 1, Rutz 1

 

Herren Kreisliga Ost TTC Winnweiler 3 -TTF Rockenhausen 3   9:3

Herren 3 verlieren doch sehr deutlich im Nordpfalz Derby gegen Winnweiler.

Das Team rutscht damit immer bedrohlicher Richtung Tabellenkeller.

Nun gilt es die Kräfte zu bündeln und in den verbleibenden Vorrundenspielen auch mal für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

Punkte für Rok: Doppel: Köhler/Neu 1, Einzel: Schitter 1, Köhler 1

 

Herren Kreisklasse A  TUS Gerbach 3 - TTF Rockenhausen IV  8:0

Die 4. Mannschaft musste in Gerbach schon früh die Segeln streichen.

Überraschend deutlich kam unser Team unter die Räder.

Leider kein erfolgreicher Abend, nur wenige Sätze konnten gegen sehr stark auftrumpfende Gerbacher gewonnen werden.

Somit gibt es bei 8:0 auch keine Punkte zu vermelden.

 

5. Spieltag 06.10.-08.10

Damen 2. Pfalzliga West TTF Rockenhausen - TTC Altenglan  8:0

Mit dem nie gefährdeten zu Null Sieg übernimmt unsere Damenmannschaft die Tabellenführung in der 2. Pfalzliga und klopft schon mal vorsichtig weiter oben an.

Unsere Mädels hatten einen guten Start in die Begegnung erwischt, beide Doppel wurden gewonnen und im Anschluß behielten auch in den Einzeln alle eine blütenreine Weste.

Diese Saison läuft es mal so richtig Rund, keine gesundheitlichen Ausfällle sind zu verzeichnen, immer in Bestbesetzung angetreten, so kann und darf es weiter gehen.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Rutz/Wolf 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 1, Rutz 1

 

Bezirksliga Herren Post Kaiserslautern – TTF Rockenhausen 1  5:9

Nach dem unrühmlichen Auftritt von letzter Woche, war die gesamte Mannschaft auf Wiedergutmachung aus.

Der Start ins Spiel war indes etwas holprig, lediglich Schläfer/Rutz konnten ein Anfangsdoppel für sich entscheiden.

Mit 4 Einzelsiegen in Folge legte Rockenhausen jedoch schon im ersten Durchgang den Grundstein zum Erfolg.

Timo Volkert, Niclas Bauer sowie Björn Schläfer blieben in ihren Einzeln ungeschlagen und sicherten dem TTF Sextett

mit unbändigen Willen und Kampfgeist letztlich den Sieg.

Punkte für Rok: Doppel: Schläfer/Rutz 1, Einzel: Volkert 2, Portz 1, Rutz 1, Bauer 2, Schläfer 2

 

Bezirksklasse Herren  TTV Kreimbach-Kaulbach – TTF Rockenhausen 2   9:2

Beim Top-Favoriten für den Aufstieg musste unser Team eine herbe Niederlage einstecken.

Sicherlich wollte man nicht so unter die Räder kommen, aber gegen diesen Gegner war an diesem Abend kein Kraut gewachsen.

Ein Ergebnis von 9:2 und 29:15 in den Sätzen spricht Bände, in Kreimbach war leider für unsere Zweite nicht mehr zu holen.

Punkte für Rok: Doppel Blaum/Römer 1, Einzel: Altkrüger 1

 

Herren Bezirksklasse TV Alsenborn 3 – TTF Rockenhausen 2    2:9

2 Tage zuvor, im vorgezogenen Mittwochabend Match, machten unsere Jungs ihre Sache deutlich besser.

Beim Tabellenletzten wurde ein klarer Sieg eingefahren. Nach 5 Spieltagen steht die Truppe nun auf einem sehr guten 4. Tabellenplatz.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 1, Blaum/Harz 1, Einzel: Nehm 2, Heintz 2, Greß 1, Blaum 1 und Altkrüger 1

 

Herren Kreisliga Ost TTF Rockenhausen 3 –TTC Börrstadt 2   9:6

Endlich mal wieder ein Sieg und gleichzeitig in der Tabelle an Börrstadt vorbeigezogen.

Das waren 2 wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Dr. Peter Schitter avancierte zum Matchwinner, mit 2 Einzelsiegen scheint bei ihm nun endlich der Knoten geplatzt zu sein.

Punkte für Rok:  Doppel: Seliger/Dautermann 1, Schitter/Jost 1, Einzel: Seliger 1, Schitter 2, Jost 1, Dautermann 1, Neu 1, Keßler 1

 

Herren Kreisklasse A Ost 2  TTF Rockenhausen IV - TTC Börrstadt III  7:7

Herren 4 mussten auf das komplette erste Paarkreuz verzichten, trotzdem darf man gegen den Tabellenletzten in Unterzahl keine Punkte abgeben.

Ein abwechslungsreiche Partie im wahrsten Sinne des Wortes, Rockenhausen ging bis zum 7ten Punkt immer mit einem Punkt voraus, Börrstadt zog immer wieder nach.

Punkte für Rok: Doppel: John/Cullmann 1(kl) Einzel: John 1, Gabelmann 2, Kuntz 2, Cullmann 1

 

4. Spieltag 30.09-02.10.

Herren Bezirksliga TTF Rok 1 - TTV Siegelbach 1  4:9

Im Spitzenspiel kochten bei den TTF die Emotionen hoch. Viele Kleinigkeiten brachten ein regelrechtes Pulverfass zum explodieren.

Unsere 1. Mannschaft schlug sich an diesem Abend leider selbst, ohne dabei die Leistung des Gegners schmälern zu wollen.

Siegelbach hat gleich die Gunst der Stunde genutzt und sich die Tabellenführung von Rockenhausen geholt.

Nun gilt es schnellstens die Einheit der Truppe wiederherzustellen, dazu müssen aber alle wieder an einem Strang ziehen.

Die Differenzen innerhalb der Mannschaft müssen dringend ausgeräumt werden.

Am kommenden Freitag steht eine erneute Herkulesaufgabe bevor, die TTF muss bei den Postlern in Kaiserslautern antreten.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 1, Einzel: Volkert 1, Schläfer 1, Heintz 1

 

Damen Pfalzliga TTF Rok - BTTF Zweibrücken II  8:1

Klarer Heimsieg unserer Damen im Parellelspiel zu den Herren 1.

Unsere Damen ließen sich Gott sei Dank nicht von der hitzigen Atmosphäre an den Nebentischen anstecken.

Eine geschlossene Teamleistung bescherte unseren Damen nicht nur den dritten Saisonsieg in Folge, sondern gleich noch den 2. Tabellenplatz in der Liga.

Starke Leistung, so kann es weiter gehen.

Punkte für Rok: Doppel: Wolf/Rutz 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 2, Rutz 1

 

Herren Bezirksklasse SV Katzweiler - TTF Rok II   1:9

Beim Tabellenvorletzten ließen die TTF nichts anbrennen. Gleich zu Beginn wurden alle Eingangsdoppel gewonnen.

Lediglich Andres Altkrüger musste im Einzel eine knappe Niederlage einstecken, alle anderen gewannen ihre Partien souverän.

Punkte für Rok: Doppel: Greß/Altkrüger 1, Harz/Seliger 1, Blaum/Römer 1, Einzel: Greß 2, Harz 1, Blaum 1, Römer 1, Seliger 1

 

Kreisliga Herren, TTF Rok III - SG Gehrweiler  4:9

Oktoberfest in Rockenhausen, bei Weißwurst und Brezn sollte der 2te Sieg der Saison her.

Leider lag die Münchner Spezialität unseren Akteuren zu schwer im Magen.

Nach 2 Erfolgen in der letzten Saison gab es nun die erste Niederlage gegen Gehrweiler. Kaum einer der TTF Akteure bringt

momentan seine Normalform. Wenn nicht schnell ein Ruck durch die gesamte Mannschaft geht, ist ein Abstieg kaum noch zu vermeiden.

Punkte für Rok: Doppel Dautermann/Seliger 1, Einzel: Seliger 1, Jost 1, Neu 1

 

Kreisklasse Herren TTV Marienthal 3 - TTF Rok 4  2:8

In Marienthal durfte der erste Saisonsieg gefeiert werden. Mit nunmehr 3:5 Punkten konnte das Team endlich die Abstiegsränge verlassen.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Kuntz 1, Rasse/Gabelmann 1, Einzel: Bauer 2, Rasse 1, Gabelmann 1, Kuntz 2

 

3. Spieltag 23.09-25.09.

Bezirksliga Herren Brücken – TTF Rockenhausen 1:9

Die Tabellenführung mit nunmehr 8:0 Punkten weiter gefestigt.

Nach dem 9:4 Sieg unter der Woche gegen Winnweiler 2, der zweite Sieg innerhalb weniger Tage.

Auch in Brücken wieder ein sehr starker Auftritt unserer Mannschaft.

Die 29:8 Satzbilanz ist ein weiterer Beleg für die Dominanz in diesem Spiel. Nach zweimal 9:0 in der letzten Saison, nun in dieser Saison ein nie gefährdeter 9:1 Auswärtserfolg.

Nächstes Wochenende kommt es zu einem ersten Spitzenspiel, einer der Topfavoriten auf den Meistertitel gastiert in Rockenhausen. Mal sehen wie sich die Truppe schlägt.

Punkte für Rok: Doppel: Bauer/Portz 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel: Volkert 2, Portz 1, Rutz 1, Bauer 1, Schläfer 1, Nehm 1.

 

Bezirksliga TTF Rockenhausen – TTC Winnweiler 2 9:4

Erwartet enges Match im Derby.

Die Youngsters Peter-Pascal Portz und Nicklas Bauer waren an diesem Dienstagabend die Matchwinner für die TTF.

Mit einem gewonnenen Doppel und ihren beiden Einzelsiegen, steuerten sie gemeinsam 5 Punkte zum Sieg bei.

Die weiteren Punkte für Rok: Einzel: Volkert 1, Rutz 1, Schläfer 1, Nehm 1

 

Bezirksklasse TTF Rockenhausen 2 - TTC Börrstadt 1 9:1

Müheloser Sieg über einen stark ersatzgeschwächten Gegner.

Es ist nicht immer leicht gegen ersatzgeschwächte Gegner zu spielen aber unsere Truppe konnte die Konzentration hoch halten und durch eine

geschlossene Mannschaftsleistung nicht nur den ersten Sieg der Saison feiern, sondern auch gleich noch den 5ten Tabellenrang vom Gegner Börrstadt übernehmen.

Punkte für Rok: Doppel: Blaum/Römer 1, Harz/Mildenberger 1, Einzel: Heintz 2, Greß 1, Harz 1, Blaum 1, Römer 1, Mildenberger 1.

 

Damen Pfalzliga TSG Kaiserslautern 3 – TTF Rockenhausen 1:8

Auch die TTF Damen durften an diesem Wochenende einen Kantersieg feiern.

In Kaiserslautern lief es gleich zu Beginn der Partie schon so richtig Rund, beide Doppel wurden eingefahren, Böcher ,Wolf, und Lahr machten mit jeweils 2 Einzelsiegen dann den Sack zu.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Rutz/Wolf 1, Einzel: Böcher 2, Wolf 2, Lahr 2.

 

Kreisliga Herren TTC Schönborn 2 – TTF Rockenhausen 8:0

Herren 3 in Schönborn unter die Räder gekommen, eine solche Packung hätte keiner erwartet.

Lediglich 3 abgegebene Sätze spiegeln die Übermacht des starken Nachbarn an diesem Abend wieder.

Nach dem letztjährigen Aufstieg wird diese Saison wohl eine richtig schwere Saison für die Jungs um Mannschaftsführer Karl Seliger.

Punkte für Rok: Leider Fehlanzeige

 

Kreisliga Herren Staffel Ost TTF Rockenhausen IV - TV Alsenborn 5 2:8

Die Spiellaune der Akteure dürfte sich an diesem Abend in Grenzen gehalten haben.

Mit 3 Mann gegen einen machbaren Gegner anzutreten, in den Köpfen dann die Gewissheit zu haben, gleich zu Beginn des Spieles

schon 1 Doppel und 2 Einzel herschenken zu müssen, machte das ganze Unterfangen sicherlich nicht leichter.

Punkte für Rok: Einzel Bauer 1, Rasse 1

 

Spieltag 2 09.09-11.09

Bezirksliga Herren TUS Gerbach - TTF Rockenhausen 1  5:9

Das erste Spiel nach der langen Sommerpause war nicht schön anzuschauen.

Viele technische Mängel aufgrund von Trainingsrückstand waren zu erkennen.

Letztlich siegte das Team, das gleich zu Beginn die 3 Eingangsdoppel gewinnen konnte.

Nochmal vielen Dank an Gerbach für die Spielverlegung, somit konnten alle in Ruhe das Herbstfest in Rockenhausen genießen.

Punkte für Rok: Doppel: Portz/Bauer 1, Volkert/ Nehm 1, Rutz/Schläfer 1, Einzel:  Volkert 2, Rutz 1, Bauer 1, Schläfer 2

 

2. Pfalzliga Damen TTF Rockenhausen - TTV Siegelbach 8:5

Erster Saisonsieg der Damen, erfolgreich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Das Spiel war zwar hart umkämpft, die ständigen Führungswechsel zeigten wie eng es her ging, doch zum Schluss hatten wir das bessere Ende für uns.

Spielerin des Tages: Lucia mit 3 gewonnen Einzeln und einem Doppel.

Punkte für Rok: Doppel: Böcher/Lahr 1, Einzel: Böcher 3, Wolf 1, Lahr 1, Rutz 2

 

Bezirklasse Herren   Herren 2 spielfrei

 

Kreisliga Herren   TTF Rockenhausen 3  -  ASV Höringen 3   4:9

Im Freitagabendspiel mussten die Herren 3 ihre erste Niederlage einstecken.

Als auch noch einer der Punktelieferanten (Karl Seliger) einen schlechten Tag erwischte, war die Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Punkte für Rok: Doppel: Seliger/Schitter 1, Einzel:  Schitter 1,  Jost 1,  Neu 1

 

Herren Kreislklasse A  TV Wartenberg - Rohrbach I - TTF Rockenhausen IV   8:0

Sang- und klanglos untergegangen, ohne jegliche Chance bei einem der Favoriten.

Punkte bei der 1. Mannschaft von Wartenberg zu holen war zwar nicht einkalkuliert,

aber so abgekocht zu werden, damit hatte wohl niemand gerechnet.

Punkte für Rok: Fehlanzeige

 

 

1. Spieltag 02.09.-04.09.

Bezirksliga Herren Hochspeyer - Rockenhausen  6:9

Mannschaft musste ohne ihre beiden Stammspieler Bauer und Schläfer in Hochspeyer antreten.

Die Hochspeyerer wurden in einem dramatischen aber sehr fairem Spiel regelrecht niedergerungen.

Die Reservisten Heintz und Harz trugen maßgeblich mit ihren 3 Einzelsiegen zum Erfolg bei.

Punkte für Rok: Doppel: Volkert/Rutz 1, Einzel: Volkert 1, Portz 1, Rutz 2, Nehm 1,  Heintz 2, Harz 1

 

Damen Pfalkzliga  Sand - TTF Rockenhausen  7:7

Gerechte Punkteteilung in einem sehr ausgeglichenen Spiel.

Punktegarant war Anja Lahr mit 3 Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel an der Seite von Lucia Böcher.

Punkte für Rok:  Doppel: Böcher/ Lahr 1, Einzel:  Böcher 1, Wolf 2, Lahr 3

 

Herren Bezirksklasse  Rockenhausen 2 - TSG Kaiserslautern 4     4:9

Herren 2 ohne Chance gegen den Klassenprimus.

Kaiserslautern ist in dieser Saison mit einer Mannschaft am Start, die gut und gerne 2 Klassen höher einzustufen ist.

Die Chance  gegen diesen Gegner Punkte einzufahren, war von Anfang an sehr gering.

Punkte für Rok: Doppel: Nehm/Heintz 1,  Harz/Blaum 1, Einzel: Blaum 1, Altkrüger 1

 

Herren Kreisliga   TV Alsenborn IV - Rockenhausen III  7:9

Krimi in Alsenborn.

Im ersten Spiel nach dem Aufstieg hat die Mannschaft ein Überraschungserfolg und 2 wichtige Punkte im Kampf um  den Klassenerhalt eingefahren.

Punkte für Rok: Doppel Seliger/Dautermann 2, Einzel: Seliger 2, Jost 2, Dautermann 2,  Köhler 1

 

Herren Kreisklasse A Rockenhausen IV  - TV Wartenberg -Rohrbach II   7:7

Nach 4:7 Rückstand doch noch ein Punkt erkämpft. Der Einsatz der Truppe beachtlich.

Punkte für Rok: Einzel: Bauer 3, Rasse 2, Gabelmann 2

 

 

 

Zum Seitenanfang